Sonstiges

CopyCat von Dealjäger: Deals.de

Deals.de schmeckt nach Dealjäger, schaut halt eingepackt nur etwas anders aus. Mehr dazu beim Jochen.

Direkter Wettbewerb ist hervorragend für die Motivation, Innovation und Weiterentwicklung einer Plattform, solange es nicht frustend wird, wenn einer der Konkurrenten davonläuft. Ob der Wettbewerb (wie soll man diese Sparte nennen? User generated Preissuche?) aber ausreichen wird, dass sich allgemein mehr User mit diesem Thema auseinandersetzen? Noch bietet keiner ein geniales Gimmick an, um zu einem Massenerfolg zu werden. Immer noch kann man zB nicht mit einem Handy Fotos von den Barcodes schießen, hochjagen und den best price wie auch Produktkritiken zurückbekommen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

11 Kommentare

  • Ein unqulifizierter Kommentar: Noch besser als der direkte Wettbewerb ist die direkte Liebe. Das geht so: GEH ZURÜCK AN DEN PUNKT WO DU DEINE LIEBE VERLOREN HAST – NIMM DORT DEN FADEN WIEDER AUF UND VERLIERE IHN NICHT MEHR – GEH ZURÜCK AN DEN PUNKT WO DU DEINE LIEBE VERLOREN HAST – HALTE DAS BAND LASS ES NICHT MEHR LOS GEH VORAN

    Herzliche Grüße

  • Leicht verbugt ist deals.de wohl auch. Habe gerade beim Messerblock* auf „Direkt zum Deal“ geklickt und lande bei einem Nokia-Handy.

    *Messerblock für 1€ -> ok das passt, jedoch 99€ Versandkosten??? Häh

  • Also German Copycats ist ja schon eine Demütigung unserer selbst, aber ein German German Copycat ist ja nur noch erbärmlich. Lasst Euch doch mal was neues einfallen!

    Hab nen ausführlichen Kommentar hierzu auf dem Dickbert Blog…

  • … das lässt sich nicht anders erklären als es geschrieben ist, weil es eine Art mystische Formel ist, aber auf der anderen Seite 1:1 so gemeint ist wie es da steht, es geht um die Relation von Liebe und Wettbewerb.

  • Das mit den Handies und den Barcodefotos ist so ne Sache. Ich habe damit letztes Jahr selbst rumprobiert. Es war seinerzeit so, dass der Otto-Normal-Handy-Fotograf unter Supermarkt-Beleuchtungs-Bedingungen (es ging ums Thema Food) selbst mit Handies der 1,3 Megapixel Klasse nich in der Lage war, Bild-Barcode-Erkennungssoftware-taugliche Fotos zu knipsen. Ich warte auf die Verbreitung von Pixelmonster-Telefonen.

  • Ich bin auch bei deals.de gereggt und warte nunmehr seit anfang ausgust auf einen meiner Gewinne in telefonaten wurde ich immer wieder besänftigt das es noch dauere bis alles ausgewertet sei…aber mal ehrlich wie lange dauert das denn bei nichtmal 500 Usern?

    Aber warten wir mal ab vielleicht kommt mein Ipod ja noch 🙂

  • Hab bei der Plattform die davor drauf war einen Ipod gewonnen, war aber ein Elend ihn endlich zu bekommen bin etwa 8 Wochen per Mail und Telefon hinter den betreibern hinterher bis ich ihn bekommen habe.

    @Holger die Plattform war auch nichts o toll geb ich dir recht. sehr wenig aktive User absolut nichts neues.

Kommentieren