Sonstiges

Autotesterblog?

das Thema hatten wir vor einigen Wochen bereits angesprochen: in Autohaus gehen, neues Probefahrzeug ausleihen und blog-testen. Autohäuser gibts genug, neue Autos auch. Gute Schreibe … hrhrhr… hängt vom Tester bzw. der Testerin ab. Klasse wäre also ein von beiden Geschlechtern mit Schmierölblut geschriebenes Testblog. Macht das schon jemand? Was im Plan? Nee, ich meine jetzt nicht ein PR-Blog, sondern von Autofans für Autofans.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

15 Kommentare

  • Soweit ich weiss machen das die Testbrüder schon. Aber ein reines Autotestblog gibts meines Wissens nach noch nicht. Das Problem wären dann wahrscheinlich die grossen Intervalle. Man kann ja nicht täglich ein neues Auto testen.

    Mir ist die Idee schon einige Male hochgekommen. Nur leider konnte ich wie immer die Zeit darüf nicht aufbringen.

  • Da ich kein Autofreak bin, würde ich das folglich auch nicht lesen. Aber da fällt mir mal wieder was ein.

    Ich wünsche mir ein Hausfrauenblog! Würde es auch gerne selbst machen, aber ich allein hab dafür keine Zeit, bräuchte also tatkräftige Hausfrauen, die mithelfen. Wenn also die Idee „Autotesterblog“ abgehackt ist, kannst du mir ja mal sagen, was du davon hälst 😉

  • Steffi und ich haben uns intensiv überlegt, sowas zu machen. IMHO würde sich va ein Blog einer Bloggerin anbieten, die ganz gezielt „weibliche“ Aspekte testet. Angefangen von Fragen wie „Wo kann ich als Fahrerin meine Handtasche sicher und zugleich griffbereit verstauen“ über „Wie nett war der Mann aus dem Autohaus“ bis hin zu „Werden die nötigen Wartungshandgriffe verständlich erklärt?“.

    Allerdings brauchts für dieses Projekt jemanden mit Zeit zum Testen, guten Schreibe und viel Geschick, dafür dürfte in dem Thema aber auch ordentlich Kohle stecken.

  • mein tip: tut euch das nicht an.
    als autofreak, alter hase im autonews bereich, forums-leser und in 2 fällen auch gleich mod und admin kann ich euch sagen, dass es kaum ein anderes triviales thema die leute so emotional werden lässt. da wird geflucht, geschasst, beleidigt etc dass es einem ganz flau im magen wird.
    wenn dann ein seriös gemeinter beitrag die handtaschen-verstau-möglichkeiten in einem xyz-GTI oder blafasel-OPC bemängelt, hat man gleich die GESAMTE community virtuell am hals. und dann wirds primitiv.
    langer rede, kurzer sinn: gute idee…aber lasst es bleiben

  • Im deutschsprachigen Raum fehlt tatsächlich ein Gegenstück zu http://www.autoblog.com und ggf. eines zu http://www.jalopnik.com Ein Cousin von mir mit passablen Zugang zu VC (Kontakte aus der Dotcom-Zeit) arbeitet derzeit an einem Konzept. Ich bin gespannt, ob es was wird — Markt wäre da. Ich bin auch gespannt, ob ich mich breitschlagen lasse, mitzuschreiben: Als gelernter KFZler mit einem Hang zu Dieseln und Billigautos böte sich das natürlich an. Derzeit bin ich aber so mit eigenen IT-Projekten und Zeitschriften eingebunden, dass ich wohl kaum Zeit opfern kann. Bleibt es halt bei schnell und „roh“ geschriebenen Einträgen im privaten Blog…

    Achja: Die Flames bei autoblog.com sind nicht besonders wild. Im Heise-Forum geht es schlimmer zu…

  • Mattias, wozu braucht man VC für ein Autotesterblog?

    Ich denke so ein Testerblog funktioniert dann am Besten, wenn man es als Video macht. Was ein wenig mehr Zeit erfordert als Text-Bloggen. Und man sollte die Zeit für sowas nicht unterschätzen, selbst wenn man nur Text macht. Da gehen schnell ein, zwei Tage drauf nur um die Termine zu machen, das Auto zu testen und den Text zu schreiben. Ich hab da meine Erfahrungen 😉

    Ich stimme zu, dass es etwas wie Jalopnik derzeit nicht wirklich in DE gibt, hier schreibt man vor allem ein wenig zu dröge. Ich versuch das in zwei kleinen Auto-Blogs etwas anders zu machen …
    http://blog.auto.de/
    http://www.cult7.de/
    … und Don Dahlmann schreibt für pkw.de auch nicht schlecht!
    http://blog.pkw.de/
    Aber um solche Blogs ging es ja gerade nicht … 😉

  • Also ich wäre sofort dabei! Ich liebe Autos und glaube auch halbwegs interessant schreiben zu können. Es ist vor allem richtig, dass die deutschsprachige Community soetwas auch braucht. Aber wir sind was das anbelangt ja ohnehin benachteiligt. Man vergleiche alleine die Formate deutscher Auto-Sendungen im TV (AMS, MotorVision usw) mit Top Gear. 😉

Kommentieren