Sonstiges

die BILD der Web-Startups: Techcrunch

ohne die Bild geht nix, wenn die furzen, zittert die Kanzlerin:) So ähnlich könnte man Michael Arringtons Blog Techcrunch beschreiben, das sich als die Seite schlechthin positioniert hat, wenn es um Berichte über Web-Startups geht. Wired in TechCrunch Blogger Michael Arrington Can Generate Buzz … and Cash über Michael Arrington:

To the world outside Silicon Valley’s tight-knit community of startups, venture capitalists, and angel investors, TechCrunch is just another mouthy blog. But to entrepreneurs in the white-hot consumer Internet boom — known to many as Web 2.0 — Arrington has become a power broker. In April, after an onstage conversation with the director of Web technologies at Sun Microsystems, he looked like a groom in a receiving line: For nearly an hour, the procession of entrepreneurs was 10 deep — all wanting to give Arrington a business card and an elevator pitch. At a recent conference in San Francisco, Rodney Moses, founder and CEO of FatSecret, an online dieting site, followed Arrington around for about 30 minutes to secure 10 minutes with him. „I had read that’s just what you do,“ Moses says. „You wait your turn.“

Arm wird Michael nicht dabei, er soll rund 200.000 USD durch seine Bloggerei pro Monat umsetzen. Und natürlich spielt er auch Investor. Gut so, denn früher oder später wird die momentane Gründerwelle wieder abebben bzw. das Brouhaha. Bis dahin hat auch ein Michael Arrington Zeit, die Kuh zu melken und sich nach weiteren Themengebieten umzuschauen.

via CIO Weblog


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

Kommentieren