Sonstiges

der große Bär und die kleine Schreckschusspistole der Musikindustrie

lese gerade erstaunt beim Frank Helmschrott über die in Russland betriebene Mp3-Seite Allofmp3.com, auf der man Musiktitel ohne DRM downloaden kann und wo man per MBs abrechnet nicht pro Titel:

Wie es scheint hat die umstrittene MP3-Downloadseite Allofmp3.com einen Prozess gegen die Musikbranchengrößen EMI, NBC und Time Warner gewonnen – vor einem russischen Gericht.

Die Website hat bis vor wenigen Monaten MP3-Downloads aktueller Musiktitel zum Schnäppchenpreis angeboten. Bezahlt wurde nicht – wie hierzulande üblich – pro Titel (meist ca. 1-2€), sondern pro MByte Download. Unterm Strich waren damit Preise von 10 cent und weniger pro Titel möglich. Außerdem waren die heruntergeladenen Dateien frei von DRM-Maßnahmen (Kopierschutz). Die westlichen Länder hatten sogar Druck auf die Russische Regierung ausgeübt und den Beitritt zur Welthandelsorganisation (WTO) von einer Schließung des ungeliebten MP3-Portals abhängig gemacht.

Ne, oder? Das ist doch ein Joke? Russland wegen einer furzpiepnormalen Webseite Druck machen? LOL… während die Amis möglicherweise das Pentagon beauftragen würden, Invasionspläne zu schmieden, wird das einen Putin nicht mal ansatzweise aus dem Angelurlaub locken. April, April?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

Kommentieren