Sonstiges

Action: Burma Newsquellen, Aktionen

lese gerade in der Readers Edition über gute Übersichtsquellen rund ums Thema Burma und bestehende Netzaktivitäten:

Rivva: Hottopic Burma
Spiegelfechter: Newsticker zu Burma
Twitter: Medienchannel mit aktuellen Birmanews
Facebook: mit über 250.000 Mitgliedern (wow) Aufruf für den 06.10.
Free-Burma: 04.10., Free-Burma.org

Dank des Einsatzes von Blogging Tom ist heute eine Pressemitteilung in der Schweiz raus, die auf die Free-Burma Aktion am 04.10. eingeht und u.a. von Nachrichten.ch aufgegriffen wurde.

Möglicherweise werden die Medien wieder vermehrt über Burma berichten, nachdem es ja seit Samstag keine Demos mehr zu sehen gab. Es kann sein, dass man nun über blutige Killing Fields berichten kann, das freut die Einschaltquotenrechner (ja, ja, ich spar mir schon meinen Sarkasmus, sind wir doch auf die Medien angewiesen und die Medien erfüllen unbestritten eine immens wichtige Funktion).

Und was die Radioaktion angeht (Radiosender berichten über unsere Aktion, senden es nach Burma direkt zu den Menschen dort): es haben sich nun zwei Kontakte aufgetan, ein etwas konkreterer Kontakt zu einem Sender in Thailand und ein loser Kontakt, indirekt zum Sender Democratic Voice of Burma. Stay tuned.

Was ich auch noch klären muss: Ob man an dem Tag auch ein Unterschriftenformular direkt bei den teilnehmenden Websites einbinden kann, so dass der Leser nicht eigens auf Free-Burma gehen muss, um sich dort in die Participants-Liste (alternativ für Foren und Social Networks, siehe Group List) eintragen muss.

Das kleine aber zunehmende Problem: alles, was wir jetzt noch machen (zB Radioaktion oder embeddable Unterschriftenformular), wird immer schwerer zu verbreiten sein, denn das Zeitfenster schließt sich.

Und eine Frage in die Runde: was gibt es bei Euch Neues im Ausland? Ich habe schon längst den Überblick verloren angesichts der vernetzten Ausbreitung:))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

15 Kommentare

  • Robert, da verliert jeder die Übersicht…

    Allerdings wäre es auch wenig sinnvoll, einzelne hervorzuheben – mitterweile sind ja mindestens die Hälfte der neuen Teilnehmer auf der Liste nicht aus Deutschland.

    Brasilien scheint dabei irgendwie besonders gut zu laufen…

  • Also du willst eine Unterschriftenliste auf jeder teilnehmenden Website einbinden. Da muss ich Simon rechtgeben, da verliert jeder die Übersicht. Ich weiß nicht, ob das technisch realisierbar ist, aber wie wäre es denn, wenn man die Daten dann zentral bei free-burma.org von dem Script eintragen lässt? Wie sieht das technisch aus? Realisierbar?

  • bitte direkt an Phil von Free-Burma.org wenden. Bei der embeddable Unterschriftenliste würde es sich um ein simples HTML-Formular handeln, dessen send-Button den Eintrag in die Participant-Liste vornimmt, ohne dass der Leser zig weitere Klick machen muss, direkt also auf dem Blog/Forum (wenn machbar)

  • Es ist realisierbar.
    Es ist mit der free-burma.org Liste auch verknüpfbar und die Planungen zum Widget sind auch fast abgeschlossen.
    Nur ein Widget, das hunder-tausende in 24 h benutzen mit wasweißich wievielen sql requests braucht power und.. nen guten Datenbank Server.

    Ich meld mich sobald es was Neues gibt.

  • @ Robert:

    Danke, ich hatte im Eifer des Gefechts gar nicht daran gedacht, dass es nicht besonders sinnvoll ist, den Namen bzw. Telefonnummer hier zu posten.

  • Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Ich würde mir ein bisschen mehr Zielgerichtetheit wünschen. Also z.B. Protestfaxe an die chinesische(n) Botschaft(en), ein Boykott-Aufruf gegen Total … oder wenigstens ein paar prominente Hinweise auf der Free-Burma Website, die Interessierten erklären, wie sie aktiv werden können und was für Möglichkeiten es gibt. Ein Blick in die Facebook-Gruppe sollte genug Anregungen geben. Ansonsten ist das doch wieder nur so ein Blog-Zirkus, der im Netz versandet. Gut gemeint, aber folgenlos.

  • auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, in der „Generalanleitung“ steht ein entscheidender Punkt: schreib was Du willst. Auf der Seite Free-Burma.org findet man haufenweise Links. Im Wiki stehen massive viele Links, Alternativen. Wenn ich jetzt noch ein Brain dazulinken soll, würde ichs tun, aber ist glaube nicht nötig, da jeder für sich denken kann auch was dazudenken kann:))

  • was haltet ihr davon –

    die EU hat ja jetzt mehr sanktionen verhängt
    iht.com/articles/ap/2007/10/03…

    aber die regierung kriegt ihr geld ja eher durch china, und selbst wenn die sanktionieren, bleibt immernoch der profit durch kooperation mit drogenbaronen, burma ist ganz groß in opium/heroin-anbau und schmuggel.

    vielleicht ist es wichtiger, daß immer mehr soldaten und generäle sich gegens regime stellen und verweigern, desertieren, flüchten. und dafür ist es wichtig, denen hoffnung zu geben. siehe der colonel hla win, der angeblich laut norwegischer zeitung desertiert ist und in norwegen asyl will. kann aber sein, daß der schon gefaßt ist, falls er identisch mit dem general „€œhla htay win“€? ist, der laut niknayman jetzt incl familie unter hausarrest steht (?)

    sollten EU / UN geld an die nachbarländer geben, pro kopf, für die politischen flüchtlinge? und diese nachricht dann in burma verbreitet werden, damit die hoffnung haben, wenn sie sich gegen das regime wenden. damit die, falls sie es schaffen, zu desertieren und zu flüchten, erstmal vorübergehend politisches asyl kriegen, anstatt wieder abgewiesen zu werden. denn zb thailand verschärft die grenzkontrollen, und china weist die chin. klöster an, keine burmesischen geflohenen mönche aufzunehmen (mizzima)

    vielleicht macht es mehr sinn, die aufständischen INNERHALB des landes zu unterstützen, als wirtschaftliche sanktionen seitens der EU zu verhängen.

    meinungen dazu willkommen“€¦..

Kommentieren