Sonstiges

Vicinia.de steht zum Verkauf

Silab Kamawall hat Vicinia.de auf Basis von Ruby alleine aus dem Boden gestampft. Manch einer dürfte ihn auf dem Barcmap in Hamburg kennengelernt haben. Silab ist Entwickler mit momentanen Schwerpunkt auf Ruby und kann mangels Power und Zeit das Projekt nicht weiter betreiben. Vicinia selbst ist ein Social Network und zielt auf das Vernetzen der User über Locations und Events ab.

Da es der Seite an funktionaler Profilierung mangelt (ein me2-Produkt wie viele andere lokale SNs), kann es dann nur noch mit Hilfe von Marketing und Vertrieb laufen. Das aber alleine hinzubekommen ist schwer, gerade wenn man wie Silab wenig Zeit hat und mit Aufträgen zugeschüttet ist.

Ich denke schon, dass One-Man-Shows durchaus Chancen haben, nur müssen sie dann etwas hinlegen, das als Produkt besticht. Beste Beispiel sind das wegweisende del.icio.us (dessen Tagging-Funktion zahlreiche Portalen übernommen haben und imho wohl auch Tagging populär gemacht hat (Flickr, YouTube und Digg waren davon inspiriert worden)) oder aber Bloglines, das Mark Fletcher für sich gebaut haben soll, weil er damals nix gefunden hatte, das ihm gefallen hätte (Online RSS-Reader).


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

Kommentieren