Sonstiges

Bauchkopf

Morten (early investor in Skype und vielen anderen Invests) hatte mal die Gelegenheit, in StudiVZ damals zu investieren. Und obwohl er hätte können, er wollte einfach nicht. Warum? Nachdem er später von dem Holtzbrinck-Deal erfahren hatte, schrieb er: I was invited into the Studivz (the German facebook copy) – but in the Berlin Main Train Station I decided that I was not comfortable with the founders – I was wrong and Im cool with it.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

  • Mal weiter zitieren:

    I think the deal is insane and the guy who bougth this non profitable making company – must be crazy 🙂 – or wanting desperately too prove something to his family members in the family business.

  • Ich kenne eine ähnliche Geschichte aus dem engen Bekanntenkreis. Da sagte mir auch jemand „Ich habe mir damals die Typen angesehen und gedacht – nee, mit denen nicht.“ Und darum machte auch der nicht mit. 😉

  • @ Martin
    me/us too 🙂

    @OMD
    Zum „Internet-Unternehmer des Jahres“ wählte die OVK-Jury Stefan von Holtzbrinck. Der Gesellschafter der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck hat nach Ansicht der Jury bereits frühzeitig das Potenzial der neuen Medien erkannt und entsprechende strategische Weichenstellungen vorgenommen.

    ROFL

  • Für mich persönlich hat dieser Deal die Glaubwürdigkeit von Holtzbrinck in den Keller gezogen.
    Vergleichen wir einfach StudiVZ mit Facebook: Facebook ist heraus gekommen aus seiner Nische und macht ein „One fits All“-Netzwerk mit irren Wachstumsraten. StudiVZ schafft es nichtmal, die letzten Neuerungen von Facebook zu kopieren. Nichtmal die Newsfeeds.

    Eine Firma ohne Herz, ohne Vision, und angeblich mit einer grauenhaften Software-Basis. (Was der Grund war, wieso Facebook sie nicht übernommen hat – angeblich war man schon in Verhandlungen.)

  • Die Software Basis kann Facebook doch an sich egal sein oder? Ein paar Importskripte für die Daten ins große Facebook rein und fertig.

  • Da hat BB recht. Facebook könnte StudiVZ in kürzester Zeit einsacken, die Technik wäre da das geringste Problem 🙂

    Morten ist der Hammer. Kenne ihn schon etwas länger und kenne keinen cooleren, lockeren Investor 🙂 Rob, Du weißt… Ventureist… Venture Capitalist without Capital! 😀

Kommentieren