Sonstiges

Burma: wear red

Simon weist auf eine Aktion asiatischer (?) Blogger hin:

On 28th September 2007, the Burmese democracy activists are asking the international community to wear a RED shirt or top, in solidarity with those currently engulfed in the fight of their lives in Burma against the most despicable regime.

This simple act of solidarity will further inflame the hopes and strength of those who have struggled and resisted peaceably for 20 years now.

We are at crossroads now. It’s now or never.

Ko Htike schreibt währenddessen:

I sadly announce that the Burmese military junta has cut off the internet connection throughout the country. I therefore would not be able to feed in pictures of the brutality by the brutal Burmese military junta.

Und Heise analysiert mir etwas zu verschwörungstheoretisch die Interessensanlage in und um Burma. Deren Fazit: da die USA unbedingt einen Stützpunkt haben wollen, die Chinesen aber auch, liefe seit langer Zeit eine Art von Einflussnahme nach dem Muster der cold wars zwischen den beiden neuen Fressfeinden nach dem Verfall der Sowjetunion.

Sehr schön die Kurzanalyse von Thomas, dass sich Facebook (stellvertretend für Social Networks) als Epizentrum von konzertierten Netzaktivitäten erweist. Man könnte hierbei auch von short ties reden, wenn man Facebook als einen virtuellen Raum auffasst, in dem die Bewohner nah beianander wohnen, während Blogs mehr eine Art von long ties darstellen (wobei ich die letztlich wohl eher als Hubs klassischerweise verstehen würde).


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Ich hab auch die Entwicklung der Facebook Gruppe seit zwei Tagen beobachtet, das Wachstum ist enorm.
    Derzeit liegt das geschätzte Wachstum bei etwa 3500 Mitgliedern pro Stunde, also deutlich höher als gestern.
    Es ist praktisch eine Unterschriftenliste mit Communityfunktion und Informationszentrale geworden.
    Sieht man wieder mal die Power, die Facebook hat.

  • Burma bzw. Myanmar hat auch eine Botschaft in Berlin und eine hässliche Internetseite. http://www.botschaft-myanmar.de

    Habe gerade per Mail mal nach aktuellen Informationen für Touristen nachgefragt. Mal schaun ob da was passiert.

    Vielleicht sollte man eine kleine Email-Welle auf die Botschaft rollen lassen.

    Oder?

Kommentieren