Sonstiges

Filme

auf DVD gesehen, kann man sich anschauen, außer dem Ende, das fand ich irgendwie Bullshit: Apocalypto

Eine Filmkritik:

Und Gibsons Beschränkung darauf ist so konventionell, wie genial. Der Intellekt wird nicht überfordert, sodass alle Verarbeitungskapazitäten für die primären Sinne „sehen“ und „hören“ frei sind. Denn „Apocalypto“ ist voll wilder Energie, der Film kommt nie zur Ruhe, gönnt sich keine Pausen, ist ständig in Bewegung. Es gibt kaum eine Einstellung in der die Kamera und damit das Publikum verschnaufen können. Es ist immer etwas los, es wird gejagt, gerannt, gemordet, geopfert, gekämpft und wieder gerannt.

Stimmt zwar nicht, aber egal, Kritiker müssen ja irgendwas Tolles um des Schreiben willens schreiben;)

und da bald Fluch der Karibik 3 erscheint, gibts bald einen Kinobesuch mit den Kizz:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Apocalypto fand ich irgendwie … ähm naja … interessant. Ist eben nicht das, was man sonst geboten bekommt. Bildgewaltig, recht brutal aber doch irgendwie mit einer netten Geschichte versehen – und das in einer Sprache die kein Mensch versteht.

    Nicht’s für jedermann, aber trotzdem sehenswert.

    Fluch der Karibik 3 werd ich mir diese oder nächste Woche reinziehen. Soll ja etwa auf dem Level von Teil 2 liegen … von daher kann er nicht wirklich schlecht sein.

  • Also Apocalypto hatte ich damals verpasst, weshalb der auf meiner amazon wishlist steht. Da steht allerdings, dass es die DVD am 29. geben wird. Wir normalen Menschen müssen länger warten?
    Oder gibt es die schon in der Videothek?

  • Fluch der Karibik 3 kann ich nur empfehlen. Habe ihn am Mittwoch in der Vorpremiere mit Teil 2 vorweg gesehen.

    Spannend, viele Lacher und nie langweilig. Johhny Depp hat sich wieder selbst übertroffen. Der spielt so genial…!

    Allerdings bezweifle ich, ob das schon was für meinen 9jährigen Sohnemann ist. Die Figuren auf dem Schiff von Davy Jones sind mir da etwas zu heftig für ihn….

    Viel Spaß beim gucken…

  • Also Apocalypto fand ich ziemlich übel. Einer der wenigen Filme, die ich nicht zuende gesehen habe. Irgendwann fand ich es etwas unnötig mir die ganze Zeit anzusehen, wie Leute gequält werden.

    Interessanterweise ging es mir bei „Die Passion Christi“ ähnlich. Da war ich sogar im Kino und bin nach der Hälfte gegangen. Selbes Problem: Der Film bestand irgendwie nur daraus, wie ein Mensch gequält wird.

    Und ich bin da bei Filmen eigentlich nicht zimperlich – schließlich finde ich Filme wie Premutos ganz lustig… nur solche Filme sind halt „nur“ blutig, und es geht ihnen nicht darum so ausgiebig die Qualen von Menschen darzustellen.

  • Apocalypto:
    „kann man sich anschauen, außer dem Ende“
    Kann man sich NICHT anschauen, außer dem Ende!

    Was für ein Ende hättest Du denn gerne gehabt, Robert? Ich habe den Film gestern abend auch auf DVD gesehen und war für das Ende ziemlich dankbar.
    Mir gefiel der Film ab da, wo der Run durch den Dschungel anfängt, da ist wirklich richtig Musik drin; mir gefällt’s, wenn’s schnell ist. Was den Rest betrifft: Schade, da kann ich nur die Augen zumachen und nach der geistigen Gesundheit dessen fragen, der solche Bilder produziert, aber ich muss sie ja nicht mit ihm teilen.

  • ich hab gestern in einer videothek ausgeholfen. die haben 11 kopien vom movie, die haben wir bei rückgabe gar nicht mehr ins regal gestellt, sondern gleich auf den tisch stehen lassen. für heute ist hätten wir den mehr als 30 mal reservieren können.

    scheint den geschmack der masse zu treffen….

Kommentieren