Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

15 Kommentare

  • Ich hab das Plugin von denen genommen (nicht das Widget!) und bei mir in die „Meta“-Box eingebaut (die zeige ich eh nicht auf der Seite an). Damit „überschreibt“ das CSS der Meta-Box die Formatierung von TLA.

    Klappt prima. Musst nur an die /includes/plugin.php ran und nach „meta“ suchen und dort das Plugin ansteuern.

  • 1. Du gehst (wenn noch nicht gemacht) zu TLA.
    2. Dort gehst Du auf Publish Ads / Install Adcode
    3. Wähle „WordPress“ aus, weiterklicken
    4. Bei „Do you plan to use our Widget“ bitte NO anklicken
    5. Ein Link pro Zeile
    6. Plugin runterladen und bei Dir im Blog installieren
    7. widgets.php aufmachen, nach „meta suchen“
    8. zwischen „“ und „“ gibst Du an passender Stelle „“ ein.
    9. Das widerholst Du dann noch für das Widget von Linklift, et voilá !
    10. Im Backend unter „widgets“ kannst Du das dann „Werbelinks“ oder wie auch immer betiteln…

  • Nutze nicht das Plugin oder Widget.
    Integriere einfach den php-Code in eine extra Datei und include ihn in deinem Layout, in deinem Fall sicher die sidebar.php.
    Dann kannst du den Code besser kontrollieren.

    In der sidebar.php:
    <?php include (TEMPLATEPATH . '/tla.php'); ?>

    Speicher den code von TLA als tla.php

    Dort findest du die entstehende Liste, ul li.
    Die kannst du nun anpassen bzw. eine Klasse vergeben und per CSS formatieren. Das XML von TLA muss im root liegen.

    Das Plugin legt meines Wissens nach eine Tabelle in der DB an, aufpassen.

  • Wie gerade in der Mail geschrieben – egal ob Du widgets verwendest oder nicht, Du hast unter wp-include die widgets.php sitzen, und da sind die Links drin, die bei „META“ angezeigt werden. „login“, „WordPress“ etc. Dort einfach mal die Zeile einfügen aus dem Plugin 😉

  • Sorry Manuel, aber man sollte nie nie nie direkt am WordPress-Code herumdoktern. Obwohl Robert es ja nicht so mit Updates hat, sollte es doch mal passieren, muss man jede Änderung aufs neue einbauen – sofern man nicht eh schon vergessen hat, dass da mal was war.

    Ich hab mir so geholfen, in dem ich im Plugin selber die Style-Angaben einfach rausgeschmissen und der Liste eine ID gegeben habe, die man dann wunderbar via style.css gestalten kann.

  • Bei mir Zeile 574ff, aber das Plugin wird wohl für jeden User separat generiert. Du kannst aber auch nach „function outputHtmlAds()“ suchen, da steht alles. Oder mail mir die Datei, entfernen ist ja in einer Minute erledigt 🙂

  • Erstmal soll man nie „nie“ sagen 🙂

    Klar ist das blöd bei Updates, man muss schon wissen, wo man was geändert hat.

    Und man muss wissen, was man da tut.

  • Hallo! Mal eine Frage: Habt ihr auch vor zwei Wochen eine E-Mail von TLA bekommen, dass ab sofort tinyurl.com genutzt werden muss um TLA nutzen zu können und was ist genau der Vorteil bzw. Grund für diese Änderung? Oder ist diese Nachricht Spam gewesen? Danke

Kommentieren