Sonstiges

Wikipedia: was Neues an der No-Follow Front?

gehe mal davon aus, dass nach wie vor die Wikipedianer mehrheitlich No-Followianer sind, die Followianer immer noch nicht die Oberhand gewonnen haben. Zudem, hat sich wenigstens was an der Blog-Front getan, dass die Wikipedianer nun doch Blog-Links als Quellverweise akzeptieren?

Bin geneigt, vermehrt für eine Alternative zu trommeln, aber ich kenne keine. Was kommt denn der Wikipedia einigermaßen nahe? Werde mir nach wie vor die Blöße nicht geben, No-Follow Links auf die Wikipedia zu setzen, bin ja schließlich kein Barbar wie die No-Followianer. Das ist keine Maßnahme.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Das „die“ Wikipedianer NoFollow-Anhänger sind ist auch nur ein Punkt der allgemeinen Tatsache, dass sie sehr konservativ sind. Warum, kann ich nicht ganz verstehen, aber irgendwie kommen sie mir – verglichen mit zB der englischen Wikipedia – ziemlich „deutsch“ vor…

  • Sei es „PageRank“ oder „nofollow“, Wikipedia oder andere Onlineangebote; ich halte es für bemerkenswert bis bedenklich, wie schnell und umfangreich das Online-Volk den Vorgaben einer (in Worten: EINER) Suchmaschine hinterherhampeln.
    Ich denke, da wird sich auch eine Alternative zur Wikipedia über längere Zeit ähnlich verhalten.

  • Wenn Andere Mist bauen, muß man das ja nicht unbedingt nachmachen. Ich finde es nicht gut, wenn Wikipedia Quellenlinks mit dem nofollow Attribut versieht. Aber das ist deren Sache. Ich mache so einen Mist nicht. Umgekehrt zeichne ich Links zu Wikipedia nach Microformats Standard mit rel=“tag“ aus.
    Auf meiner Site gibt es eine Seite, die als Falle gedacht ist für Adressenharvester. Nur diese Seite ist bei mir mit dem nofollow Attribut verlinkt. Da macht es Sinn, alles Andere ist Unsinn.

  • Wenn du doch, wie du sagst, in der nächsten Zeit sowieso ein Startup machen willst, dann kann man mit MediaWiki und einem bisschen umschreiberei das ganze erledigen. Man könnte sogar die ganzen Texte soweit ich weiß kopieren da sie unter der gnulizenz stehen.

    hat jemand lust mit mir was auf die beine zu stellen? die blogosphere würde mit bisschen promo helfen und nofollow würde ein wenig schwächer sein.

  • Naja, ist doch eigentlich verständlich, schließlich steht die Qualität der Beiträge im Mittelpunkt und diese sollten nicht durch Spam-Attacken in Gefahr gebracht werden. Allerdings ist doch allgemein bekannt, dass Google Links aus Wikipedia besonders hoch wertet. Meiner Meinung nach schenkt Google den Nofollow Tag bei Wikipedia keine große Bedeutung und zählt die Links trotzdem. Schließlich, sind Links aus Wikipedia, wie ich denke, das beste Qualitätsmerkmal einer Seite.

Kommentieren