Sonstiges

gesellschaftliche Auswirkungen des Webs

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien hat sich mit diesem Thema befasst, u.a.:
– Zwischen Freiheit und Verantwortung
– »Der Code Öffentlich/Privat erfährt einen geschichtlichen Wandel globalen Ausmaßes«
– Datenschutz in Zeiten von Web 2.0
– Community-Laws als Ausweg aus dem Web 2.0-Dilemma?

Kann man sich als PDF downloaden oder aber online reinziehen.

via Journalist und Optimist


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • diese diskussion über die weitergabe persönlicher daten finde ich so unsinnig – das bewusstsein, dass die individualität online präsentiert wird, kann ja wohl als hauptgrund für die anmeldung bei sämtlichen internet-plattformen gelten. nicht grundlos hat wohl eine studentenplattform deutschlandweit die höchste „anklick-frequenz“.
    wer sich in der medialen welt seinen/ihren weg sucht, sollte sich im voraus informieren – und wenn die daten nicht preisgegeben werden wollen, wird sich eben die anmeldung erspart. wo liegt da das problem?!
    das web2.0 kann -richtig genutzt- das leben bereichern und viel zeit sparen: durch gezielte klicks, auf den entsprechenden seiten, findet man sogleich aktuelle informationen zu bestimmten events oder kann sich ein virtuelles netzwerk an kontakten aufbauen – und dieses netzwerk, wenn´s auch regional getragen wird, näher an sich binden, um so neue bekanntschaften auch jenseits der online-welt, in der realen, zu treffen.
    eine gute sache!

Kommentieren