Sonstiges

mit coRank eigenes Digg betreiben

es gab mal früher eine Plattform, mit deren Hilfe man zu seinem Fachgebiet eine eigene Themengruppe aufmachen und nach Digg-style bewerten konnte. Also quasi ein gehostetes Digg für jedermann. Hab den Namen vergessen, aber ist auch nicht so wichtig, da der Anbieter diesen Service gekappt hat. (Update: Nico weist mich darauf hin, dass der Name CrispyNews lautet;)

Nunmehr gibt es coRank, die exakt das gleiche anbieten. Und dem Admin einige Anpassungsmöglichkeiten bietet.

Wer ist möglicher Nutzer? Früher hatten das mit Hilfe des ehemaligen Anbieters zB Jochen Krisch (E-Commerce News) und Hugo Martin (Verlagsnews) genutzt. Und lief nicht mal so übel!


Neue Stellenangebote

Performance Marketing Manager (m/w/d) Social Media in Voll- oder Teilzeit
Social DNA in Frankfurt am Main
Editor (m|f|d) – Schwerpunkt Social Media
C3 Creative Code and Content GmbH in Berlin
Senior/Lead Editor Social Media (m|f|d)
C3 Creative Code and Content GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Habe im Handumdrehen eine Demoseite entworfen: Buzz.CoRank.com
corank
und mir den Google-Style als Template ausgesucht. Neben den typischen Angaben, wer voten und Stories (optional mit Bildern) einstelen darf, kann man jedes Templatefile per Hand anpassen und gar den Google AdSense Code inkl. eigener ID verwenden. Ja, logisch, einen eigenen RSS Feed hat die Seite auch. Auf der Startseite von CoRank könnt Ihr Euch die Demotour anschauen, da wird alles wichtige erklärt.

via Techcrunch

mittwald

Werbung


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

Kommentieren