Sonstiges

Windows Vista und USB Sticks

komisches Problem: wollte meine Präsentation heute Morgen beim Kunden auf den Präsentationsrechner inkl. installiertem Vista per USB Stick drüberspielen. Den Stick hat Vista erkannt, aber ein Aufruf des Laufwerks via Explorer erzeugte nur eine Fehlermeldung „formatieren sie vorher das Laufwerk E:“. Laufwerk E: war der Stick. Hä? Was wollte Vista von mir? (war btw halb so wild, da ich vorsichtshalber das File auch im Netz rumliegen hatte).


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

16 Kommentare

  • Auf meinen Testrechner im Büro habe ich bisher keine Probleme. Diverse Sticks mit 128 und 512MB, die zwischen MacBook, Windows2000, Linux und Vista hin- und herwandern, machen keine Probleme.

  • Den Fehler kenn ich bisher nur unter XP und ältere Windowsversionen.

    Wenn man (ich weiß anno tobak) Disketten in das 3,5″-Laufwerk reinschob, erhielt ich des öfteren solch eine Meldung, obwohl etwas auf der Diskette drauf war. Warum, weiß ich bis heute nicht. Einmal die Schutzlasche vorgezogen und wird zurückklacken lassen, schon funktionierte es oft wieder.

    Mit dem Stick wird es allerdings schwert, das nachzumachen 🙁

    Gruß,
    Tobbi

  • Das Problem kenn ich. Ein freund von mir hat von XP auf Vista umgestellt und konnte seit dem seinen USB-Stick nicht mehr einlesen. Das lag, so vermutet er, daran, dass der Stick auf Fat32 formatiert war und nicht auf NTFS – was allerdings auch seltsam wäre.

  • Ich würde eher vermuten, dass ein NTFS-formatierter Stick da Probleme macht auf Grund irgendwelcher Sicherheitseinschränkungen o.ä.

  • Den gleichen Fehler hatte ich auch. Vista heruntergefahren und dann zweite xp Partition gebootet. Diese konnte ihn lesen. Daraufhin habe ich den Stick mit FAT32 neu formatiert und schon konnte auch Vista damit arbeiten.

  • Inzwischen bekomme ich vor Vista wirklich Angst. Wie immer bei Microsoft, wird es sich durch neue Rechner am Markt verbreiten. Ich höre allerdings sehr oft Meldungen über Vista, bei denen ich mich wirklich frage, warum MS daran so viele Jahre entwickeln musste…

    Es nicht wirklich Fehler, sondern diese mysteriösen Effekte, wie das mit dem USB-Stick. Ein Freund hat einen Rechner mit Vista gekauft und konnte mir gleich nach zwei Tagen eine Hand voll Ungereimtheiten zeigen…

    Vista kommt mir persönlich vor, wie Windows ME. Viele Fehler, wenig neues, eigentlich nur Probleme. Ich hoffe Microsoft bringt die Probleme bei Vista bald in den Griff (Servicepacks).

  • Deswegen warten wohl viele aufs Servicepack. Ich hatte spaßenhalber versucht, meinen PC upzugraden, doch ging das nicht, weil Vista meinte, meine XP sei nicht englisch und das ginge nicht. Muss mir jetzt eine weitere Platte holen.

  • Hehe, Windows ME war im Gegensatz zu Vista noch eine reine Eohltat. ME konnte man wenigstens mit einigen Tools zu recht schnippeln und tunen. Bei Vista geht das durch den ganzen Sicherheitskram, der eh nicht gescheit funktioniert, bisher noch nicht.

  • Hi,

    also VISTA is doch nur ein abbild von XP wie ME ein abbild von 98 war…
    Daher warten wir mal ab was Windows 7 bringt!
    Die fehler die Vista Bringt sind behebbar nur muss man schon etwas umständlich es machen…
    Ich persönlich habe auhf das problem mit dem Stick das es auf XP läuft aber mit Vista nicht funk.!

    MfG

    EOA

Kommentieren