Sonstiges

Browsergames boomen

siehe Statistik von ComScore, klar, Yahoo Games ist da führend. Habe mich mal vor Ewigkeiten da umgeschaut und hin und wieder eine Party Billard gegen andere gespielt. War ganz witzig, mehr aber auch nicht. Bin eh mehr der Typ für echte Onlinegames wie WoW. Ich mag so mickrige Grafiken nicht, um miteinander zu zocken.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

26 Kommentare

  • hmm,
    also ich liebe BGs ^^
    Sowohl kleine Flashgames für zwischendurch (etwa dieses: http://onslaught.playr.co.uk/), aber auch richtig große wie Kapiland.
    Hab früher z.T. bis zu 4 gleichzeitig gespielt, heute nur noch 1.

    Was mich allerdings ein wenig wurmt:
    Ich habe vor einigen Jahren ein Angebot ausgeschlagen – Teilhaber der Gameforge – tja, heute ärger ich mich drüber. So ist’s im Leben, manchmal trifft man die richtigen, manchmal die falschen Entscheidungen.

    Dein „Problem“ kenne ich übrigens gut, vielen ist die Grafik einfach zu schlecht usw. Was mir jedoch immer wieder auffällt ist, dass gerade mit besser werdender Grafik das Spielkonzept an sich unausgereifter wird. Gerade die „reinen Textspielchen“ scheinen mir mit sehr komplexen und detaillierten Spielkonzepten daher zu kommen.
    Paradebeispiel, dass man mit solchen auch RICHTIG Geld kassieren kann, gibt Neveron. Seit Jahren läuft das Spiel, keine „Runden“ oder dergleichen, sondern eine ewig andauernde Spielwelt die sich ständig weiter entwickelt.

    Ich denke von den BGs kann man noch einiges erwarten.

    ahja, noch eine kleine Info zum Schluss:
    Ich glaube die Studie bezieht sich weniger auf das klassische Genre der „Browsergames“ als mehr auf die „Minispiele“ ala Miniclip, Pausenfüller sozusagen.

  • Wieso gute Grafiken? Irgendwie gehört der Tabellencharakter doch zum Browsergame.

    Wer einen Volltitel entwickeln will, der hat doch keinen Grund das als Browsergame umzusetzen. Und für das einfache unregelmäßige Rumgeklicke braucht es eigentlich viel mehr Community als überragende Grafiken.

  • Ich finde auch, dass die älteren Browserspiele mit guter Spieltiefe noch die besten sind. Neuere Browsergames sind zwar grafisch schon sehr viel weiter aber noch ziemlich unausgereift. Da gibts beim Spielkonzept und bei der Spieltiefe noch viel zu tun.

  • Der Countdown läuft!!! am Sonntag, den 10. Februar um 23.59 Uhr (also von Sonntag auf Montag) ist es endlich soweit: Das Wurzelimperium geht offiziell an den Start!

    http://www.wurzelimperium.de

    Mit einer Auswahl von inzwischen 30 verschiedenen Gemüse- Obst und Blumensorten, sowie den zwei verschiedenen Städten Wurzeltal und Schreberlingen, bietet das Wurzelimperium abwechlsungsreiche Unterhaltung für Hobbygärtner und bislang eingeschworene Gartenmuffel gleichermaßen. Ein ausgefeiltes Questsystem sorgt zusätzlich für Abwechslung im Gärtnerleben.

    Für ganz neugierige könnt ihr euch auf http://forum.wurzelimperium.de/viewtopic.php?t=1583 genauer informieren 😉

    Schaut einfach mal rein und zeigt das ihr ein grünen Daumen habt (VORSICHT: Suchtgefahr) 😀

  • Am Beispiel vom Wurzelimperium kann man sehen wies geht. Ich denke das man ein neues Browsergame nur noch durch massiven Werbeeinsatz bekannt machen kann. Kleinere Browsergames mit minimalem Werbebudget bleiben da öfter auf der Strecke. Die Mund zu Mund Propagande greift da zwar sicher auch, aber ob die kleineren Browsergames auch den langen Atem dafür haben.
    Grüsse Jürgen

  • Naja, die Zeiten sind sicherlich vorbei, wo Mund zu Mund Propaganda bei Browsergames die Community sehr schnell wachsen liesse. Qforces wurde in der ersten Version 2003 gestartet und hat innerhalb weniger Wochen über 1000 Anmeldungen, nur durch wenige Forumeinträge. Heute läuft ohne kommerzielle Werbung gar nichts 🙁 Und gute Grafik kann man sich als Hobbyprojekt überhaupt nicht leisten.

