Sonstiges

Orions Blog sucks

Orion? Sowas wie Beate Uhse. Wohl die beiden größten Erotikversender in D. Und via CB Schmidt erfahre ich, dass Orion nun ein Blog hat. Aber die Hoffnung schwand nach nur 4 Artikeln dahin, dass man was draus macht. CB Schmidt findet das Teil gut, ich nicht mal ansatzweise, ich finds unterirdisch. Olle Werbetexte, um sich bewußt zu machen, dass man zu wenig Liebe macht und sich daher Dildos, Reizwäsche, Gleitcremes und what ever kaufen soll. Na, sorry, Chance verpasst, einen guten Start hinzulegen. So nen Blog kann man sich in die Haare schmieren. Ich empfehle einen Lerhgang beim Saftblog oder den Frosta-Leuten, die verkaufen zwar keine Liebe, wissen aber, wie man bloggt. Da schwirren nun zahlreiche gute Blog-Beispiele durch die Gegend und man fängt dann so an. Wahrhaftig, es ist schon ein Kunststück, es nicht gut zu machen bei so einem Thema. Grummel… lasst doch mal Eure Fantasie spielen:))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

15 Kommentare

  • Ich finde den Orion Blog Klasse 😉 aber liegt wahrscheinlich daran, dass ich nach dem ersten Beitrag (attraktive Junge Frau) aufgehört habe zu denken! Respekt Robert, dass du es geschafft hast weiterzudenken!

  • Unterirdisch – da gebe ich dir gerne Recht. Aber wir wissen doch alle, dass sich SEX fast von alleine verkauft, also wird der „Blog“ auch auf seine Art erfolgreich werden.

  • @Jürgen: Finde ich auch. Das Sponsored Blog von adultshop.de http://www.lust-und-mehr.de/ kriegt da besser die Kurve. Es steht und fällt halt mit dem Blogger bzw. der Bloggerin – auch bei diesem Thema.

    @Robert: Es ist ein „Sponsored Blog“, in dem die bezahlten Beiträge zu Produkten deutlich gekennzeichnet sind. Ansonsten zeigt sich das Sponsoring in Anzeigen und der „Sponsored by“-Zeile im Kopf.

    Disclosure: Ich vertrete Creative Weblogging in Deutschland.

  • Wolfgang, sag doch bitte – wie schon so oft angesprochen – dass Du Creative Weblogging in D vertritts und daher Deine Meinung dazu gefärbt ist, unabhängig davon, wie gut oder schlecht nun diese eine Blog sein mag. Wenn schon Werbung, dann bitte transparent, grummel… ich werde in Zukunft solche Einwürfe nicht mehr akzeptieren ohne Disclosure

    @danke:))

  • Ich finde, man sollte den Schritt eines solchen großen Traditionsunternehmens mit seinen Kunden in engeren Dialog zu gehen, nicht gleich wieder schlecht reden. Selbstverständlich ist es nicht das beste Weblog zum Thema Erotik und auch nicht unabhängig. Dass Orion auch darüber gern den Verkauf seiner Produkte fördern möchte, liegt wohl auf der Hand – darum geht es nunmal bei einem Versandhändler. Ich finde das Aufgreifen aktueller Themen und in Verbindung bringen mit dem eigenen Produktangebot nicht verwerflich. Das Blog ist noch recht jung und das Team muss seine Erfahrungen sammeln. Man sollte ihnen also diese Chance ruhig zugestehen! 😉

  • Ich finde den Blog gar nicht so schlecht.

    Die Themen scheinen sich zu entwickeln und somit wird es immer interessanter.

    Wenigstens beschäftigt sich der Blog mit der „schönsten Sache der Welt“ und wenn Orion dabei helfen, es noch ein wenig schöner mit dem Blog zu machen, warum nicht?

    Ich würde mir den Blog nochmal in 6 Monaten anschauen und dann weitersehen.

    Bisher sind die Themen doch recht interessant und gerade bei dem aktuellsten Post denkt doch jeder zumindest einige Minuten mal nach, ob die 40% hinkommen 🙂

  • Wieso sollte der Blog besser sein als die Läden bzw. der Online-Shop. In der erotischen Hardware-Branche ist es wie überall im Leben, es gibt Gute und Schlechte. Und die Beate-Uhse-Gruppe ist da wirklich nur einmal mit dem Versuch aufgefallen, nachhaltig Qualität zu bringen: bei den Mae B. Shops für eine weibliche Klientel, und damit leider gescheitert. Die haben einfach kein Händchen dafür.

  • Ähm, Orion ist doch nicht Beate Uhse. oder habe ich was verpasst? Ist beate Uhse etwa von orion übernommen worden? Ist die Aktie soweit unten?

  • Die bisherigen Kommentare waren bis auf wenige Ausnahmen eher destruktiv. Ich kann dies jedoch nicht wirklich nachvollziehen. Das Orion-Blog veröffentlicht Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen, die natürlich immer Bezug zur Erotik herstellen. Dies ist doch nicht verwerflich, schließlich ist Orion ja ein Erotikunternehmen. Besonders löblich finde ich zum Beispiel, dass sich die Autoren sogar kritisch mit Themen, welche die Erotik-Branche oder Sexualität betreffen, auseinandersetzen. Wie zum Beispiel zur Gefährdung für Kinder und Jugendliche durch Pornografie oder durch Sex übertragbare Krankheiten. Also ich bin dadurch nur positiv beeindruckt, da das Blog für mich als Leserin einen Mehrwert bietet. Genau das ist es, was ich von so einem Weblog erwarte.

  • Orion Blog versucht Kundenkontakt…

    Versandhäuser bloggen. Insbesondere Nischenprodukte werden so mit zusätzlichen Informationen versehen. Das hat mehrere Vorteile: Kundenkontakt entsteht so auch ohne den direkten Verkauf. Und die Keywords in den Blogartikeln schmeicheln Onkel …

Kommentieren