Sonstiges

Edelight neu, Twitter-Updates

Edelight.de, das Social Commerce Startup hat sich einen komplett neuen Anstrich verpasst:
edelight restart
Was ist sonst neu?
– Einführung eines Link Bookmarklets, um auf fremden Shops Artikel in Edelight zu bookmarken, ähnlich wie auf del.icio.us oder StumbleUpon
– Aktionsbasierende Maßnahmen wie „Tag it like„, die User werden aufgefordert, zu bestimmten, vorgegebenen Themenwochen Artikel im Netz zu finden und zu empfehlen. Dafür gibt es eigene Prämien zwecks Motivationskarotte
– zugleich wird die Interkation der User untereinander gefördert: so kann man wie in einem typischen Social Network User als Friends adden oder interne Mails zuschicken und zusätzlich hat man eine „Qual der Wahl“-Funktion eingebaut (nach dem Motto: ich kann mich nicht entscheiden, was soll ich nehmen)
– auch nicht ungeschickt: man kann seine Amazon-Wunschliste nach edelight importieren

Rein navigationstechnisch wirkt Edelight auf mich nicht besonders aufgeräumt bzw. häufig vermisse ich Funktionen an der richtigen Stelle. Beispiel: Ich kann mir Geschenkideen zum Anlasstyp „Geburtstag“ anzeigen lassen. Nach dem Aufbau einer thumbnailartigen Liste fehlt mir die Standardfunktion „Anzahl Bilder pro Seite“. Ebenso möchte ich die Liste einschränken zB auf „Filme/Musik“. Das Problem ist nicht, dass diese Kategorien nicht vorhanden sind, sondern dass sie mir in einer Box „Suche verfeinern“ in der linken Sidebar unten angezeigt werden. Mt einem Haufen weiterer Suchfiltermöglichkeiten. Dieser Filter per se ist nicht schlecht. Doch zumindest hätte man idealerweise zwei Verfeinerungsparameter, nämlich Pricing und Produktkategorie oberhalb der Trefferliste anbieten können. Das meine ich beispielhaft mit „etwas durcheinander und Funktionen an falscher Stelle“. Btw, was ich möglicherweise übersehen habe: wo stehen die Updates und Neuigkeiten schön sauber sortiert, so dass der User informiert wird? Ne, ich meine nicht Mail, die liest eh keiner.

Anyway, im Großen und Ganzen hat sich Edelight damit ein gutes Stück nach vorne bewegt und so langsam kann man davon sprechen, dass man diese Social Commerce Plattform ernst nehmen muss. Ernst nehmen? Na ja, der Korridor zum Scheitern wird immer kleiner, vorher war die Chance 90:10, jetzt ist die Chance nach den ersten Lernmonaten mit Sicherheit spürbar kleiner geworden. Die Plattform ist reifer, die Userzahlen entwickeln sich gut. Ob die User aber mit der etwas wirren Anordnungsfeaturitis klarkommen, wird sich zeigen.

So, nun zu Twitter, als schöner Kontrast zu Edelight: brutaler Fokus auf die wichtigsten Funktionen. Twitter hat die Sidebar leicht aufgeräumt, bin begeistert, es war schon vorher easy, jetzt passt alles 100% punktgenau. Zudem gibt es eine neue Funktion: man kann einen Alert einrichten, der den User benachrichtigt, sobald ein Keyword in den Tweeds (Twitter-Nachrichten der User) vorkommt. Nennt sich Tracking Twitter.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

Kommentieren