Sonstiges

Holzweg oder Bilder?

weiß es auch nicht, daher leite ich die Frage weiter. Ist von Michael, den ich schon etwas länger kenne (falls sich einer noch erinnert: es gab mal hier das Thema, ob man seine statische Seite auf Blog-Technik umstellen soll):

Ich habe ein Riesenproblem seit heute, ich habe gut 1000 Holzarten auf CD bekommen, alle abgespeichert als .doc-Datei. Es sind auch noch viel andere Daten dabei, die alle wichtig sind für die Holzbranche. Aber mit so großen Datenmengen habe ich noch nie zu tun gehabt. Es fehlen leider zu den Holzarten die Bilder der Hölzer, könnte man die Bilder zu den Holzarten über das Netz zusammen bekommen, wenn man euch Bloger fragt???

Meine Annahme: ich glaube kaum, dass man einfach so mithilft, zumal Bilder meistens Asche kosten und lizenzrechtlich geschützt sind. Aber vielleich kennt ja jemand eine gute Quelle, wo man offiziell Bilder zu Holzarten herbekommt, die man auch auf einer Webseite nutzen darf?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

29 Kommentare

  • Bilder einfach so aus dem Internet holen ist lizenzrechtlich schwer umsetzbar. Vor allem bei lizenzfreien Bildern wird es nicht diese Auswahl geben – von 1000 Holzarten. Die einzigen Möglichkeiten sind:

    ) von Holzlieferanten Bilder anfordern
    ) selber fotografieren oder fotografieren lassen
    ) Musterstücke müssten doch erhältlich sein von Großhändlern
    ) Man fragt sich bei diversen Universitäten durch (kann mir vorstellen das die Archive haben)

    Hier einige Links die ich in der Wikipedia (Holzarten) gefunden habe:
    http://www.holzwurm-page.de/holzarten/abisz.html
    http://131.152.161.2/FMPro?-DB=b.fp5&-Lay=L&-error=B%2Fbfehler.htm&-op=bw&alles=&-op=bw&fam=&-op=bw&gattart=&-op=bw&legende=&-op=bw&herkunft=&-max=6&-format=b%2Fbliste1.htm&-LOP=AND&-Find=Suchen&katanat=Holzl

  • es gibt so gut wie keine Bilder mit passender CC-Lizenz für kommerzielle Seiten, da wird man imho nicht wirklich fündig. Es wäre ja auch nicht so wild, wenns was kosten würde imho.

  • Hi,
    sollen die Bilder eine Oberfläche aus dem jeweiligen Holz oder einen
    Querschnitt eines Stammes zeigen ? Falls die Oberflächen interessant sind, dann kann ich
    mal bei Herstellern von Parkett, Laminat anfragen. Allerdings sieht man da eben auch meistens die einzelnen Parkettdielen.
    Falls das trotzdem ok ist, bin ich gerne behilflich.

    Frank

  • Hi Benjamin,
    die holzwurm-page.de bin ich selber, mit zurzeit gut 340 Holzarten und das war schon gut 3 Jahre arbeit und sehr viel bitte bitte.

    Aber jetzt würde ich ja um das 3 fache erhöhen und einige der Holzarten werden gar nicht gehandelt in Deutschland. Daher habe ich mich ja an Robert gewannt, da mir eigendlich keine Ideen mehr eingefallen war als zu fragen, ob man über die Bloger noch ein paar Bilder zusammen bekommt.

    MfG

    Michael Finger
    Holztechniker

  • @ matthias…
    das ist ja mal ne aussage, einfach bei flickr runterladen, ich fass es nicht !
    ich bin pressefotograf ( lebe also vom verkauf meiner bilder ) und habe ständig bzw. mein anwalt, mit den..ichlademirmalschnelleinbildrunter typen zu tun.
    am anfang habe ich auch noch ein auge zugedrückt, oder den typen angemailt, aber ich habe einfach keine lust mehr auf antworten wie…ach das ist doch nur ein scheiss foto, das kann doch jeder und dafür willst du noch kohle.
    ja ich will kohle für meine arbeit, sonst haben nämlich meine kinder nix zu essen, so einfach ist das.

    übrigens ein geklautes bild wird ganz schön teuer
    nachhonorar und kosten anwalt ca. 400-600 euronen, je nach dem.

    gut klau

  • Hi Mk,
    mit der Seite arbeite ich schon zusammen, aber er hat mir schon gesagt, welche Bilder er selber nur aus dem Netz gezogen hat und nicht sicher ist, ob es da nicht Probleme geben könnte mit den Bildrechten.

    Hi Frank,
    gerne, das wäre ja mal was, wenn die helfen würden.

  • @ Horst: Kenne ich, die Problematik. Aber mal wirklich zum Verständnis – was für Bilder werden bei Dir denn gerne „geklaut“ ? Du hast doch hauptsächlich Pressefotos auf deinen Seiten, oder?

    Wie gesagt, mich würde mal interessieren was die Leute so klauen. Ich kann mir eigentlich nur „funny pix“ und Symbolbilder vorstellen. Oder nackte Tatsachen ;-))

    Und wie findest Du die Bösewichter?

