Sonstiges

Startup Weekend

da übt schon jemand fleißig:))

Aber? Prinzipiell kommt mir der Gedanke, welche Ideen wohl die Leute im Köfferchen mitbringen werden. Will heißen, dass man wohl eher second class Ideen mitbringt, first class Ideen (immer aus Sicht des Ideengebers) zu Hause lassen wird. Macht aber nix, da man ja gemeinsam an einer Idee so feilen kann, dass sie umsetzbar ist wie auch spannender wird;)) Btw, Cem fragt zwecks Organisation, wer denn überhaupt Ideen vorstellen möchte: da gehts lang.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Hey Robert, warum sollte man seine besten Ideen zuhaus lassen, finde das eine erstklassige Bühne um die Juwelen aus dem Kopf zu holen, oder? Interessanter: Gibt es ein Gentleman Agreement darüber, dass am Ende des Startup Weekends nicht Jemand mit einem Sack fremder Ideen nach Haus rennt?

  • @Robert, wir laufen an unsere Kapazitätsgrenzen… Ich kann keine Anmeldungen in die Gruppe mehr automatisch annehmen.

    @Sven, wenn jemand das befürchtet, dann soll er/sie seine Idee nicht erzählen. Im Prinzip haben wir mittlerweile sogar ein Code of Conduct (in englisch noch) über allegmeine Verhaltensregeln, aber das müsste jeder vorab unterschreiben. das halte ich organisatorisch für sehr aufwendig. Diese Veranstaltung basiert auch auf Vertrauen und Reputation des einzelnen. Also nochmal, wenn jemand das befürchtet, dann soll er/sie seine Idee nicht öffentlich erzählen.

  • So lange die First-Class-Ideen nach dem Schema „Hey, lasst uns den US-Dienst XYZ kopieren“ laufen, würde ich gerne wissen, was die zweite Klasse zu bieten hat…

  • Welche Businessideen fürs StartUpWeekend?…

    Daher werden echte “First Class”-Ideen dann ja vielleicht von denen kommen, die selbst gar nicht vor haben, ihre Idee jenseits des StartUpWeekends zu realisieren (z.B. weil sie schon eine anderen Company führen oder vielleicht sogar angest…

  • Ich könnte mir vorstellen, dass die echten „First Class“-Ideen an dem WE von denen kommen, die selbst gar nicht vor haben, ihre Idee jenseits des StartUpWeekends zu realisieren. Z.B. weil sie schon eine anderen Company führen oder vielleicht sogar angestellt und glücklich damit sind (sowas solls ja noch geben!).

Kommentieren