    Gruss Qmaster

  • Hi, na gerade http://www.Wurzelimperium.de hat sich ja enorm durch Mund zu Mund Propaganda ausgebreitet. Ich kam dazu durch meine Freundin (musste es unbedingt auch spielen, als ich es bei ihr sah) und diese hat davon in der Schule gehört..mittlerweile spielt es mein ganzer Bekanntenkreis, weil ich so geschwärmt hab.
    Richtig gute innovative Spiele setzen sich durch, so oder so.
    Wobei bei Wurzel natürlich auch die Technik- und Grafikpower (ein sehr beeindruckender Faktor) als auch die Werbepower (die firma upjers ist ja auch sonst sehr erfolgreich und kann sich das leisten) dahinter steht.
    Aber die (eigentlich ein Paradebeispiel) haben es tatsächlich nur durch Qualität geschafft, sich vom einstigen Hobbyprojekt ohne jeglichen finaziellen Einsatz eines Publishers als richtig gut funktionierender Entwickler und gleichzeitig eigenständiger Anbieter durchzusetzen.
    Das sollte auch anderen Hobbyprojekten gelingen *hoff*

  • Bei [deleted] geht es darum mit virtuellem Hacken an Kohle zu kommen.

    Habs zwar erst gerade entdeckt, macht aber sicherlich Spass.

    [Admin: Layer-Shit kannste knicken, lass diese Spammerei]

  • Wurzelimperium spiele ich auch ganz begeistert (bin aber erst Tomatendealer), da kommt man wohl irgendwie nicht drum rum 🙂
    Hab gesehen die Entwicklerfirma Upjers hat nun auch ein neues Spiel, bei dem man Hunde aufziehen und trainieren kann. Das werd ich mir demnächst auf jeden Fall genauer ansehen. Hat das schon jemand gespielt?
    @ Jenny, muss dir recht geben, wenn man wirklich was interessantes bietet und innovative Sachen wie Upjers macht, bleibt der Erfolg sicher nicht aus.

    Die haben übrigens schon vorher mit ihrer Wirtschaftssimulation Kapiland so stark gepunktet, da hatten sie auch schon was ganz neues und ne riesige Community.
    Die habens echt drauf, die Jungs würd ich gern mal kennen lernen *g*

  • Die Entwicklung der Browsergames atemberaubend schnell, nicht zu verwechseln mit Flashgames. Neue Techniken machen es möglich. Echtzeit und 3D sind fast schon neuer Standard.

    Gruss

  • wauies von upjers spiele ich auch, dadurch bin auch auf kapiregnum.de von der selben Firma gestoßen und kann karin zustimmen. Ist das wurzelspiel auch von denen? das ist auch genial!
    ich bin eigentlich nicht auf die schönen grafiken aus, da ist mir der spielspaß wichtiger, wenn man wie in den spielen von upjers und co beides haben kann sag ich aber nicht nein 🙂 was mich nervt sind „innovative“ spiele, mit neuen Techniken, die mein pc gar nicht anzeigen kann oder für die ich am ende trotzdem was runterladen muss, dann doch lieber ein richtiges…

  • Kennt ihr schon das neue von upjers? http://www.updinner.de finde ich auch richtig gut. Ich freu mich aber schon ganz dolle auf myfreefarm auch von upjers. Das soll noch besser wie wurzelimperium sein. Leider läuft da im Moment ein interner Betatest bei dem man nur mit sehr viel Glück einen Account bekommt. Und ich habe keinen 🙁 Heuuuul

  • bin auf der Suche nach Updinner – Tipps hier gelandet, kannst du mir was dazu schreiben?
    Meine Freundin hat nen myfreefarm Testaccount ergattert, hähä oder ehr heul , denn ich krieg sie kaum vom PC weg, deshalb koche ich derweil virtuell.
    Sie meinte wenn ich schon so vor Wut koche und in der eigenen Küche nie was zustande kommt, dann wäre das das richtige Game für mich… *lol*
    Myfreefarm muss richtig geil sein, Susi ist total begeistert. Die Grafiken sind auch ganz nett, zumindest die die ich gesehen habe. Das Spielen kostet halt immer mega viel Zeit, deshalb versuche ich mich bei aller Begeisterung immer etwas zurückzuhalten. Wurzelimperium kenn ich nicht, da kann ich nichts zu sagen.
    Insgesamt finde ich Browsergames wesentlich interessanter als ein Spiel, dass man kauft und nach dem ersten Test evtl in die Ecke legt.
    Wi fit spiele ich aber auch ganz gern.

