Sonstiges

OpenAds: eigene Online-Vermarktung verwalten

sicherlich kennen einige unter Euch PhpAds, ein eigenes Werbebannersystem, um Werbung auf seinen Webseiten selbst zu managen, statt es Google AdSense & Co. zu überlassen. Aus PhpAds entstand OpenAds, das sich eigentlich recht interessant anfühlt und auch zahlreiche Features anbietet. So kann man bei einer Werbekampagne angeben, wann sie starten soll, wieviele Klicks/Impressions verballert werden dürfen (je nach Budget des Kunden) etcpp. Hat das bereits jemand im Einsatz?

Frage deswegen, weil ich externe Affiliates wie AdSense entfernen möchte, um selbst das Blog zu vermarkten. Bereits in der ersten Phase sollen die Leser die Möglichkeit haben, an den Einnahmen zu partizipieren, indem sie eine Provi für die Vermittlung eines Werbekunden erhalten. 1/3 des vereinbarten Budgets. Wäre natürlich klasse, wenn sich das mit einem System, statt alles manuell zu verwalten, arrangieren ließe.

So wird es es in der rechten Sidebar 3 Bannerpositionen (ungefähr in der Größe w160xh120) geben, aber auch oberhalb eines Postings in der Contentansicht (wo momentan AdSense thront). Das kann ich mit Sicherheit via OpenAds erbringen.

Geht OpenAds auch soweit, dass ich die Kundenrechnungen verwalten kann, bzw. der Kunde selbst eine Werbekampagne erstellen kann (Banner hochladen, Text eingeben, Links, Anzahl Klick/Impressions, etc)? Die ich gerne freigeben möchte, bevor sie auf der Seite erscheint? Wäre also klasse, wenn es ein Kundendirektbuchungs-System gäbe, ein Provimodul und ein Rechnungssystem geben würde.

So sieht zB eine OpenAds Funktion aus
openads

via Schockwellenreiter


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

15 Kommentare

  • Hallo Robert,

    benutze seit Jahren phpAdsNew und bin vor einigen Monaten auch auf die neue Verison openAds umgestiegen.

    Meine Erfahrungen sind bisher fast durchgehen positiv.

    Zu deinen Fragen:
    Kundenrechnungen kann man damit zur Zeit nciht verwalten und ich gehe acuh eher davon aus, dass dies nicht kommen wird.

    Du kannst ausgewählten Kunden auch einen begrenzten Login zukommen lassen, so dass diese Ihre Kampagnen selber steuern können.

  • er kann also nicht sagen wir mal wie bei AdBrite oder Blogads (sehr geiles Sys) selber Banner einstellen und buchen? Schade. Also manuell. Das heißt, das Teil nimmt mir „lediglich“ da händische Managemement paralleler Bannerbuchungen ab und vaD bietet es mir die Möglichkeit, Impressions zu zählen, wenn man statt auf Zeit auf Performance gebucht hat? Ok.

  • Ich benutze auch schon seit Jahren phpadsnew um verschiedene Banner-Zonen auf http://www.arachnophilia.de zu verwalten. Allerdings vermarkte ich nicht selbst die Bannerplätze, sondern nutze es um AdSense, Affilinet, und andere Codes einfach einzubinden und eventuell zu bearbeiten.

    Ich weiss jetzt nicht ob Advertiser selbst Banner hochladen können, habe nur dies in den Optionen des Advertisers gefunden:

    Allow this user to deactivate his own banners
    Allow this user to activate his own banners

  • Wir setzen OpenAds beim INKA Stadtmagazin ein und sind rundum zufrieden. Z.B. haben wir jeder einzelnen Kategorie eine Zone zugewiesen und sind dadurch in der Lage, zielgruppenspezifische Werbung einzublenden.

    Die Kunden bekommen eigene Zugänge ins Backend, können Kampagnen falls gewünscht selbst steuern und sich die eigene Bannerstatistik anschauen. Zudem kann man dem Kunden auch eine automatisierte Statistik zusenden lassen.

