Sonstiges

Ehrensenf Katrin geht

bin zufällig über das AZ-Blog drüber gestolpert. Laut Spon geht das Gesicht von Ehrensenf. Ja, ich wieß, bin wohl der Letzte, der das mitbekommt, da ich Ehrensenf nicht schaue. Anyway. Ist an sich weniger spannend als die schöne, aufregende Story von damals, als Amanda Rocketboom im Streit verließ.

Und über den gleichen Blogeintrag bin ich über Kurzinterviews mit Bloggerinnen gestolpert. Wobei mir da noch Göttinnen wie Stephanie, Kirstin und Daniela fehlen. Na gut, auch so interessant. Natürlich fällt einem sofort die Katja (das blonde Alien auf): Katja ist schwanzgeil, versaut, bescheuert, süchtig, blond, liebenswert und außerdem zumindest zur Hälfte ein Alien. Außerdem hat Katja einen klerikalen Hau und ein Faible für Parkinventar (um das zu verstehen, musst Du mein Blog lesen *hahaha). Beim Durchlesen des Blogs wird mann aber leicht enttäuscht, da es wenig erotisch zugeht, was das blonde Alien da schreibt. Jedem sein Gusto halt, no problem damit:) Gibts denn überhaupt ein wirklich gut verfasstes Erotik-Blog?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

12 Kommentare

  • Ich denke dennoch, Ehrensenf wird es wohl verkraften können, da auch die Urlaubsvertretungen zum Teil wirklich gut waren. Entscheidend ist doch eher das Script jeder Ehrensenfsendung. Meiner bescheidenen Meinung nach.

  • Ehrensenf war (und wird sein) langweilig, spießig und wenig originell.

    Ehrensenf ist in etwa so „kritisch, jung, frech“ wie der Bildblog. 🙂

  • Naja, von Erotik war ja auch nie die Rede *hahaha. Wer zu mir kommt, darf nicht zwangsläufig einen sexuellen Kick oder ne Wichsvorlage erwarten, sorry *g. Manch einer mag sich sogar verarscht fühlen.

    Ich blogge über mich und bezeichne mein Blog sogar selbst mit Vorliebe als Müll-Blog, Anspruch, auch (erotischen) will ich damit keinesfalls erfüllen. Warum auch? Ist nicht mein Business. Ich bin zwar schwanzgeil, versaut und schwimme auf der Fickwelle (mmmh, was für ein Vergleich *hahaha), aber ob sich wegen meiner Texte oder meiner Fotos (gibt halt auch extrem krass Perverse *hahaha) irgendein Typ einen runterholt, is mir wurscht. Darauf anlegen tu ich es nicht. Ich bin halt nicht die Pornoblondine von nebenan, sondern die ganz normale Katja, die nur ein Ziel verfolgt mit ihrem Blog: Möglichst authentisch zu sein. So wie im Blog, so bin ich im Real Life. Ich will nämlich keine großen Unterschiede machen zwischen virtuellem und realem Freundeskreis. Das Verschwimmen dieser Grenze finde ich nämlich sehr spannend (aber pst, sag’s nicht weiter, am Ende denkt noch jemand, mein Blog hat tatsächlich einen ernsthaften Hintergrund, aaargh, dann kommen keine Wichser mehr und meine perverse Findeliste verkommt *schluchz*).

    Gruß und Kuss von Katja AKA blondes Alien.

    PS: Erotikblogs findet man haufenweise im Netz. Ob man die gut findet, hängt wohl in erster Linie vom eigenen Erotik-Verständnis ab.

  • anders hätte ich es wohl auch nicht geschrieben. Was ich blogge, das bin ich. Gut, nachdem wir das geklärt haben, wollte ich eigentlich nur die Rufnummer noch haben…lol:)))) Ok, Joke bei Seite. Keep on rock’n’roll!

  • Och, wer braucht noch Telefon, komm vorbei, kriegst nen Kaffee oder ein kühles Bierchen, ganz nach Wunsch und Plaudern is natürlich inklusive. (und irgendwie hört sich bei mir fast jeder Satz anzüglich an *aaaaahrg, oder interpretiert das nur mein notgeiles Hirn so?^^)

    Egal 🙂 Und heißt es nicht keep on blogging?
    *lach*

  • danke für die Linktipps, das Zeitblog ist ja weniger erotisch, mehr so eine Art von Gadget-Sex, oder?

    @Alien, ich habe kA, wo Du wohnst, aber komm einfach zum Barcamp nach HH, insofern da noch Plätzchen frei sind oder halt eine andere (Blogger)-Veranstaltung, man wird sich schon über den Weg laufen.

Kommentieren