Sonstiges

Facebook Pages

hat schon jemand die Facebook Pages genutzt und wenn ja, was kann man damit konkret anfangen? Bzw. wie grenzt sich das vom eigenen Userprofil ab? Sind es lediglich die Features? Eine Facebook Page besteht aus folgenden Elementen:
– Profilfoto, Discussion Board, Fotoalbum, Wall (Gsätebuch), Aktivitätsfeed (wer hat was wann dort gemacht), Events, Videos, Fans

Siehe Testseite (kA, obs man ohne Login sehen kann), Junnon, Dave Matthews Band. Was ich noch nicht herausgefunden habe, wie man diese beauty urls hinbekommt. Ich habe nur so ne doofe id.

Zudem, betrachtet man die Page der Dave Matthews Band, schaut die irgendwie anders als meine aus, mit einigen Zusatzfeaturen wie Music Player, Discography etc… sind das einfach nur unterschiedliche Templates oder aber kann man die Page individueller gestalten (bei der Erstellung der Page muss man angeben, um was für einen Typ von Page es sich handelt, kann also sein, dass Facebook dann das passende Template zur Verfügung stellt)?
facebook page
Wäre cool, wenn man die Page mit eigenen eigenen Facebook-Modulen bzw. Drittapplikationen bestücken könnte.

Weitere Infos: Facebook Blog, Opening Up

These profiles aren’t just mini-websites. We’ve tried to make these pages into full social experiences that are truly useful, not just another opportunity for companies to make a sales pitch. For example, most pages contain a Reviews box that page owners cannot disable. Any reviews your friends have written, even if they’re less than stellar, will show up at the top of that module. It’ll take a little while for all the bands, movies, brands, artists, businesses, restaurants, clubs, and everyone else to get on, but, once they do, we hope you’ll find their presence on Facebook as valuable as you find the presence of your friends on Facebook.

Muss mir das mal näher anschauen, interessantes Gegenmodell zu MySpace Profilen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

18 Kommentare

  • ? kenne ich nicht mal, sorry, reiner Zufall, wurde in dem Facebook-Blog verlinkt, daher der Link. Aber kann ich ja mal zum Anlass nehmen, mir deren Stückchen anzuhören, auf deren Page läuft dieser Music Player.

  • Eigentlich ist es so, das man zwar die Inhalte der einzelnen Bereiche im Profil bearbeiten kann (Interessen u.ä.) aber die eigentliche Personalisierung findet durch Applikationen statt, die man zusätzlich auf dem Profil integrieren kann.

    Wenn man auf einem Anderen Profil z.B. etwas gefunden hat, reicht meist auf den Titel zu klicken um nähere Informationen zu der Applikation zu bekommen oder sie sogar gleich zu installieren.

  • Habe gerade das Produkt „basic-thinking“ als „my product“ hinzugefügt, bin jetzt der Fan von „basic-thinking“… und jetzt kommts: nun kannst du meine Facebook inbox vollspammen…

  • oh! DMB ist der Oberknaller. Hier kennen sie nur wenige, in USA spielen die vor 70.000 im Central Park an zwei Nächten hintereinander! Man braucht allerdings ein paar Wochen, um reinzukommen. Das DMB Alben Universum ist riesig nach mehr als, ka, 15 Jahren? Daher empfehle ich dir den „soft launch“ mit dem Dave Matthews Album „Live at Luther College“. http://www.amazon.de/Live-Luther-College-Dave-Matthews/dp/B00000DFUB/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=music&qid=1194975189&sr=8-1

    Hier dazu einer meiner Lieblingssongs…http://www.youtube.com/watch?v=uesIbOfT8hk

    danach gehts dann ab mit Two Step, Crush, Satellite, Crash into me, Everyday, Warehouse, Ants Marching, One sweet world….hach, da könnte ich endlos schreiben…;-)))

    Viel Spaß und berichte bitte mal, ob es dir gefällt.

    greetz, phlipster

  • Schon mal in den Quelltext geschaut? Externe Website-Links mit rel=“nofollow“, sehr nett, gib uns Deine Inhalte aber verweis nicht relevant auf Deine eigene Homepage. Zudem: div-Container mit tonnenweise Text, die per style=“display:none;“ versteckt werden … allein für diesen Punkt fliegen andere Unternehmen komplett aus jedem Suchmaschinenindex, oder?

  • Ich habs mal ausprobiert für INJELEA.de und tatsächlich schon 3 Fans, inkl. mir *lach*

    Der richtige Pepp kommt erst durch die Applikationen, die man dann nicht nur zu seinem Profile sondern auch zu seinen Pages hinzufügen kann. Kostet aber Zeit, sich die passenden rauszusuchen. Funktioniert hat es bei meiner page allerdings vor ein paar Tagen nicht…

    Kleinere Statistik (page views, unique views, fans, ) gibts für den Pageowner auch dazu.

  • Hm, ich müsste mir die Apps mal genauer anschauen…

    Die erste Idee für Blogger wär so etwas wie eine eigene zentrale Community aufzubauen rund um Events (wann bin ich wo) Feeds syndizieren. Gibts evtl. eine App für Spreadshirt Fanartikel… 😀

    Müsste ich mir mal mehr Zeit nehmen (oh je…)

  • Bernd hat Recht: Facebook will unseren Content; verweist aber mit rel=“€?nofollow“€? auf unsere Webseiten. Der Schuss wird nach hinten losgehen.

  • ich denke mal der sinn ist es ein öffentlichen profil zu machen…
    also das man sich auch ohne login deine daten anschauen kann

    naja aber ob das was bringt, geht sicher in die richtung myspace profil seite

  • Hab mir jetzt auch mal ne „Page“ eingerichtet und bisl damit rumgespielt.
    Was kann man als Blogger damit anfangen?
    Hmm .. vielleicht werde ich mir über diese Facebook Page eine Community aufbauen nen kleines Forum und eben Feedback über die Wall. Eventuell wird das dort nicht so zugespamt, wie diverse Versuche ein Gästebuch direkt auf der Homepage/Blog zu betreiben. Die letzten Beiträge werden ja auch über den Feed auf der Page angezeigt.

    Zwei negative Dinge sind mir aber auch schon aufgefallen.

    1. Muß man beim erstellen der Page eine Kategorie auswählen, da gibts auch alles mögliche, aber eben nichts passendes für eine Community oder ein gedrucktes Eventmagazin. Im Moment hab ich „Non Profit“ ausgewählt, aber vielleicht kann mir jemand was passenderes empfehlen.

    2. Wenn man einmal eine Kategory ausgewählt hat, kann man diese nicht mehr ändern. Einzigste Möglichkeit, Seite löschen und neu anfangen.

  • Beitrag ist zwar schon alt, aber trotzdem gut indiziert…. !

    hat sich das jetzt erledigt mit den nofollow Links auf Facebook Pages? Zumindest findet man im Quelltext keine nofollow tags mehr. Weiss jemand mehr?

Kommentieren