Sonstiges

Aida räumte Aidu.de aus dem Weg

Touristikblog: Wie berichtet könnte das Online-Reisebüro Aidu.de bald einen neuen Namen brauchen – auch in 2. Instanz vor dem Oberlandesgericht Köln konnte sich die Aidu-Betreiberin Unister GmbH nicht gegen die klagende AIDA Cruises durchsetzen.

Internetmarketing News: Es wäre für Unisteraidu.de natürlich ein großer Verlust. Die bestehenden hervorragenden Suchmaschinenpositionen müsste man sich erst einmal wieder erarbeiten. Immerhin soll aidu.de auf 2,5 – 3 Millionen „€œZugriffe“€? pro Monat kommen.

Shit happens halt, Aida hat sich durchgesetzt, aber Unister hat ja noch weitere, nicht gerade kleinen Seiten wie preisvergleich.de, geld.de und auto.de am Laufen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

13 Kommentare

  • ich gönne es AIDA oder besser ich freue mich für die Klatsche gegen Unister…. deren SEO (auch für die von Robert genannten anderen Seiten) ist eh nicht so beliebt hab ich mal gehört ;-)…. Ach ja und wer so bl** ist und neben Aidu (was man ggf. wirklich noch hätte durchboxen können, weil es ja für “ Ab In Den Urlaub“ stehen soll…) auch noch das Aidu Logo schön in den bunten Farben von Aida taucht und somit wirklich das Markenprofil des Kreuzfahrt Anbieter wohl kaum ohne Hintergedanken, nutzt der gehört nunmal gestraft.

  • @ Robert ich hab mal mit einem von AIDA gesprochen, das Thema Internet ist schon nicht unwichtig für sie, aber der Channel online darf die Zusammenarbeit mit den „Offline“ Reisebüros usw. nicht kannibalisieren, daher geht es Aida wohl vorwiegend um das Thema Markenrecht/ Imageschaden, glaub ich.

  • @Webanalyticsbook es geht sicher nicht nur um den Namen, schau dir mal beide Logos an…. das ist wettbewerbsrechtlich wirklich grenzwertig von aidu….

    (update, nix mehr anschauen aidu hat schon umgestellt, das ging schnell, naja in jedem fall sahen sich die Logos neben dem Namen aida und aidu verdammt ähnlich)

  • aber Unister hat ja noch weitere, nicht gerade kleinen Seiten wie…

    Das liest sich ja so, als müsse Unister nun das Angebot von aidu aufgeben. Müssen sie ja aber nicht. Es wird einfach auf abindenurlaub.de weitergeleitet. Sicher, es muss der Markenname geändert werden, das Angebot selbst bleibt ja aber bestehen.

  • das war wirklich abzusehen, dass das so kommen musste,. AIDU.de hat sich in den letzen Jahren mit massivem Internet Marketing diesen Traffic teuer erkauft. Natürlich aus eigener Kraft, so dass das Investment bestimmt schon zurück geflossen ist. Fest steht, dass AIDU laute dem OLG Köln ein halbes Jahr Zeit hat, die AIDU.de seite insofern auslaufen zu lassen, dass dann auf diesem Portal keine touristischen Angebote mehr zu finden sein dürfen. AIDU wirbt auch jetzt schon im Internet mit ab-in-den-urlaub.de und hat den Slogan provisorisch umgeändert. Schade für AIDU, aber auch nicht grade eine feiner Schachzug von AIDA. Unister wird vor dem BGH in Berufung gehen, wobei das Urteil für AIDU vernichtend ist. Schade für diese gute Marke, aber Herr Wagner ist ja so schnell nicht klein zu kriegen. Langer Atem hält halt manchmal durch, so wie auch sein Studium im 13. Semester an der UNI Leipzig in BWL 😉

  • […] Robert Basic hat in seinem Blog Basic Thinking am Freitag über den Domainstreit berichtet, der in den letzten Monaten durch die Medien ging. Der Kreuzfahrtveranstalter Aida hat in der 2. Instanz das Online-Reisebüro Aidu verklagt, den Namen Aidu zu nutzen und Aida hat auch gewonnen. Im geschäftlichen Verkehr darf Aidu den Firmennamen nicht mehr verwenden. […]

  • Irgendwo habe ich gehört, dass Aida es vor dem Verfahren auch gereicht hätte, wenn Aidu das Layout ändert. Aber die wollten nicht, also mußte es so kommen.

  • Wie man sagen kann doch nichts geworden mit Aidu.de war ja auch eine Schnaps Idee ein Online Reisebüro Aidu.de zu nennen wenn eine Große Konkurrenz Aida heißt. War ja irgend wie absehbar.
    Oder es war nur Provokation von Unister die aber sicherlich Teuer geworden ist aber ich denke seit dem habe die sich wieder gut erholt. Und aus Aidu.de wurde ja (ab in den Urlaub.de).
    Klingt auch viel schöner finde ich.

Kommentieren