Sonstiges

warum Firmenblogs nicht wollen

wie die Firma will und der Blogger es mag? Die FAZ weiß es: siehe Comicstrip (via Kriegs-recht)

Cem hat dazu seine textliche Version: Gute Blogs sind authentisch

Wenn es um aber um Profits geht, ähnelt die Blogosphäre der Unternehmenslandschaft: wenige Große mit einem großen Kuchenstück stehen vielen Kleinen mit einem kleinen Kuchenstücke gegenüber: das Blog-Monopol (.pdf)
via Hugo E Martin

ok, Scheißbrücke zwischen Firmenblogs und Blog-Verdienern, aber ich wollte unbedingt alle drei Postings in einem unterbringen;)

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Hier sind die Unterlagen für Ihren Blog!…

    Die Frage nach direktem Mehrwert ist die Ursache für überzogene Erfolgserwartungen. Das steht in der FAZ. Jedenfalls im übertragenen Sinne. Der erwünschte Hinweis auf die neuen Fünf-Schicht-Spanplatten kann in einem interaktive…

  • Ein gutes Blog…

    Die meiner Meinung bisher beste Umschreibung für das, was ein gutes Blog ausmacht, hat die Sprechblase geliefert.
    Gute Blogs sind authentisch….
    Sie reflektieren und kommentieren die Welt aus einer persönlichen und ehrlichen Sicht.
    Kann…

  • Wie das mit den Firmenblogs geht…

    … erklärt uns heute die FAZ in Bild und Text.
    Ich muss sagen, da ist schon was wahres dran, und erinnere mich dunkel an sein paar sehr geniale Blog-Comics die es dazu wohl mal bei Dilbert gab (ist sowieso Pflichtlektüre). Nachdem ich j…

  • Ich denke, Unternehmen sollten den Blog nicht dazu nutzen, Produkte bekannt zu machen – dafür ist die Werbung da – sondern vielmehr Wert darauf legen, den Lesern ihrer Blogs ein Gefühl zu vermitteln, dass hier nicht nur eine Fassade steht, als viel mehr ein Unternehmen, dass sich um den Kunden bemüht und vor allem eins tut: ihn informiert.

Kommentieren