Sonstiges

GMail

stolpere zufällig in die Kontaktliste von GMail und stehe vor ner neuen Oberfläche:
GMail
und was sehen meine Augen? Endlich eine Gruppenverwaltung. So kann man Einzelpersonen Gruppen zuordnen und damit beim Mailing schneller vorgehen. Wurd ja mal Zeit. Nachteil der GMail-Änderungen (kA, was noch neu ist): GMail ist irgendwie superlahm geworden, oder erscheint das nur mir so?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

21 Kommentare

  • Also Gruppen gabs zumindest in meinem gmail schon immer, allerdings etwas unter Kontakte versteckelt 😉 oder verstehe ich grad was falsch?
    Die richtige Neuerung ist mMn, dass endlich imap unterstützt wird was im Gegensatz zu pop den riesen Vorteil hat, dass jetzt beim Zugriff von versch. Endgeräten das Konto immer automatisch sync gehalten wird, also z.B. Änderungen, die man übers Handy macht (mail löschen, verschieben usw.) auch online am Notebook sofort sichtbar sind.

  • Interessanter Hinweis – bei mir bleibts nach dem Klick auf ‚Contacts‘ gerade weiß und leer im Hauptfenster… (Firefox)

  • @Florian:
    Scroll mal ganz nach unten. Da ist ein Textlink: „Standard ohne Chat“.
    Raufklicken. Dann sollte der Chatclient weg sein.

  • Mir fehlt die Möglichkeit mehrere E-Mailadressen einer Person zuzuordnen. So muss ich immer alle löschen und sie dann erneut zuweisen, lästig!

    Oder überseh ich da was?

  • Zum „Starten“ braucht Gmail jetzt etwas länger, das stimmt. (Aber auch wieder nicht besonders viel, meinem subjektiven Gefühl nach.) Dafür ist die Geschwindigkeit, sobald Gmail einmal gestartet ist, deutlich besser geworden. Zum Beispiel werden E-Mails vorgeladen – wenn man sie anklickt, sind sie sofort da. Und das ist echt eine deutliche Verbesserung.

    Wegen dem Chat: Ja, der scheint wirklich nicht mehr versteckbar zu sein – aber man kann standardmäßig ausgeloggt sein, damit bin ich zufrieden.

  • @Johannes
    Wenn du eine Person als Kontakt hinzufügst (mit dem kleinen blauen Pfeil oben rechts) dann kannst du den Kontakt bearbeiten. Um mehrere Mails zu speichern drückst du hinter der Emailadresse auf „weiteres Feld hinzufügen“ und schon kannst du mehrere Mailadressen (o.ä.) eintragen.

    @all
    Also ich find die Geschwindigkeit ok und die Funktionalitäten werden immer besser.

  • @Robert
    Ich verstehe das nicht. Stell doch zwischen old und new um und teste jeweils die Performance beim umschalten zwischen den Labels. Gmail ist deutschlich schneller geworden. Einzig die Ladezeit hat etwas zugenommen zu Begin.
    Übrigens erwähnenswert:
    Lustig ist doch die Tatsache, dass die Datenkrake Gmail uns wahrscheinlich zukünftig vor Schäuble & Co schützen wird, weil die sich nicht alles gefallen lassen 🙂 Ob dafür Mister Bush über meine Emails Bescheid weiß? 😉

  • das Laden beim Start dauert mit Sicherheit länger (obwohl ich meinem Brain da nicht ganz traue), aber ich habe den Eindruck, dass die gesamte Bedienung lahmer reagiert.

  • Hab gerade den vorgeschlagenen Test selbst durchgeführt mit jeweils gelöschten Cache!

    Ergebniss:
    * Längere erste Ladezeit (>2 Sek.) der neuen Version!

    * Gleiche Ladezeit der einzelnen Labels, aber deutlich schnellerer Wechsel unter der neuen Version wenn Label schon einmal offen war.

    Anmerkung: Ich nutze die Tastaturkürzel von Gmail, was eigentlich unterschiedliche Ladezeiten für mich besonders deutlich hervorstechen lassen müßte.

  • Gmail nutzt ja Labels statt Ordner, weil auf diese Art und Weise Emails in nicht nur einem „Ordner / Folder“ liegen bzw. zugeiwesen werden können und die Inbox nur noch der zentrale „Ort der Labelzuweisung“ ist.

    Gerade Compose (Tastatur C), Delete (#), Spam (y), nächste Email (k) und vorherige Email (j) sind deutlich schneller!

    Ich denke die Googlejungs haben Mal kräftig an den Vorlade-Routinen geschraubt, so dass Gmail eher wie eine Desktopsoftware als wie eine Webanwenung daherkommt.

  • ok, thx! Kann man btw sicher im Opera beobachten, dort wird ja angezeigt, wieviel KB über die Leitung gegangen sind. Nur, fällt mir gerade ein, so ein Freak bin ich nicht, dass ich mir vorher notiert hätte, wie groß GMail vorher war. Um das mit jetzigen Werten zu vergleichen:)) Egal.

  • Verwendet Ihr alle die englische Version? Denn in der deutschen ist die Namensspalte in der Kontaktliste so schmal (zumindest bei mir sind es nur 12 bis 13 Zeichen), dass fast alle Namen extrem verstümmelt sind.
    Oder kennt Ihr dafür eine Einstellmöglichkeit?

    Heinz

  • Die englische Version ist im Moment in vielen Dingen unterschiedlich zu allen anderen Version, inklusive der deutschsprachigen Version.
    Weitere Möglichkeiten um dies einzustellen gibt es meines Erachtens nicht.

    Heinz, warte einfach ein paar Tage, vielleicht auch eins zwei Wochen bis Gmail in Deutsch verfügbar ist, wenn Du Dich mit der englischen Version nicht anfreunden kannst.

Kommentieren