Sonstiges

DRM freie Musik: Universal bewegt sich

Siehe Meldung: Universal Music Group (UMG), the world’s leading music company, today announced that it is continuing the testing of digital sales of tracks and albums without digital rights management (DRM) by making thousands of its albums and tracks available from its digital repertoire in MP3 form without DRM enabling, for a limited time.

Die MP3-Files werden auf folgenden Plattformen zum Download angeboten: Wal-Mart, Best Buy Digital Music Store, Rhapsody, Transworld, Passalong Networks, Amazon.com und Puretracks. Kostenpunkt soll 99 US-Cents sein. Der Winner aber dürfte allerdings GBox.com werden. Universal wird hierzu via Google AdWords für die GBox trommeln, also Keywords en masse buchen.

Doch nicht nur das, Read Write beschreibt eine Besonderheit von GBox:


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Content Management (Web/Social Media)
Hochschule Trier University of Applied Sciences in Trier
Social-Media-Manager (m/w/d) ab sofort in Vollzeit
Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. in Berlin, Bonn

Alle Stellenanzeigen


This move is likely a coup for gBox, which offers embeddable widgets for social networks that let people create music wish lists allowing their friends to purchase tracks as gifts, but also a win for record labels. More people on the gBox web site means more people using gBox on their MySpace profiles, which in turn serves to spread music downloads virally. For now, gBox only works with Windows PCs running Internet Explorer, though a note on the site says that Firefox support is coming soon. It is unlikely that the Universal artist pages, however, will be restricted to Windows users because only the creation of gBox widgets is IE-only — the embedded widget itself is cross-browser.

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • lol? GBox.com unterstützt keinen FireFox?! Geh mal drauf, dann kommt irgendne Meldung, dass ich die Seite mit FireFox net anschauen darf und ich bitte den IE nehmen soll… wow 😀

  • Naja, auch der Dinosaurier bewegen sich langsam. War ja seit Emi und der positiven Verkaufsentwicklung im DRM-free Bereich abzusehen, dass die Anderen irgendwann nachziehen. Weniger Produktionsaufwand für mehr Kohle pro Song ist doch ne Supersache. Noch dazu kommt, dass durch die meist höhere Quali evtl. neue Käufergruppen erschlossen werden können. Kein DJ wird zum Beispiel 128kbit/sec songs auflegen…

    Das mir FF und IE steht doch auch schon oben im post ;-