Sonstiges

Pizzeria, the next big thing

wow… Tagesspiegel: Ndrangheta – die Krake aus Kalabrien
Ihre Regeln sind archaisch, trotzdem liegt der Jahresumsatz bei 30 Milliarden Euro. In Berlin soll sie 30 Pizzerien kontrollieren

hat jemand noch ne Pizzeria über, wo ich investieren kann? Scheiß auf Facebook, Google und YouTube:))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Nur mit Pizzerien kommste nicht weit. Du musst dann auch in Drogen, Huren, Waffenschmuggel, illegaler Entsorgung von Industrieabfällen aller Art, Glücksspiel, Menschenraub, Mord usw. usf. machen 🙂

  • Ganzjährig Pizzerien plus dreivierteljährig Eisdielen.

    Wie sonst erklärt man es sich, dass in großen Einkaufsstaßen z.T. drei bis vier Eisdielen und zwei bis drei Pizzerien auf weniger als 100 Metern Straßenlänge offenbar viele Jahre lang koexistieren können? (Von der anderen Straßenseite ganz zu schweigen…)

    Und ich vermute mal, die merkwürdigen Ethnozubehör-Läden mit ihrem absurden Holznippes, die im Winter hier z.T. die Eisdielen ersetzen, gehören mit zur „Familie“. Wahrscheinlich Subunternehmertum…
    😉

  • Na da kommen ja mal wieder ein paar Vorurteile zusammen. Bei uns in der Stadt, ok das wird überall auf der Welt anders sein, haben die Betreiber von italienischen Restaurants so viel mit Italien zu tun wie Süßwasserfische gern im Meerwasseraquarium planschen.

    Auf Itanlienisch eine Pizza zu bestellen bringt nicht viel. Da kommt man mit Türkisch oder Albanisch meist weiter.

  • Die „Chinesische Mafia“ ist ja auch nicht gerade zimperlich 😉 Wie viele Geschäftsinhaber (alleine nur in DE) vor dieser wohl zittern werden…

Kommentieren