Sonstiges

Second Life: bessere Grafiken

der neue Client ist nun bereit zum Download (Beta!) und kommt mit schickeren 3D-Grafiken daher. Schon mal ein guter Schritt in Richtung Userexperience:) Weitere Infos:
– SL Blog: Knowledge Base Article of the Week: WindLight Fever!
– Techcrunch: SL WindLight: Second Life But Not As You Know It

SL WindlightClient


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

15 Kommentare

  • Noch ein paar weitere Details auf deutsch auf meinem Blog:

    http://mrtopf.de/blog/secondlife/windlight-ist-zuruck/

    Habe das auch heute mal kurz ausprobiert und sieht supi aus 🙂 Auch viele der Bugs der ersten First Look-Version sind ausgebügelt, das Wasser sieht auch sehr nett aus und ist vor allem recht flexibel anpassbar.

    Auch die Avatar Imposters sind ganz gut. Da werden Avatare, die einen gewissen Abstand zur Kamera haben, als Sprites statt 3D-Objekte dargestellt. Das sieht man auch ein bisschen, wenn man genau hinschaut.

    Das soll dann mehr Performance bei größeren Gruppen bringen, was ja Sinn macht. Gemessen habe ich es allerdings nicht, zumal das eh schwer ist, da natürlich Windlight je nach Einstellung auch mehr Ressourcen verlangt. Sprich bei voller Power wurde mein Mac doch schon was langsamer. Aber ist ja bei Spielen nicht anders.

    Gut auf jeden Fall für Machinima zu gebrauchen 🙂 (hatte ja damals schon ein Video damit gemacht).

  • Na, hoffen wir mal, dass ich dann mit meinen PCs überhaupt noch reinkomme. Der Desktop blieb ja bisher schon draußen, aber der Laptop konnte immerhin rein – dort ist ne etwas neuere Grafikkarte drin.

  • Probier einfach mal aus, es soll auch eine basic Einstellung geben, die all die Features nicht hat, aber dennoch besser als bisher aussehen soll und hoffentlich auch nicht mehr Ressourcen braucht.

  • Was mich immer wieder wundert ist, warum Second Life so polarisiert. Es wäre ja verständlich, wenn einem das einfach egal wäre, aber viele Leute scheinen doch auch immer noch irgendwas dazu sagen zu müssen.

    Und manch einer scheint auch froh zu sein, wenn das endlich wieder vorbei ist. Da frage ich mich warum? Hat man Angst davor?

    Ich zumindest würde auch gerne mal Bloggermeetings in Second Life sehen. Wäre für mich eine direktere und bessere Kommunikationsform (also nach Real Life-Treffen).

  • Ich will ja damit auch nicht zum Ausdruck gebracht haben wollen, dass es jedem Gefallen muss, aber ich sehe halt eben diese teilweise Emotionalisierung. Daher wundere ich mich nur 😉 Facebook z.B. mag ich auch nicht wirklich, aber ich gehe jetzt auch nicht hin und kommentiere bei jeder Facebook-Nennung, wie schrecklich es denn eigentlich ist 😉
    (und ich benutze es sogar, weil man darüber eben recht viele Leute erreicht).

  • @Peter

    Solange Second-Life einem nicht aufgezwungen wird, nervt es doch auch nicht. Der Hybe ist mittlerweile doch eh schon am abebben und dadran wird die neue Grafik auch nichts ändern.

  • weiss nicht aber ich finde an second life irgendwie gar nix toll. da spiel ich liber „die sims“, hab vergleichbare Grafik und muss nicht dafür im nachhinein die ganze zeit für irgendwas bezahlen bezahlen, damit ich alles aus dem spiel herausholen kann.

  • Second Life mit noch viiiiiel besserer Grafik als…

    Psychologen sprechen hier vom „beeing there“, vom „dort-sein“. Faszinierend ist, dass das auch ganz ohne Computer geht: Man nehme ein gutes Buch, schlage es auf ……

  • @Kuba: Doch Du musst bezahlen. Kauf Sims Grundversion, bezahlen für jedes Addon …

    @Finn:
    Dass ein Hype abebt ist ja nichts ungewöhnliches. In Second Life selbst merkt man auf jeden Fall keinen Stillstand oder Rückgang von Aktivitäten. Die Entwicklung und die bisherigen Phasen von SL passen ganz gut in folgendes: http://www.gartner.com/pages/story.php.id.8795.s.8.jsp

    @ Peter Kent:
    Second Life nervt bestimmt nicht, da Betreiber Linden Lab so gut wie keine Werbung macht, oder bisher gemacht hat. Es ist ein rein community-basierendes Phänomen und begeistert halt die richtigen Leute, die es dann auch weiter bekannt machen. Wäre mit jedem ähnlichen Produkt auch so. Bsp. iPhone. Teuer, nicht die beste Technologie und trotzdem wirds gehyped. Du siehst, es gibt dieses mediale Nerven immer und nicht erst seit gestern.

    Zum Thema:
    Eindeutig schick die neue Grafik. Wünsche mir aber einen Mix aus Onrez und Windlight Viewer 😉 .

  • Gute Grafik ist für mich nicht das wichtigste in Second Life. Wenn etwas öde ist wird es durch bessere Grafik nicht unbedingt interessanter. Für mich ist viel wichtiger das ich eigene Inhalte erstellen kann und mit Leuten Chaten kann und Linden dollar ausgeben kann. Trotzdem freu ich mich natürlich über die aktuelle Grafik verbesserung 🙂

Kommentieren