  • Hallo
    Browsergames boomen immer noch. Und wie in anderen Bereichen, gibt es auch hier bestimmte Themen die eine zeitlang mal aktuell sind. Waren es hier bis vor Kurzem die Farmer Spiele, so scheinen es aktuell die Mafia und Gangster Browsergames zu sein. Auf jeden Fall scheint noch kein Ende des Booms in Sicht.
    Grüsse

  • Im Spiel hast du extrem viele Möglichkeiten, um an Geld, Kraft und Respekt zu kommen. Insgesamt gibt es 15 Ländern, in denen du die verschiedensten Verbrechen begehen kannst. Dabei kannst du entscheiden, ob du die Verbrechen mit deinen Freunden oder alleine durchführst. Außerdem kannst du eine Vielzahl an Autos stehlen und Drogen züchten, welche du dann verkaufen kannst. Einzelne Länder haben auch Zusatzmöglichkeiten z.B Deutschland – Börse, Chine – Menschenhandel.
    Wenn euch das noch nicht genügt, dann könnt Ihr auch gegen andere Mitspieler kämpfen und sie sogar ermorden! Um an Geld zu kommen.

    http://www.gangs-of-street.de

  • Ja, ich kann diesem Artikel nur zustimmen.

    Das Browsergames boomen, hat man ja auch erst vor kurzem wieder auf der Gamescom gehört. Wo die normale Spieleindustrie von Umsatzeinbrüchen spricht, und jede erdenkliche Zielgruppe erreichen möchte, spricht man in der Sparte der Browsergames von einer Umsatzsteigung.

    Ich bin gespannt, wie sich dieser Markt weiterentwickelt und was die Zukunft bringen wird.

    PS: Mein liebstes Browsergame ist Browsergame : Wurzelimperium 😉

  • Die Entwicklung und vor allem die Popularität von Browsergames nimmt meiner Meinung nach kein Ende. Vor allem die technische Entwicklung nimmt so langsam Formen an, dass es in naher Zukunft wohl kaum noch einen Unterschied zwischen lokalen Games und Browsergames geben wird. 3D ist auf dem Vormarsch und die ersten großen Gameengines werden schon für Browser portiert.

  • Wer sich die ersten Bilder und den Trailer vom neuen Drakensang Online Browsergame angeschaut hat, der weiss wohin die Reise bei den Browsergames geht. Das werden sicher in nicht allzu weiter Zukunft richtige Kracher was Spieldynamik und Grafik angeht. Da bin ich mir sicher.

  • Mein Browsergame ma antesten danke !!

    http://www.freakyou.de/?referrer=1051da0016663d327ede2823dfc86901
    Erstelle deinen eigenen Charakter: Es erwarten dich neue Spielfunktionen, die du von anderen Games her noch garnicht kennengelernt hast!

    Erstelle dir deinen eigenen Charakter, indem du eine von 3 Rassen wählst. Jede Rasse hat seine eigenen Besonderheiten, die du herausfinden musst. Kämpfe mit deiner Rasse gegen die anderen und verhelfe ihr zur Eroberung des Planeten.

  • Tja nur so langsam ist der Markt echt übersättigt und es wird schwer den Markt „von hinten aufzuräumen“. Auch die Zugriffszahlen sind bei vielen Spielen Rückläufig (wie Pennergame)

    schlau ist der, der jetzt schon viel verdient hat 😉

  • Das kann man wohl so nicht sehen. Pennergame ist ja auch kein wirkliches ordentliches Spiel. Einfach sinnloses drauflosgeklicke. Strategiespiele wie unter anderem DieStaemme, wo man noch mit Taktik an die Sache heran gehen muss, diese Spiele werden wohl immer beliebt sein.

  • Für den einen ist es „sinnloses drauflosgeklicke“ und für den anderen ist es genau der Ausgleich den er nach Feierabend braucht. Es ist nun mal für jeden Geschmack und Anspruch etwas dabei. Das ist doch gerade ein grosser Vorteil der Browsergames.

  • Schaut man sich mal genauer an, wie sich die Spiele seit diesem Beitrag hier entwickelt haben kann gut sehen, dass das Thema Browsergames ein schwer umkäpfter und vor allem Gewinnbringender Markt ist.

    Erst vor einigen Tagen hat Bigpoint bekannt gegeben, dass sie mit einem einzigen InGame-Item i nur 4 Tagen 2 Millionen Euro Gewinn gemacht haben.

Kommentieren