Sonstiges

SMO: wo sind die Buttons?

Yigg.me, Digg.me, SMO.me…. search media optimizing, der neumodische Begriff für eine neumodische Erscheinung, Links auf Seiten wie del.icio.us etcpp zu platzieren, um bei Google besser dazustehen, aber vaD auch um Traffic abzusahnen. Hierzu kann man sich im Blog unterschiedliche Buttons einbauen, die im jeweiligen Artikel meistens am Textende erscheinen.

Netgestalter fragt, warum Blogs auf diese Buttons nicht zu 100% zurückgreifen. Eigentlich ganz easy, ein del.icio.us-User braucht keinen Button, der hat seinen eigenen Bookmarking-Weg. Ebenso ein Digg/Yigg/Wong-User. Habe leider den alten Artikel dazu, der das thematisiert, nicht finden können. Ergo, kann mans auch weglassen. Diese SMO-Buttons betrachte ich eigentlich mehr als Werbung für die Social Bookmarking-Platftform denn als nützliches Tool für den Leser. Oder?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

25 Kommentare

  • Wenn ein Artikel interessant ist, speicher ich ihn unter meinen Lesezeichen ab. Ich benutze sowieso keine dieser Plattformen regelmäßig, weil mir der Sinn bis heute verschlossen bleibt.
    Also bleiben diese ganzen hässlichen Buttons raus.

  • Ich hab‘ eine Art Digg-Button (allerdings nur als Text) unter meinen englischen Artikeln. Bisher ist mir glaube ich erst zweimal aufgefallen, dass jemand einen Artikel auch wirklich dort eingestellt hätte. Und selbst da weiß ich nicht, ob es an dem Link lag, oder ob der/die es eh gemacht hätten. 🙂

    Kurz gesagt: In meinen Augen ist das auch fast ausschließlich Werbung für die jeweiligen Dienste.

  • Also ich habe erst neulich die Buttons unter jeden Artikel gesetzt. Wo es was bringt ist, wenn man einen Artikel sowieso schon bei yigg eingestellt hat und die direkte Anzeige der Yiggs im Artikel erscheint. Dann sind durchaus Leser bereit auch dafür zu stimmen. Ein Klick muss reichen. Selber Einstellen tut es keiner.

    Auch wenn nur das Icon ohne weiteres angezeigt wird, bringt es nichts. Wobei meine Leserzahl natürlich zu klein ist, als das wirklich große Auswirkungen hatte. Aber der Artikel wegen dem Einwanderverbot für Dicke hat immerhin 9 Stimmen und das gelöste Miracoli-Geheimnis 6 Stimmen erhalten.

    Nicht lachen, mich freut das schon… 😎

  • Also Digg, Yigg und Webnews bieten ja implementierbare JS-Codes, die ein Bewerten direkt auf dem Artikel möglich machen. Insofern ist das sinnvoll, aber diese kleinen „wong it!“-Buttons. Na ja. Ich habe sie zwar auch, kann aber nicht viel Erfolg verbuchen.

    Es erfordert wohl zuviel Interaktion, draufklicken, die vielen Felder ausfüllen, bla und speichern.;)

  • Meine Erfahrung: NULL Effekt, außer evtl. Digg. Doch wenn man es als DE dahin schafft und nen Sharedhosting-Angebot hat, ist es schlimmer wie Heise.
    Zum Nutzen allgemein…. Digg ja, der Rest ist mir Wumpe.

  • Also ich wurde mal von Heise verlinkt, das war überhaupt nix, tags darauf kam allerdings Golem dazu und die schicken einem so richtig Traffic 😉

    Komisch, war aber so …

  • Grr,
    wenn ich das von den hohen Herrschaften hier wieder lese…

    Nütz nichts 😉 Stimmt doch auch warum schließen wir immer vom Userverhalten auf andere ?

    Warum nicht von uns ?

    Würden wir klicken ?! Nein! also dann raus damit… Ein Blog sollte die Person, den Autor wiederspiegeln und die puren Wünsche der User. Natürlich muss,sollte, should, ein Blogger sich den Stammlesern anpassen aber das es soweit geht ?!

    Wenn er die Buttons haben will dann reihn! Sonst weg 😉

    Zu viele Zeilen um eigentlich den Satz zu verpacken… Grr dumme partys

    Greetz Phil

  • … theoretisch macht das schon Sinn, praktisch kennen es aber 90% der User nicht und die anderen 10% bookmarken nicht, bei uns liegt die Quote bei ca. 0,1% der Besucher…

  • Der springende Punkt ist doch, das Yigg und Digg nichts bringen. Yigg bringt a) keinen Traffic und b) ist es so voll mit SEO-Geraffel, das ich mit denen möglichst wenig zu tun haben möchte. Digg fällt schon von vornherein aus, da man mit Deutschsprachigen Content dort nichts wird.

  • […] In einem Beitrag von Robert Basic ging es primär darum, warum Blogger und andere Seitenbetreiber keine Buttons dieser Seiten einbauen, um dem Leser die Chance zu geben schnell und bequem bei seinem Lieblingsdienst die Seite zu bookmarken. Dazu schreibt er vollkommen richtig: „Eigentlich ganz easy, ein del.icio.us-User braucht keinen Button, der hat seinen eigenen Bookmarking-Weg. Ebenso ein Digg/Yigg/Wong-User. „ […]

  • Hallo in die Runde.

    Ich habe vor kurzen einen simplen Weg in einem Video beschrieben, wie man ohne viel Aufwand seine Artikel ohne Plugin auf yigg automatisch veröffentlichen kann.
    Hier das Video:
    http://www.baynado.de/blog/blogmeldungen-ohne-yigg-plugin-auf-yigg-veroffentlicht/

    Die Buttons sollten schon personalisierbar sein und and jeweiligen Design der Seite anpassbar sein. So stören sie auch weniger. Das sit ein Punkt der bstimmt auf Yigg noch kommen wird.
    Grundsätzlich finde ich es gut, die Qualitätsbeurteilungen von anderen über den eingenen Artikel zu zeigen. Warum auch nicht?

  • Ich denke das die Button (noch) nicht so häufig genutzt werden ist einfach das wir in Deutschland in dem Thema wohl noch hinterherhängen (wie so oft in pucto internet) und die meisten noch gar nicht wissen was es auf sich hat mit den „online favouriten“. daher kann es nicht schlecht sein die seiten schon auszustatten mit der „button-armee“ für den zeitpunkt ab dem die nutzung zur „normalität“ wird. eventuell sollte man auch noch ein bisschen aufklärung in dem punkt betreiben ….

  • Ein WordPress Plug-in ist jetzt bei teilsmit.de verfügbar. Es verbindet die gängigen deutschen Social Bookmark Seiten mit der Möglichkeit die Posts direkt via E-mail, ICQ & AIM zu verschicken. Damit hat man alle Funktionen in einem Button. Statistik, Verlauf & Adressbuch stehen für registrierte Benutzer zur Verfügung.

    Probiert es doch mal aus
    http://www.teilsmit.de/

    Danke!

    -Igor

Kommentieren