    Nicht mehr missen, möchten wir die intelligente Verteilung der Bannereinblendungen sowie die Möglichkeit einzelne Banner manuell zu gewichten.

  • Nö, von der Handhabung her hat sich nichts geändert soweit ich das sehen konnte. Wenn man aber mal bis drin ist, und das Prinzip verstanden hat, ist es eigentlich recht einfach 🙂

  • Kundenlogin inkl. Rechtevergabe ist möglich. Allerdings habe ich phpadsnew vor einiger Zeit genutzt und weiss nicht was sich seitdem alles geändert hat.
    Damals hatte ich phpadsnew bei einem high Traffic Projekt mit 8-stelligen PIs im Monat auf nur einem! Server im Einsatz und hatte absolut keine Probleme mit der Auslieferung der Ads. Dennoch muss ich dazu sagen, das der Server ziemlich getuned war und dadurch auch sehr performant. Zudem wurden diverse Eingriffe am source code vorgenommen. Was mich bei den Datenmengen damals aber enorm gestört hat war das Reporting, dass schon mal gut und gerne mehrere Minuten gebraucht hat sowie das sehr ungenaue Steuern von einem vorgegebenem Volumen an AdViews innerhalb einer bestimmten Zeit in den einzelnen Flights. Im high Traffic Bereich mit anspruchsvollen Kunden kann ich phpadsnew aus meinen damaligen Erfahrungen heraus nicht empfehlen, aber dennoch habe ich es als einen grundsoliden AdServer in Erinnerung, der zwar bei weitem nicht an professionelle Lösungen wie DART, Falk oder Helios herankommt, aber für ein OpenSource Projekt bemerkenswert gut umgesetzt wurde. Kleine bis mittlere Projekte sollten damit auch für Webmaster ohne grosses Knowhow in Sachen Server-Administration und Programmierung umsetzbar sein. Ein grosser Pluspunkt war damals auch das Entwicklerforum, wo schnell Hilfe zu bekommen war.

  • Also wenn ich so sehe was die Werbekunden uns auf der Firma so an Code liefern… Dann will ich denen definitiv nicht die Möglichkeit geben dass selbst einzubauen^^

    (Ja, wir nutzen auch OpenAds)

  • Es ist immer so eine Sache, wenn Leute, die mitunter weniger firm darin sind, Banner und Code zu erstellen, diese auch noch selbst einbauen zu lassen.
    Abgesehen davon, dass es die Option gibt, Banner z.B. von einem „Fremdserver“ einsetzen zu können, darf es einen dann nicht wundern, wenn diese Server danach die eigene Site immens ausbremsen z.B., weil zu langsam, zu stark besucht oder einfach ein bescheidener Hoster dahinter steht.

    Als „Einzelkämpfer“ bedeutet die eigene Verwaltung meist immer Arbeit, Zeitaufwand und stetiges kontrollieren. Evtl. mal darüber nachdenken, ob nicht doch ein Online-Vermarkter (Beispiel: orangemedia) die Sache via abgesprochenen Vertrag übernehmen kann. Es gibt Situationen, in denen man dann beruhigter schlafen kann. 🙂

    Fragen kostet nichts – zumindest nur ein Telefongespräch oder „Mail-Zeit“…

  • Linkgewusel 24.10…

    Blog-Paraden und Aktionen gebündelt unter eigener Adresse
    Das SW-Guide Blog startet konsequenterweise unter blog-parade.de eine Anlaufstelle für alle Blog-Paraden, Blog-Karnevals, etc. Eine gute Idee.
    Die Ergebnisse der letzten Runde namens &…

  • Fange auch an Openads auf http://www.nail-board.de zu benutzen. Mühselig ist ein wenig viele Zonen zu erstellen, was aber nur einmal durchgeführt werden muss. Ist aber kein Nachteil. Bin voll zufrieden mit der Software und wäre auch bereit dafür zu zahlen, wenn es sein müsste.

Kommentieren