  • @Horst: Ich verstehe nicht ganz worauf Du hinaus willst. Die Bilder stehen doch gerade deshalb unter einer Creative Commons Lizenz, damit sie von Anderen verwendet werden können. Das genau ist doch das Konzept dieser Lizenz.

  • @ heiner
    klar du hast recht , aber ich würde auf alle fälle haar klein die rechte klären.
    auch bei diesen creative commons .
    hatte vor einigen wochen mal einen guten bericht über diese lizenzen gelesen, weiss aber nicht mehr wo…schade.
    da hat ein anwalt davor gewarnt, sich ganz und gar auf diese lizenzen zu verlassen.

    aber wo ist das problem selber mit der cam in einen guten mischwald zu gehen und zu fotografieren.
    da hast du doch in ein paar stunden locker mehrere duzend baumsorten beisammen.
    horst

  • @ Manuell
    nur pressebilder ist gut, ich mache den job schon über 20 zig jahr und habe mehrere seiten auf denen ich lizenzfrei fotos und videos verkaufe.
    schau halt mal….zb. fotos24h.de

    die meisten geklauten bilder finde ich über google , zudem gibt es eine software die macht unsichtbare wasserzeichen in die bilder, die findest du weltweit…;)

    ich verrate dir aber nicht ob ich diese software nutze.
    horst

  • Leider hast Du meine Frage nicht beantwortet – aber ich tippe mal, es sind dann die „Situationsbilder“, oder?

    Die Software kenn ich, den Preis auch. Ob Du sie benutzt, ist mir eigentlich ziemlich egal – denn ich klaue keine Bilder 🙂

  • Die Holzbilder auf der Holzwurm-Seite sind der Anfang?

    Dann wird das noch ein schönes Projekt. Aber das Problem ist, dass man nicht weiß, in welchem Maßstab das, was auf dem Bildschirm erscheint, zu denken ist.
    Auch ist die Vorschau zu „flach“ und unscharf, das Vollbild zunächst in einem zu kleinen Fenster.
    Hölzer kommen nach Schleifen und Lackieren/ölen unterschiedlich heraus, auch die Alterung und Farbveränderung ist unbedingt zu berücksichtigen /Bspl. amerikan. Nussbaum u.A.)
    Ich würde auch mal ein anderes Verfahren als Einscannen (?) versuchen. Je nach Licht müsste die Maserung plastischer darstellbar sein; Holz hat auch Poren.
    Und wenn jeder Stamm ein anderes Bild hat, wäre irgendwo darauf hinzuweisen, dass das Beispielbild immer von dem abweicht, was es außerdem gibt.

  • Am besten in allen Möglichen Foren etc. fragen und sammeln. Ich kann höchstens anbieten das mal ins augensound.de Forum zu schreiben wer weiss, vielleicht kommt da ja das ein oder andere Bild rum.

  • Hi Klaus-Peter,
    ja der Holzatlas auf der holzwurm-page ist der Ausganspunkt mit zur Zeit ca. 340 Holzarten (weiß gar nicht wie viele Bilder)

    Da eine Holzart von der Farbe Struktur und auch sonst noch sehr stark abweichen können, dadurch kann man nicht sagen, so die Holzart sieht so aus, deswegen ist es bis jetzt eigentlich egal, wie groß das Musterbild was/ist. Auf der Seite hobbithouseinc.com hat es mit einem Maß probiert und er hat es mit unterschiedlichen Fotografie Arten probiert, er war mit dem Ergebniss auch nicht immer so zufrieden. Die Bilder können nur einen ersten Eindruck vermitteln, wie eine Holzart aussehen Kann.

    Hi pacal,
    ja das werde ich wohl mal machen, das andere wäre sehr nett, wenn das geht.

    MfG

    Michael Finger
    Holztechniker

    PS.: Wenn man so viel Bilder über Hölzer online hat kann man nicht einfach welche nehmen ohne zu fragen, auf so einen Holzatlas stößt jedemand wenn er Bilder von der Oberfläche einer Holzart macht.

  • http://imageafter.com hat zahlreiche Bilder mit Holzstrukturen. Bildsammlungen mit Texture (Suchmaschine für CC-Lizenzbilder: http://yotophoto.com ) allgemein bieten Hölzer, doch die Klassifizierung dürfte sehr zu Wünschen übrig lassen. Wenn Du nicht alle 1000 Holzarten am Foto unterscheiden kannst und die Zeit zur Sichtung mitbringst, dann könnte dort noch das eine oder andere zu finden sein. Generell aber dürfte es einfacher sein, diese 1000 Hölzer (ggf. auch die Fotos) sich von guten Geistern zusenden zu lassen und der Reihe nach zu fotografieren.

    Mit einer witzigen Idee könnte man hier auch Weltweit helfer mobilisieren. Schließlich ist im Internet schon jemand mit einer Büroklammer zum Haus gekommen in dem er fleisig tauschte. Das sind dann nicht unbedingt Blogger, sondern generell Internet-Nutzer.

