Sonstiges

Auswirkungen von nutzergenerierten Inhalten

so nennt sich die Diplomarbeit von Daniel Verst. Die ich erst jetzt beim Aufräumen meines Postfachs entdeckt habe (Mail von August 07). Die Arbeit ist unter eine CC-Lizenzn gestellt worden und kann als PDF heruntergeladen werden. Nach einem kurzen Überflug: liest sich gut imho.

Er schrieb:


LinkedIn-Guide gratis!

Melde dich für unser wöchentliches BT kompakt an und erhalte als Dank unseren großen LinkedIn-Guide kostenlos dazu!

Zum einen möchte ich den von mir ‚genutzten‘ Autoren die Ihre Arbeiten für mich frei zugänglich gemacht haben etwas zurückgeben, indem ich meine Arbeit ebenfalls kostenlos zur Verfügung stelle (ökonomisch ist sowas schon eher Schwierig zu erklären J). Zum anderen halte das Curriculum für überarbeitungswürdig. Es sollte andere Wege, als die Diplomarbeit geben die wissenschaftliche Reife eines Studenten zu validieren. Es ist (ökonomisch, psychologisch, sozial) nicht zielführend ein Thema ein halbes Jahr differenziert zu bearbeiten, um dann das Ergebnis max. 5-10 Menschen zur Verfügung zu stellen. Du siehst, dass ich es begrüßen würde – wenn du die Arbeit ebenfalls als interessant für andere erachtest – ein Blogeintrag machst. Zusätzlich bekommst du auf diesem Weg auch mal was zurück von den Studenten, die dich immer was fragen.

Wie ich sehe, hat bereits Martin darüber gebloggt.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (w/m/d)
Porta Service & Beratungs GmbH & Co. KG in Porta Westfalica
Praktikant (m/w/d) für den Bereich Content und Social Media Marketing
Stark Verlag GmbH in München
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit inkl. Social Media und Onlineredaktion unserer Website (m/w/d)
Landratsamt Schweinfurt in Schweinfurt

Alle Stellenanzeigen



Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

Kommentieren