Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

14 Kommentare

  • Gute Entscheidung für einen sauberen Radsport…

    Erneute Dopingvorwürfe beim Team T-Mobile brachten das Fass für ARD und ZDF zum Überlaufen: Bis auf Weiteres stellen die Sender ihre Live-Berichterstattung zur Tour de France komplett ein….

  • Ist zwar ein nettes Zeichen von ARD/ZDF, aber ob man damit Doping bekämpft? Naja… Auf der anderen Seite, was will man tun, wenn offensichtlich alle dopen, es keiner zugibt und es scheinbar auch allen wurscht ist? Irgendwer muss ja mal auf den Tisch hauen.

  • Ja, die Öffentlich Rechtlichen hatten solche Schritte aber meines Wissens auch angekündigt. Wären sie mal ein wenig konsequenter gewesen.

  • Eurosport überträgt ja noch …

    Für die Tour ist das aber nicht so schön. ARDZDF sind der zweitgrößte TV-Zahler.

    Mal davon abgesehen. Ist es jetzt ein gutes oder schlechtes Zeichen das sie ihn erwischt haben? Immerhin zeigt es doch das etwas im Kampf gegen den Doping funktioniert? Wenn jetzt gar keiner mehr geschnappt werden würde, würde doch genauso jeder davon ausgehen das viele Fahrer im Feld gedopt sind …

  • ja, aber erwischt haben sie ihn nicht durch die vielgerühmten teaminternen Überwachungsmethoden, die ehemalige Dopingsünder auf inszenierten Pressekonferenzen so hoch gepriesen haben. Ist schon etwas hochnotpeinlich…

  • Ich begrüße es, dass ARD und ZDF jetzt auch mal quer gehen.
    Ich hab die Tour aber eh nie angeschaut, für die meisten Sportveranstaltungen (außer Rally *brommbromm*) interessiere ich mich eh nicht so, seit dem Doping-Sumpf gibt’s für mich nun gar keinen Grund mehr, wegen der Tour den Fernseher anzumachen (der eh schon seit 8 Monaten am Stück aus ist).

  • „Der Herr sprach: Der (Profi-)Sportler, der ohne Doping ist, werfe den ersten Stein. …“

    Beim Profi geht es ums Geld, den wenn es um den Sport gehen würde wären es Amateure. Gemogelt wird ja doch immer. Mal sind Rennautos zu leicht, mal Leichtathletinnen erst nach dreimaligem hinsehen von ihren männlichen Kollegen zu unterscheiden, mal werden Gewichte angebracht, damit es schneller den Berg runter geht und der eSportler benutzt halt Aimbots.
    Momentan sind halt die bösen Radfahrer die Sündenböcke, in ein paar Wochen ist das vergessen und der nächste Sport ist dran. Tour de Doping – Die Große Schleife im Dopingsumpf.

    Ganz davon ab: Statistiken aufhübschen, Copy&Paste-Beiträge und „Black“-SEO – ist das nicht Blog-Doping?
    Man wäre ja nicht der Erste, der sich für den demnächst anstehenden Schwanzvergleich ein „spezielles“ Maßband kauft…

    „… Und es wurde Nacht und es wurde wieder Tag und der Herr sah, dass jeder Stein noch dort lag, wo er ihn hingelegt hatte.“

  • Naja, 2009 übertragen ARD / ZDF immernoch – wenn auch nur eine Stunde pro Etappe im Wechsel. Aber so richtig konsequent scheint man da nicht zu sein…

Kommentieren