Sonstiges

Loic und Seesmic: ein Knaller? Ja

Loic ist sicherlich vielen als Blogger, Unternehmer, LesWeb-Veranstalter und nunmehr auch als Auswanderer bekannt, der Frankreich verlassen hat, um ein neues Startup in Kalifornien zu gründen. Nennt sich Seesmic und wird eine Art von Video-Twitter. Techcrunch beschreibt es wie folgt: The service can be described as a video based Twitter, although it is also much more than that. The grand vision behind Seesmic is for it to become a very open online video/television service where people are constantly interacting around both user generated and professional content.

Also anders gesagt: Seesmic ermöglicht das realtime kommentieren von Videos in twitteresker Form. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Die Kernfeatures im Moment:
– Videoaufnahmen per Webcam, hochladen auf Seesmic und/oder einbinden in jede andere Site
– Video-URLs posten, also Videos, die man gerade betrachtet (zB auf YouTube)
– Kommentarfunktion wie bei Twitter
– Following-Function: ich kann realtime sehen, was andere gerade schauen und dazu sagen (also wie Twitter, nur eben nicht texten und verfolgen, sondern schauen und verfolgen)
– spannend, sehr spannend: Le Meur also says they will be launching a Joost widget that allows users to interact with stuff they watch on Joost, too… damit dürfte wohl klar sein, dass es wie bei Netflix laufen wird, wo man synchron Filme schauen und kommentieren kann. Bei Netflix läuft das als Layer über dem Film selbst. Das synchrone Kommentieren ist definitiv ein Hit, witzigerweise hat das gestern ein Kumpel bei einem Treffen in einem anderen Bezugsrahmen angesprochen, nur wie man sieht, ist die Idee schon längst on the road und man bastelt mit Sicherheit nicht nur bei Seemic dran. Man muss dazu nur all die Kommentare auf Techcrunch lesen, „me2… me2… me2“:)) Tja, nur trommelt eben Loic am besten…
– etcpp

Aber Bilder sagen mehr als Worte:
seemic

Loics Ansatz gefällt mir jetzt schon ganz hervorragend. Simple Dinge miteinander neu kombiniert. Und ich leg mich auch jetzt schon fest: nein, nicht the next big thing, aber Loic wird Seemics Haut für viel Geld verkloppen können, möglicherweise wird das diesmal sein größter Deal. Zudem wird diese Idee zahlreiche andere Plattformen inspirieren. Seemic-Funktionen werden dort in spätestens einem Jahr Einzug halten.

Sobald ich mit Loic drüber gesprochen habe, gibts zu Seesmic mehr Futter. Zumindest hat er mir das von sich aus angeboten, mal schauen, wann er Zeit hat.

Auf Loics Blog könnt Ihr schon mal lunzen, wie der alte Fuchs die Werbetrommel geschickt wie immer international unter Ausnutzung seiner Bekanntheit rührt. Natürlich macht er das auch auf Seesmic selbst: jeden Tag ein bisserl videposten und die Entstehung von Seesmic erzählen. Wenn der Koch sein eigenes Essen nicht essen würde…:))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

Kommentieren