Sonstiges

50.000 Blogs mit 500.000.000 USD Umsatz?

laut einer Studie in den USA sollen die oberen 50.000 Blogs (lt. Technorati-Ranking) im Jahr 2006 500 Mio USD umgesetzt haben.

Die Verteilung schauts dabei wie folgt aus:
* The top 1% accounted for approximately 20% of the total revenue.
* The top 5% accounted for approximately 50% of the total revenue.
* The top 10% accounted for approximately 80% of the total revenue.
* The top 15% accounted for approximately 90% of the total revenue.

Hm… Statistiken halt… mein Blog zB wird bei Technorati unter den Top 500 gelistet, damit falle ich unter die erste Gruppe, die überproportional verdienen soll. 20% von 500 Mio sind 100 Mio. Im Schnitt käme damit jedes Blog (500) auf rund 200.000 USD Jahresumsatz. Letztes Jahr dürfte ich im Mittel bei einer Monatseinnahme von ca. 1.000 USD gelegen haben, aufs Jahr bezogen kommt man damit auf ca. 12.000 USD. Hey, da hat jemand meine 188.000 USD unterschlagen, Schweinerei! Ich verlange, dass mir das Oberste Bloggericht die ausstehenden Gelder umgehend zuschreibt.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

20 Kommentare

  • Oberstes Bloggericht? Kannst Du erst anrufen, wenn Du auch Allgemeine Blogbedingungen auf Deinem Blog hast… har. 🙂

  • Ich befürchte, es geht da noch mehreren so wie Dir. Aber dann muss es ja auch eine ganze Menge geben, denen es richtig prächtig geht.
    Hälst du das für realistisch?

  • Evtl. sollte man mal wieder erwähnen, dass die von USA/englischsprachigen Blogs ausgehen und da sind die Zahlen ja Gerüchten zufolge realistisch. Andernorts ist man offenbar etwas „bereiter“ die Blogwelle zur unterstützen, anstatt die kritisch zu beäugen.

  • Ach Mist… mein Fehler, ignorier es. Der Fehler lag wohl bei TechCrunch, die ihn berichtigt haben, was ich aber zu spät gesehen habe. Mea culpa 🙂

  • Könnte realistisch sein. Schließlich sind an der Spitze ja schon ziemlich große Brocken. Aber der Longtail bekommt halt gar nichts davon ab. Deshalb: pro Gerichtshof!

  • Kann ich mir gut vorstellen, wenn ich mir den größten Automobilblog ansehe..

    Beispiel:
    autoblog.com
    420.000 Besucher und 580.000 PIs pro Tag !!

    5 Banner pro Seite
    0,5 Dollar CPM -> 1450 Dollar

    6 Sponsored-Links
    XY Dollar

    3 Adsense pro Seite
    ca. 3 Dollar EPM -> 1740 Dollar

    Ergebnis:
    3190 Dollar pro Tag
    95700 Dollar pro Monat
    + XY Sponsored Links

    mehr als 1,148.400 Dollar pro Jahr !!

  • Robert, würdest du ein englischsprachiges Blog betreiben, hättest du dann wohl mehr als das zehnfache damit verdient. Da liegt wohl der Hase begraben. 😉

  • Na ja, WordPress ist schon weitgehend optimiert und mit der Backlinkstruktur… der Traffic ist nur einfach in DE um ein vielfaches geringer, weil Blogs hier im Medienmix kaum eine Rolle spielen. 😉

  • tja, werden wir wohl leben müssen damit. Aber einen Vorteil haben die Amis wirklich: Das Benzin ist billiger, die Häuser auch und die Strände sind genial, auch die Landschaft. Was sind da schon Blogs und Einnahmen dagegen.

  • Mit dem eigenem Blog viel Geld verdienen…

    Ich habe ja schon den Eindruck, dass der Verdienst von Bloggern mit ihren Blogs, bei recht vielen Bloggern recht aufmerksam beobachtet wird. Nicht selten sogar mit Neid auf das große Geld.

    Dabei ist es schon äußerst bemerkenswert mit welchen Idee…

  • […] So, jetzt muss hier mal was unmusikalisches stehen. Bei BasicThinking lese ich, dass die Top 50000-Blogs bei Technorati einen Jahresumsatz von 500 Millionen machen. Vielohrsophen.de hat einen so mickrigen Stellenwert, dass mein Platz (wahrscheinlich Top [AlleTechnoratiBlogs]-100) von Technorati gar nicht korrekt angezeigt wird. Und von den 500 Millionen habe ich selbstredend auch nicht mal ein Promille gesehen. Naja, hätte mich auch sehr gewundert Also, was unternehme ich dagegen? Beliebte Methoden sind das Aufzählen von einem Haufen Schweinkram, das hilft immer. In Zukunft findet ihr hier also die neuesten Nachrichten über Paris Hilton nackt, Britney Spears auf Entzug, Behauptungen und Schwänke darüber, dass Bill Kaulitz schwul sei, Heidi Klum, DSDS mit Dieter Bohlen … Sex, Drugs & Rock’n’Roll (*). Klar, das ist unmoralisch und versaut, und ethisch nicht korrekt, weil: Ich verarsche damit eine Maschine. Und das ist bestimmt gemein und verboten. Vielleicht werde ich mich später deswegen auch für diesen Eintrag entschuldigen. Zweiter Lösungsansatz: […]

Kommentieren