Sonstiges

eBay: größter RIP-Anbieter der Welt

was ist RIP? Rest in Peace. Und was hat das mit eBay zu tun? Na ja, eBay rühmt sich ob der Millionen von Nutzern. Nur, die Nutzer sind nicht so aktiv, wie man denkt. Weit mehr als 50% tun nämlich nix mehr auf eBay, genauer gesagt 158 Millionen Kunden von insg. 241 Mio. Und es werden immer mehr. Problem? Kann sein, muss nicht sein, da der Brand von eBay immer noch stark genug ist, dass man auch nach einer langen Zeit der Inaktivität eben doch wieder eBay bei Bedarf nutzt. Ökonomisch gesehen ist das natürlich fatal, dass ein Haufen Kunden keinen Umsatz generieren, es handelt sich schließlich nicht um Langzeitkäufe (Automobilsektor, Immobilien zB)

via Kriegs-Recht


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

13 Kommentare

  • Das größte Problem an Ebay ist, dass man nichts mehr spart. Das meiste was ich dort sehe, bekomme ich z. B. bei Amazon günstiger. Wieso also noch Mitsteigern, vorab überweisen und dann lange auf die Ware warten, wenn es doch so viel schneller und praktischer geht…

  • @Dominik: Da stimme ich voll und ganz zu. Als ich angefangen habe, eBay zu nutzen, da gab es dort noch echte „Schnäppchen“, jedenfalls im Vergleich zu den Preisen in anderen On- und Offline-Shops.

    Einer der wenigen Bereiche, in denen eBay für mich beim Einkaufen noch attraktiv ist: Druckerpatronen. Die hab ich bis jetzt nirgends günstiger gesehen und qualitativ bin ich zufrieden (kaufe allerdings auch nicht unbedingt die allerbilligsten).

  • Und wo ist da der Unterschied zu massenhaft anderen „Web 2.0“ Angeboten?

    SL hat wie man so liest Millionen von registrierten Benutzern, nur ein kleiner Bruchteil geht regelmaessig hin.

    Ich vermute dass es massenhaft tote Twitter Accounts gibt wo keiner mehr was postet. Digg accounts die nicht mehr diggen. Pownce accounts die nicht mehr powncen. Usw, usf, usw, usf…

    Du selber meldest Dich doch auch bei allen moeglichen Angeboten an, spielst damit ein paar Tage rum und wechselst dann zum Next Big Thing.

  • ein weiterer punkt ist glaube ich, das viele sich registriert haben, weil sie irgendwann mal was verkaufen/kaufen wollten, zB beim umzug. eigentlich keiner den ich kenne kauft regelmäßige alltagsgegenstände dort.

  • Und bei der Überschrift dachte ich schon, dass nach der Niere und der kleinen Schwester jetzt auch noch Särge und Leichen da versteigert werden.

    Ich nutze eBay nicht, soviel billiger ist es nicht, mein Bewertungsprofil war eine Katastrophe und ich hab dann doch lieber neue Sachen, wo ich mir sicher sein kann, dass sie funktionieren und kaputt gehen, sobald die Garantie abgelaufen ist.

  • also meine ebay-phase is längst vorbei seit ich amazon für mich entdeckt hab. meistens isses billiger (oder zum gleichen preis), ich spar mir die versandkosten, bekomm paybackpunkte und hab auch die garantie das ich mein zeug auch bekomm (was bei ebay nich selbstverständlich is!).
    lediglich wenn ich ältere und seltene sachen brauch shcau ich mal bei ebay rein.

  • Also ich nutze ebay fast nur noch zur Recherche.
    Such mir dort Anbieter, erfrage ein Angebot und bestelle dann direkt. Dann ist es meist noch ein bisschen güntiger, und durch den Kontakt weiß ich auch ungefähr wie viel ich von dem verkäufer zu halten habe.

    Aktiver ebayer bin ich aber schon lange nicht mehr, denn dafür gibt es mir da einfach viel zu viele „Rache-Bewerter“, „Spammer“ und „Müllverkäufer“.

  • Naja, ich habe meinen Account zirka 2001 angemeldet und seitdem auch schon einige mehrjährige pausen eingelegt … allerdings brauche ich dann hin und wieder doch etwas, das nur bei ebay zu finden ist…

  • Ja bin seit 2001 dabei und wenn ich mal was habe – stelle ich es ein und sonst kaufe ich lieber Neuware bei richtigen Shops.

    Aber als Karteileiche würde ich mich da nicht bezeichnen – so alle 3-4 Monate bin ich wieder für 12 Tage aktiv….

  • Ich finde es gibt bei E-Bay immer mehr Powerseller. Zu Beginn waren wirklich wesentlich mehr Privat-Verkäufer in Ebay und das war ja gerade das spannende. Aber die Neu-Ware in Ebay kaufe ich dann auch lieber direkt bei Amazon, im Geschäft oder sonst wo.

    Zudem bin ich der überzeugung , dass auch viele zwei Accounts oder mehr haben und somit die echten Nutzer nicht dem der aktiven Accounts übereinstimmen. Wobei das Ebay egal sein kann, wenn Umsatz gemacht wird.

    Allerdings wird Ebay immer mehr zu einem Marktplatz für Gewerbetreibende als zu einem virtuellen „Flohmarkt“ für Privatnutzer.

Kommentieren