Sonstiges

Gründerliebe

eigentlich wollte ich zusammen mit Martina Pickhardt und Kirstin Walther auf dem Barcamp in Köln ein delikateres Thema anpacken: wie kommt man mit den Belastungen eines Startups klar. Und zwar nicht mit irgendwelchen Belastungen, sondern mit denen, die im privaten Bereich auftauchen, den Lebenspartner betreffend. Das muss nicht nur den Gründer, die Gründerin angehen, sondern natürlich auch die Mitarbeiter. Es ist ja kein Geheimnis, dass die ebenso viele Stunden wie der Gründer selbst in der Firma verbringen. Manchmal ganze Nächte durch, was völliger Nonsens ist imho, aber das ist ein separates Produktivitätsthema für sich, ein anderes Mal. Da wir das in Köln nicht gepackt haben, spontan zusammenzubekommen, hat sich Martina auf ihrem Blog des Themas angenommen:
Gründen und Lieben – geht das?

Geschlechtsverkehr wird total überbewertet, nutze Deine Energie für deinen Businessplan

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

15 Kommentare

Kommentieren