Sonstiges

Drei Blogs

der Tagesspiegel stellt Italiens berüchtigsten und berühmtesten Blogger vor: Beppe Grillo.

Beppe Grillo, der berühmteste Komiker des Landes, kommentiert und sammelt auf seinen Seiten Informationen zu Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Ökologie, aber auch Medizin und Gesundheit. Seine Sprache ist brachial, doch seine Recherche akribisch. Seine bissigen Analysen unterfüttert er mit zahlreichen Quellenangaben und Links. Für sein politisches Engagement wurde er bereits im Oktober 2005 von „Time“ zum „Europäischen Helden des Jahres“ gekür

Also sowas wie Don Alphonso, nur in echt und richtig groß halt:)) Don, jetzt weiß ich, warum Du immer nach Italien fährst. Du holst Dir Tipps vom Meister himself:))

Fischmarkt berichtet, dass die Daimler AG ein öffentliches Unternehmensblog vorbereitet und noch kräftig am Üben sei. Zudem suche man noch einen Praktikanten.

Loudblog, das von Gerrit ehemals entwickelte Podcasting-System im Schema eines Blogs steht kurz vor seiner Neuveröffentlichung und zudem wartet man demnächst auch mit einem Angebot für freie Musik auf. Das Design sieht schon mal sehr schnieke aus:
loudblog


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Beppe Grillo (das „Blog“, denn eigentlich ist es ja mehr als das) ist inzwischen nicht mehr die Person BG allein, sondern schon seit geraumer Zeit ein Kollektiv oder, wenn man so will, ein Redaktionsteam.
    Und politisch ungemein einflussreich (die Site ist in allen italienischen Parteizentralen permanent auf zumindest einem Monitor präsent), was v.a. an der „Bürgerbeteiligung“ liegt. In einer Präsentation in Gent (heuer im Frühjahr) war zu erfahren, dass die durchschnittliche Anzahl an Kommentaren pro Artikel (im Newsbereich) bei ca. 4000 liegt, Rekord waren bisher mehr als 11.000 für einen Beitrag (unmittelbar nach der Parlamentswahl 2006).
    Wen wundert es da noch, dass rund ein Drittel der italienischen Bevölkerung Beppe Grillo als Oppositionsführer haben will?

Kommentieren