Sonstiges

Salesforce.com und Google rücken näher zusammen

Salesforce.com ist eines der führenden Unternehmenssoftware-Anbieter auf Web-Basis auf dem US-Markt und hat für morgen eine Pressekonferenz angekündigt. Michael Arrington spekuliert nebst der Tatsache, dass es sich wohl um das Announcement einer strategischen Partnerschaft mit Google handeln wird, darüber, dass sich Google gleich ganz und gar Salesforce komplett einverleiben könnte. Das ist nix für schmale Geldbeutel, da Salesforce mit rund 1.800 Mitarbeitern und über 500 Mio USD Jahresumsatz zu einem der am schnellsten wachsenden Unternehmen der USA gehört.

Der Gründer (Salesforce ging 99 an den Start) ist Marc Benioff, ehemals bei Oracle in führender Position beschäftigt und zuvor bei Apple tätig. Salesforce.com Bio:

Marc Benioff is chairman and CEO of salesforce.com. He founded the company in 1999 with a vision to create an on-demand information management service that would replace traditional enterprise software technology. Benioff is regarded as the leader of what he has termed „The End of Software,“ the now-proven belief that multitenant, on-demand applications democratize information by delivering immediate benefits at reduced risks and costs.

Under Benioff’s direction, salesforce.com has grown from a groundbreaking idea into a publicly traded company that is the market and technology leader in on-demand business services. For its revolutionary approach, salesforce.com has been lauded as one of BusinessWeek’s Top 100 Most Innovative Companies, named No. 7 on The Wired 40, and selected as a Top Ten Disrupter by Forbes

Wie jeder weiß, ist Google im B2B Bereich ein unterirdisch schlecht performendes Unternehmen oder habe ich was verpasst? Auf jeden Fall wäre Salesforce u.a. auch deswegen ein gutes Partnerunternehmen für Google. Ob das aber jemals in einen Aufkauf ausartet? Das würde den Doubleclick-Deal (3 Mrd USD) um Einiges übersteigen.

Wo wir doch gerade bei Google sind (ein seltener Gast auf dem Blog:), siehe NY Times Artikel zur Weiterentwicklung der Google-Suche, via Internetmarketing-News


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • Salesforce würde wohl etwa 10 Mrd. $ kosten. Das könnte Google schon fast in Bar aufbringen. In Aktien wäre es erst recht kein Problem. Ob es aber eine gute Idee wäre? Google hat die Suchmaschine und die Werbung, man kann ja nicht alles machen. Ich denke eine Partnerschaft ist vollkommen ausreichend.

    Warum sollte bzw. muss Google im B2B-Geschäft stark sein? Letztlich bietet man für solche Geschäfte durch die Suche ja schon einiges. Die Services wie zum Beispiel die Search Appliance können einfach nicht so viel Umsatz einbringen.

  • Dass man nicht alles machen kann stimmt aber wenn es einem Unternehmen gut geht tendiert es häufig dazu in diversen Sparten aktiv zu werden, warum also nicht auf B2B?

Kommentieren