Sonstiges

Sportlernetzwerke

Fischmarkt testet weiter, diesmal Spielerkabine.net: Sport-Communities im Test (3)
Fazit: Die Spielerkabine ist schon jetzt, nach nur gut einem Monat nach dem Livegang eine recht runde Sache. Die Nutzerführung ist sehr durchdacht, man findet sich leicht zurecht und wird durch die einzelnen Kompenenten begleitet. Die Optik ist natürlich Geschmackssache, sie hält sich an derzeit als modern geltende Elemente (mir persönlich ist das türkis etwas grell, aber was weiss ich schon von Farbenlehre). Die Funktionalität auf der Ebene des einzelnen Nutzers ist gut, auf Mannschafts-/Gruppenebene ist noch Potenzial nach oben vorhanden

Währenddessen steigt die Verlagsgruppe Madsack bei MeinSport.de ein: siehe deutsche startups. Ob das nun zu einem medialen Push von MeinSport führen wird, sobald die Onlineauftritte und Printausgaben der Zeitungen, hinter denen Madsack steht, koordiniert darüber kommunizieren?

Und was tut sich bei den Netzathleten? Man verbindet das Angenehme mit dem Nützlich sozusagen: GegenDoping.de ist eine Abstimmungsseite gegen Doping. Mit Usercomments und Bewertungsranking der Kommentare. Mein Lieblingskommentar:
Doping heisst für mich: D-Druck, dem man nicht gewachsen ist, O-Offensichtlicher Betrug, P-Prinzipiell Gesundheitsschädlich, I-Inkonsequente Trainingsmoral, N-Nichtbeachten von Regeln G-Gegenüber „sauberen“ Sportlern unfair. Das Alles ist mit keiner Sportart zu vereinbaren.
Ob es zu positiven Effekten für Netzathleten kommt? Bleibt abzuwarten. Zudem bastelt man am Redesign der Seite, da man sich das Userfeedback zu Herzen genommen hat. Und, es wird ein, zwei neue Features geben, die durchaus Potenzial haben, Netzathleten weiter nach vorne zu bringen. Momentan entwickeln sich die Userzahlen sehr erfreulich, Echtdaten kann ich leider nicht rausposaunen. Zudem läuft aktuell die von Spreadshirt gesponste Aktion, ein T-Shirt mit den Konterfeis der Buddies zu erhalten, sobald man mehr als 7 User eingeladen hat.

Schaut gut aus:
Shirtaktion

Wo ich jetzt aber völlig kirre werde: ich kann außer der manuellen Einladungsfunktionen (Mails händisch eingeben und Text ergänzen) keinen Link finden, der die User direkt einlädt und meinem Account zuordnet. Den ich zB hier platzieren könnte. Bin ich blind oder haben die das etwa nicht drin? Stefan? Schlafmütze!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Zudem ist die Invitation-Funktion immer noch nicht präsent genug platziert, die Sprungmarke in der Sidebar ist zu unscheinbar.

Möge der Beste gewinnen:)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

14 Kommentare

  • Hi Robert,
    freut uns, dass Du über uns schreibst, aber da ist Dir wohl ein kleiner Fehler unterlaufen. Wir sind meinSport.de … – sportme.de sind so ein anderes Startup, das auch noch Mitbewerber ist 🙂

    Danke für die Korrektur!
    Karsten

  • Die Werbefunktion mittels Link bieten übrigens die wenigsten Netze. Eine invite-Funktion per email hingegen schon. So außergewöhnlich ist das also nun auch wieder nicht.

  • Madsack ist interessant. Die SPD ist über die DDVG dick bei Madsack drin. Ist eine zentrale Medienbeteiligung der Partei.

    Die sind bisher im online-Bereich nicht sonderlich aufgefallen.

  • Und wozu brauchst DU einen Invitelink zu einem SPORTLERnetzwerk, „Den ich zB hier platzieren könnte“?

    Hrhrhr.

    sorry. 😉

  • @Tim & Robert:
    Ja genau – dank Madsack planen wir mehrere Specials auf meinSport.de:

    Kurt Beck auf dem Weg zum Berliner Marathon – das Trainingstagebuch.

    oder auch:

    Münte’s Mutprobe: Minister-Bungee-Jumping für Anfänger

    am meisten freue ich mich aber auf:

    Sigmar Gabriel steigt um: Ab sofort gehts mit dem Fahrrad von Hannover nach Berlin und nicht mehr mit der Flugbereitschaft

    🙂

  • @Herr Basic: nein wir schlafen nicht, war gerade beim Training 😉 Der Invitelink kommt doch…

    Das ist der Top Kommentar im Moment:

    „Der 8-jährige Tom: Ich will springen und Bälle fangen können wie Olli Kahn; die 12-jährige Anne: Franzi van Almsick – die beste von allen; der 10-jährige Balthasar: guck dir mal an, wie schnell der den Berg hochfährt, das will ich auch. Vorbilder sind etwas tolles besonders für die Kleinen. Wenn Doping Überhand gewinnt, wird es im Sport bald keine ECHTEN Vorbilder mehr geben.“

    Eben! Gegendoping!
    Grüße
    Stefan

  • Muss man Madsack kennen?

    Wer sich in der Medienlandschaft ein wenig auskennen will, müsste auch Madsack kennen.

    Wahrscheinlich kennst du auch nicht „Dirk Ippen“ – Der verkauft mit seinen Zeitungsverlagen täglich über 1 Million Zeitungen. Mehr als doppelt soviel wie die Süddeutsche. Hat dutzende Anzeigenblätter mit Gesamtauflage von mehrern Millionen. Ist an 12 Radiostationen beteilgt. usw

    Wird in der Branche als einer der wichtigsten Medienmacher Deutschlands gehandelt.

    Hat übrigens gerade das Dortmunder Unternehmen E-Spirit mit als strategischen Anbieter für Content-Management-System für alle Medienportale der Ippen Gruppe beaufragt. Da wird sich online einiges tun.

  • Du hast Recht, den kannte ich wirklich ebenfalls nicht. Erinnert mich etwas an Rupert Murdoch vom Lebenslauf her 🙂

    Danke für die Erklärung!

Kommentieren