Sonstiges

schräge Sprüche

aus akutem Anlass, einige „schräge“ Versprecher-Sprüche, die mir schon mal zu Ohren gekommen sind:

– Des Teufels Eichhörnchen
– Am Arsch die Waldfee
– Katzen in die Kirche bringen
– Eulen in den Wald tragen (mein Favorit)
– den Baum vor lauter Wäldern nicht sehen
– es wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird
– aus einer Katze einen Elefanten machen
– säge nicht auf dem Baum, auf dem du sitzt
– du hast wohl Tomaten in den Ohren (sagte mal ein Türsteher zu mir, als ich klein war. Nein, ich habe nur innerlich gelacht)
– wer den Wind erntet, wird den Sturm sehen (auch noch doppelt falsch)
————————————————————-
Penispatriot (sehr … cooler Username;)
– „€œAuf ner Kellertreppe kann ich nicht kochen“€? (wenns Essen zu heiss war)
– „€œGeh mir nich aufn Stuten“€?
– „€œDu hast doch wohl nen Ei am Kragen“€? wahlweise auch „€œda fällt dir doch nen Ei aus der Buchse“€?“€¦
– „€œAus Scheisse kannste keinen Kakao machen“€?
– „€œSo isses und so bleibts, in engen Hosen kneifts“€?
– „€œWer nicht wagt kommt nicht nach Ulm“€?
————————————————————-
Haf
– „€œda brat mir doch einer nen Storch“€?
– „€œJetz isch der Käs im Ofen“€?
– „€œGestern war heut noch morgen“€?
————————————————————-
micha
„€œDas haste „€˜n Käs“€™ in der Tasch“€™“€?
„€œSin“€™ wer im Kosovo, oder leb“€™ „€˜mer am Berg?“€? – wenn irgend jemand Mist baut oder unordentlich arbeitet.
„€œLass mir mal ja die Büchse im Arsch“€?
„€œDa kannste drauf warten, bis Stoppschilder Kinder machen“€?
„Da fällt einem doch die Stulle ins Loch.“
„Tacker mir doch gleich „€˜nen Gülli an die Schiene.“
„Immer locker durch die Hose atmen.“
„Andere Kinder habe auch fette Töchter.“
„Schweine schmieden ist, wie nackt auf dem Sombrero tanzen.“
„Ich bin so glücklich, ich könnt“€™ mich glatt selbst besteigen!“
„Willst du mir etwa „€˜n Popel in die Krawatte weben?“
„Erst wenn“€™s Schmalz saftig ist, wird gehustet!“
————————————————————-
Sergej
„€œLass das denken den Pferden, die haben einen größeren Kopf!“€?
————————————————————-
Gerd
„Da wird doch der Dackel in der Pfanne verrückt“
————————————————————-
Barbara
„jeder ist seines Schmiedes Glück“
„ein hohles Huhn findet auch mal ein Korn“
————————————————————-
prinzess
– das schlägt dem Fass den Boden ins Gesicht.
– ich glaub, ich krieg nen Fön (ausdruck erstaunten Unverständnisses)
– nicht wenig, aber gut (wenns ein prima essen war)
– da liegt der Hase im Pfeffer (die ursache des problems)
– wer andern eine Grube gräbt, der hat ein Grubengrabgerät
– bist du unter den Rasenmäher gekommen ? (nach besonders auffälligem Frisurenwechsel)
– das ist der Koffer! (Synonym für Hammer, also etwas Unglaubliches)
– Das grösste glück der Pferde sind Reiter auf der Erde
– die/der schiebt alles unter der Nase rein! (wenn jemand isst)
————————————————————-
Chris
– „…da steht der da, der Eierkopp, mit Kippe am Zahn…“
————————————————————-
Mat
– „europäische Weltklasse“
————————————————————-
Thorsten
„Das spielt doch keine Wahl“
„Der langen Rede gar kein Sinn“
————————————————————-
Benno
– Wer zuletzt kommt, malt nicht 🙂
– Iss, damit du etwas wirst. Nichts bist du schon.
– Don“€™t be – let it be!
– Morgenstund hat Blei im Mund
————————————————————-
Viral-Martin
„€œEin blindes Huhn TRINKT auch gern Korn.“€?
„€œWer andern eine Grube gräbt, hat Gold im Munde. Morgenstund“€™ fällt selber rein.“€?

Auch Sprüche, die man verwurschtelt? Dann los… aber keine Versprecher ohne Sprüche, sondern Sprüche eben, bekannte Redewendungen / Redensarten halt, die irgendwie nicht korrekt nachgebabbelt sind.

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

69 Kommentare

Kommentieren