Sonstiges

Blogscout erstellt Feature-Wunschliste

Dirk Olbertz fragt auf seinem Blogscout-Blog nach, welche Features sich die User wünschen, da Blogscout umbauen möchte (er denkt dabei inkl. an die Nutzung von Amazon S3 zwecks Auslagerung des Datenbankservers). Ich hätte einige Featurewünsche, primär wünsche ich mir, dass der Aufruf des eigenen Trafficreports nicht mehr die unterirdische Performance von Mashable schlägt, die meines Erachtens den mit Abstand besten Blog-Trafficreporter anbieten, wenn da nicht der Speed das Riesenproblem wäre. Erstaunliche Tatsache am Rande: Mashable gehört seit längerer Zeit Google und nix tut sich mehr seit der Übernahme. Zurück zu Dirk: ich weiß, er hat seinen eigenen Kopf, zieht sein Ding durch und macht keine Hektik. Dafür schätze ich ihn mehr als jeden anderen Gründer in der deutschen Webszene, obwohl man sein Blogscout-Baby in dem Sinne nicht als Web-Startup bezeichnen kann. Und nach wie vor ist Blogscout ein kleines Juwel, das enormes Potenzial in sich birgt, kenne ich doch kein vergleichbares Tool weltweit, dass die Vernetzung der Blogs dermaßen gut abbilden kann, wenn die Usability aber auch die Anordnung der Features runder wäre. Dennoch sehe ich, dass er Unterstützung benötigen könnte, da er einerseits beruflich eingebunden ist und andererseits sind die Performanceprobleme im Reportingbereich (was die detailierten Trafficreports des eigenen Blogs angeht) mit Sicherheit auf KnowHow im Bereich Php/MySQL Coding zurückzuführen, was ja weiß Gott kein Beinbruch ist. Wenn ich mich recht entsinne, hat er bereits jemanden, der mithelfen mag, eventuell liest noch ein Php/MySQL + GUI Crack mit und mag Dirk fragen, ob er noch helfende Hände benötigt? Dirk, ich hoffe, Du nimmst mir das nicht übel, ich weiß ja nicht, ob Du überhaupt Hilfe annehmen möchtest, weil Du halt Deinen eigenen Kopf hast. Peace:))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

  • Na wie wärs denn wenn er als erstes sich selbst und seine selbstherrliche und vor allem willkürliche Zensur abschafft? !

  • Zensur? Michse nicht verstehen, was Du meinst? Eventuell, dass manche Blogs da nicht in der Liste auftauchen? Kann gut sein, würde genauso vorgehen. Gibt zu viele Blogs, die ganz platt ausgedrückt halbautomatisch befüllt werden und nur Made for AdSense sind. Dazu gehören auch zahlreiche Videoblogs, die voneinander kopieren was da Zeugs hält und den Googleindex verstopfen. Ist das Zensur? nenns so, Pech gehabt:) Aber was meinst Du?

  • Ich bin schon ziemlich begeistert von blogscout. Allerdings habe ich den Counter-Code deaktiviert, weil er die Seite wiederholt um einige Sekunden ausbremst. Das wäre momentan mein einziger Wunsch: Performance

  • Wegen Zensur: das sind immer wieder die gleichen, die da versuchen zu Stänkern, weil ich sogenannte Hassblogs aus der Liste entfernt habe. Ich verstehe Blogscout als Wegweiser und in solche Ecken muss ich niemanden dirigieren.

    Aber natürlich stimmt auch das, was Robert sagt, nicht alles, was sich selbst als Blog bezeichnet, wird in die Liste aufgenommen.

    Boje, wegen der Performance des Counter-Codes bin ich ehrlich gesagt etwas überrascht, da der entsprechende Server nur ein zehntel seiner Leistung ausnutzt. Vielleicht kannst Du mir per Mail ja mal sagen, wann das war. Hier ist auch immer noch die Überlegung, Teile des Counter-Codes auf AMazon S3 auszulagern, da die ein wesentlich dichteres Netz von Servern haben.

    Die Mitarbeit, die Robert anspricht ist im Moment schwierig, das ist aber auch ein Grund, den Code komplett zu überarbeiten und auf ein Framework (CakePHP) aufzusetzen.

    Wo ich definitiv Hilfe gebrauchen könnte, wäre beim MySQL-Server Tuning, aber hier glaube ich, dass 1GB Speicher einfach zu wenig ist und ich demnächst bei Hetzner deswegen tiefer in die Tasche greifen muss.

  • 1GB ist echt mager. Was macht denn Probleme reads (select) oder writes (update, insert)? Bei den reads könntest du das relativ leicht auf mehrere Server skalieren, wenn du MySQL-Replikation einsetzt.
    Bei den writes hilft nur IO, Raid 10 ist hier das Stichwort, wird übrigens auch von MySQL empfohlen.

  • An eine Replikation habe ich auch schon gedacht, aber da würden dann ja trotzdem auf jeder Client-Datenbank die Schreibzugriffe erfolgen.

    Da Du im Blogscout-Blog ja auch schon in die Richtung gefragt hast, würde ich den Teil der Diskussion gerne dort weiterführen, oder aber auch gerne per Mail.

  • Blogscout ist auf jeden Fall eine gute Sache, und mein Senf zum Thema „Zensur“ (schon das Wort in diesem Zusammehang ist lächerlich).

    1. Dirk macht blogscout aus eigener Initiative; die Seite ist, was immer er draus machen will. Wenn Dirk zB alle Blogs rauswirft, die rote Headerbalken haben, dann ist das keine Zensur, sondern einfach sein Geschmack und sein gutes Recht. Ich kann dieses „jedes Blog und jedes Web 2.0 Projekt sind public domain und haben der Allgemeinheit zu dienen“ echt nicht mehr hören.

    2. Jede Strategie zeitigt sowieso Ergebnisse in die eine oder andere Richtung, die sich letztendlich auch in Userzahlen niederschlagen.

    3. Wo sollen diese Vorwürfe hinführen? Nächstens kommt einer und beschwert sich, dass ich auf meinem Blog keinen Link zu XY hab… weil sich das ja so gehört.

    4.5.+6.: steht ja jedem frei, sein eigenes blogscout-artiges ding zu bauen.

Kommentieren