    Aus den zugesandten Hölzern könnte man in einem SOS Kinderdorf z.B. ein Spielhaus schindeln oder diese sonst wie witzig und gemeinnützig / symbolisch verarbeiten. Es hat schon immer Spaß gemacht an etwas Besonderem beteiligt zu sein. Viel Spaß beim Brainstormen, Planen und Umsetzen … so denn die Grundidee aufgegriffen wird.

    @8 Horst, Pressefotograf
    Bilder bei Flickr unter der CC by-Lizenz sind nicht alle Koscher. Das heißt aber nicht, dass die Lizenz ein Problem darstellt. Es heißt nur, dass man sich bezüglich Urheberschaft und Persönlichkeitsrechte beim User erkundigt und sich die Unbedenklichkeit besser bestätigen lässt. Beim Fotorecht gibt es viele Fallstricke. Bei Holzstrukturen hätte ich allerdings keine allzugroßen Bedenken, wenn die Urheberschaft erst einmal geklärt ist und die CC-Lizenz rechtens.

    Man kann auch zu viel schwarzmalen.

  • Apropos Brainstorm und verrückte Ideen:

    Die vielfältigste Intarsienarbeit mit allen 1000 Holzarten. Organisiert und umgesetzt mit der Designfachhochschule/Museum/Kunsthistorischem Institut nach Wahl. Das könnte auch das eine oder andre Problem mit geschützten Hölzern lösen, da es für ein Kulturverbindendes Projekt verwendet wird.

    Zugegeben, das könnte dann die nächsten 2-3 Jahre dauern bis man von diesem Projekt in allen Zeitungen und in den Blogs wieder etwas hört.

  • Ihr habt ja mal wieder Probleme hier … aber nicht verzagen, Dr. Huber fragen und einfach mal hier anrufen:

    Holzabsatzfonds
    Absatzförderungsfonds der deutschen Forst- und Holzwirtschaft
    Godesberger Allee 142 – 148
    D-53175 Bonn

    Telefon: +49 228 308 38-0
    Fax: +49 228 308 38-30
    E-Mail: info@holzabsatzfonds.de

    Die helfen bestimmt gerne stets nach dem Motto:
    Natürlich Holz. Allem gewachsen.

  • Vielleicht kannst du dich auch mit der Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft auf ein gemeinsames Projekt einigen. Deren Institut für Holzbiologie hat mit Sicherheit eine sehr umfangreiche Sammlung an Bildern (Makroskopisch und Mikroskopisch) u.a. auch von sehr exotischen Holzarten.

    BFH: http://www.bfafh.de/

  • Hi Dr. Frank Huber,
    mit denen stehe ich im Kontakt, die haben leider keine Bilder von seltenen Holzarten. Die sollen sich mehr um den deutschen Markt kümmern und helfen das es dort weiter geht.

    Hi Silke,
    deine beiden Ideen sind super, da werde ich mal schauen ob man das nicht umsetzen kann. Das wäre echt stark wenn man aus der ganzen Welt Post bekommen würde und die dann nachher zu einem Kunstwerk zusammen setzt und zum Beispiel versteigen lassen würde über das Netz und damit anderen Helfen würde.

    Hi Jan,
    oh die Adresse kenne ich noch nicht, mal schauen was die schreiben.

  • Ich weiß, Google ist hier gerade nicht so angesagt 😉 Aber auch mit Google kann man nach CC-Quellen suchen, Dieses ist z.B. eine Suche nach Holz auf Seiten, die (auch zu kommerziellen Zwecken) kostenlos verwendet oder freigegeben werden können. Auf diesen Seiten müssten sich dann doch eigentlich auch Bilder von exotischen Holzarten finden lassen (evtl die Suche weiter eingrenzen).

  • Hi ,
    erst mal danke an alle die mir einen Link zu einer Woodbild Datenbank geschickt haben.

    Das größte Problem ist und bleibt, das die Bilder nicht immer alle Freigegeben sind und von daher nicht nutzbar sind. Auch wenn es einem schwer fällt.

    Die größte Menge an Bildern kann man sich unter http://www.lib.ncsu.edu/specialcollections/forestry/hough/ anschauen.

    Aber so wie es zur Zeit aussieht wird man so leider nur die meisten Standard Arten zusammen bekommen. So richtig aufgemacht hat sich in dem Bereich anscheinend noch keiner.

    Idee wäre, man würde Probieren möglichst viele Blogs Weltweit zu erreichen, das die mal posten würden über das Problem und man dann die Hölzer zugeschickt bekommt, damit am sie im Netz abbilden kann und weil man sich selber nicht daran bereichern möchte stellt man das zugeschickte wieder zur Verfügung, entweder für eine Hochschule oder für ein Kunstprojekt, was nachher über …. versteigert wird und der Erlös (Gewinn) geht wird einem guten Zweck gegeben.

    Anders scheint es nicht möglich zu sein, das man noch mehr Holzarten zusammen bekommt.

    Aber ich bedanke mich noch mal in aller Form bei allen, die mir was geschrieben haben oder hier einen Kommentar abgegeben haben. Auch an Robert, danke für den Beitrag in deinem Blog.

    MfG

    Michael Finger
    Holztechniker

Kommentieren