Sonstiges

Ikea und Blog-Hackmack II.

es zeichnet sich ein guter Kompromiss ab, nachdem sich der Pressesprecher von IKEA gemeldet hat.

(Ikea und Hackmack I)

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Hmmm…? Einerseits wirklich bedauerlich, denn frei nach dem Motto „Entdecke die Möglichkeiten“ hätte die Seite ja tatsächlich genau im Sinne von IKEA sein müssen.

    Aber, ganz klar, und der Pressesprecher weist darauf hin: es gibt natürlich auch sicherheitstechnische Bedenken. Wenn IKEA-Equipment umfunktioniert wird und dann etwas passiert ist freilich das Geschrei groß. Allerdings frage ich mich, ob – zumindest in Deutschland – IKEA haftet, wenn ich auf mein Billyregal oben drauf sitze und dann runter plumpse und mir was breche… unsachgemäße Verwendung müßte doch von Haftungsfragen ausgeschlossen sein…

    Naja, sei’s drum: dennoch fair, daß hier nicht erst kostenpflichtig abgemahnt wurde. Insofern sei IKEA verziehen. 😉

  • […] Fazit: Sicherlich werden die Meinungen darüber auseinander gehen, ob IKEA hier zu kleinlich mit seiner Marke umgeht oder nicht (ich persönlich habe Verständnis dafür, dass ein Unternehmen seine Marke oder seinen Namen auch in der URL von “freundlichen” Webseiten nicht unbedingt verwendet sehen möchte). Bei alledem ist die unaufgeregte Art und Weise, wie IKEA hier vorgeht, meiner Meinung nach durchaus ein Ausnahmebeispiel – da hat man auch schon ganz anderes gesehen. Mark Scheloske bringt es in einem Kommentar vermutlich recht treffend auf den Punkt. […]

Kommentieren