Sonstiges

Ausgechowt

John Chow ist möglicherweise einigen von Euch als einer der Blog-Gutverdiener bekannt, der immer wieder gerne nebst Steve Pavlina, Darren Rowse oder dem als äußerst unsymapathisch geltenden Mario Lavandeira genannt wird. Die Methoden von Chow sind für meinen Geschmack etwas zu heavy (zB die Linkschleimaktion „make money online“, jedes Blog, das auf ihn mit dieser Suchphrase verlinkte, wurde zurückverlinkt oder aber das Freikaufen von NoFollow-Tags in den Kommentaren…). Kein Wunder also, dass ihn jetzt Google zwischen die Eier gekickt hat, nachdem er es übertrieben hat. Siehe mehr dazu auf ProNet Advertising. Moral der Geschicht: sei nicht zu gierig:)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Ich habe schon mal irgendwann Roberts und Johns Einnahmen miteinander verglichen. Aus den Zahlen, die beide nennen, lässt sich schließen, dass die Blogs in etwas gleiche Besucherzahlen und Pageviews haben und John Chow etwa 10 mal so viel verdient. Allerdings sieht man hier bei Robert ja auch kaum Werbung, während bei Mr. Chow so gut wie alles vollgeklatscht ist. Vor allem die vielen Reviews bei ReviewMe reißen es bei ihm raus. In D bekommt man nirgends so viel Geld für einen einzigen Artikel und auch die restlichen Werbeformen bringen hierzulande nicht so viel wie in der U.S.

    Am sonsten: scheint ihn wenig zu jucken.

Kommentieren