Sonstiges

Screenshotprogramm SnagIt

nachdem ich mir die freie Version SnagIt 7.25 geholt und einige Zeit zum Testen hatte, habe ich nun „blind“ auf die neueste Version 8.2 upgegraded. SnagIt kommt aus dem Hause TechSmith. Und das Upgrade hat um die 17 oder 18 USD gekostet. Die Einzelplatzlizenz (oder Userlizenz???) kostet 35-40 USD, also um die 30 Euro, lächerlicher Betrag für die Leistungsfähigkeit des Programms. Bin sehr angetan von SnagIt, das bis dato beste Screenshotprogramm, was mir unter die Finger gekommen ist. Und ich weiß gar nicht, was SnagIt nicht kann. SnagIt unterteilt sich in das Screencapturing per se und einen Editor, mit dessen Hilfe man die Screens in aller Ruhe nachbearbeiten kann. Aber lassen wir Bilder sprechen:

Startscreen mit voreingestellten und individualisierbaren Capturing-Profilen
SnagIt Startsscreen

Die vier Grundtypen, Screenshots zu erstellen (auch Video/Website):
SnagIt

Die Capturing Optionen:
SnagIt Capture Options
So zB kann ich bei einer Webseite „Autoscrolling“ einstellen, platziere dann den Marker auf die Webseite und SnagIt scrollt die Webseite bis zum Ende nach unten, während ein Gesamtbild erstellt wird. Klasse, so spare ich mir endlich URL2BMP, das von einer kompletten Website Screens erstellen kann, was aber nicht so doll ist, da man vorher Höhe und Breite einstellen muss. Oder man will mehrere Bereiche auf einen Schlag aufnehmen? Kein Problem, einfach „Multicapture“ voreinstellen und mehrere Bereiche markieren, fertig:) Zusammen mit dem Firefox-Addon kann man auch direkt aus dem Browser heraus Screens erstellen.

mögliche Output-Ziele:
SnagIt Outputs

Effekte:
SnagIt Effekte

Der SnagIt-Editor:
Snagt Editor

Die Seitenleiste:
SnagIt Sidebar

Wer auch 7.25 hat, findet hier eine Gegenüberstellung mit der neuesten Version. Was ist per se neu?

Zitiere:

Mit den neuen Output-Zusatzanwendungen von SnagIt können Sie Ihre Captures mit einem einzigen Mausklick direkt an Word, PowerPoint, Excel, MindManager oder Flickr schicken. Sie können jederzeit beliebige Zusatzanwendungen von der Webseite SnagIt Zusatzanwendungen herunterladen und installieren. Neue Auswahlmöglichkeiten werden immer wieder ergänzt!

* Integrieren Sie interaktive Grafiken in Ihre Präsentationen Mit dem SnagIt Editor können Sie klickbare Links und Popup-Texte oder Grafiken in Ihre Präsentationen einfügen. Anschließend lassen sich die interaktiven Captures leicht in PowerPoint Folien einfügen. So wird eine zusätzliche Informationsebene geschaffen. Wenn die Maus über komplexe Diagramme in Ihrer Präsentation bewegt wird, erscheinen Detailinformationen. Man kann auch auf aktiven Links klicken, die direkt auf Webseiten im Internet führen.
* Integrieren Sie auf einfache Weise Flash-Videos in Ihre Präsentationen SnagIt erlaubt Ihnen mühelos Flash-Videos (.swf) in Ihre Präsentationen einzufügen. Mit dem SnagIt Add-In auf der Symbolleiste in PowerPoint können Sie eine beliebige SWF-Datei auf Ihrem Computer auswählen und auf einer PowerPoint Folie einfügen. So einfach ist das!

Und anbei die Featureliste
ZDNet:

Mit Version 8 bietet SnagIt neben einer überarbeiteten Benutzeroberfläche eine Reihe leistungsstarker neuer Funktionen. Das Programm erlaubt Vektorbasierte Bearbeitung, bei der Erfassung von Webseiten bleiben die Links aktiv und klickbar und Bildern lassen sich Hotspots hinzufügen. Außerdem können Captures als PDF-, SWF- und MHT-Dateien ausgegeben werden. Darüber hinaus wurden einige Fehler behoben. Die Version 8.2.3 ist voll kompatibel zu Windows Vista, Office 2007 und Firefox 2. Zudem wurde die Druckfunktion verbessert und neue erweiterte Callouts hinzugefügt.

Wer SnagIt nicht wenigstens mal probiert hat, ist selbst schuld. Alternativen? Siehe älteren Blogeintrag, HardCopy ist auch nicht von schlechten Eltern


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

40 Kommentare

  • auch nicht schlecht. habe bislang das firefox addon „screengrab“ genutzt, bin auch eigentlich absolut zufrieden, aber werde mir mal snagit anschauen 😉

  • ich benutze das schon eine ganze Weile, es wäre perfekt, wenn es direkten Upload zu Photobucket, Flickr, Imageshack oder ähnlichem hätte.

  • Ich bin vor kurzem ganz zufällig auf snagIt gestoßen. Habs ausprobiert – und finde es echt genial. Keines der Screenshotprogramme, die ich vorher nutzte, kann da mithalten. Ich werd auf jeden Fall bei SnagIt bleiben 😉

  • Na ja…
    Es kommt wohl immer darauf an, wofür man ein solches Tool braucht. Ich will hauptsächlich Spiele Screenshots für rawgamer.de machen. Dafür ist es eher nicht das richtige. Jedenfalls habe ich nicht herausgefunden, wie ich einen fullscreen DirectX10-Screenshot damit machen soll. Unter Vista funktioniert da nach meiner Recherche nur das neue FRAPS ab der Version 2.9.3.
    Wer unter Vista Screenshots von Desktop-Anwendungen machen will, kann auch einfach das in Vista enthaltene Snipping Tool benutzen (unter Zubehör). Da zieht man einfach einen Rahmen um den zu fotografierenden Bereich. Schlicht aber gut.

  • Ich setze bei uns auf den Windows-Mühlen „Faststone Capture“ ( faststone.org ) ein. Das ist mächtig und doch so simpel zu bedienen, dass auch der Chef damit klaglos zurecht kommt. Zudem ist es mit US$ 20 für einen Lebenszeit-Lizenz auch noch angenehm preiswert.

  • Dito, nutze auch Faststone. Sehr mächtiges Programm mit internem Editor. Für Privatnutzer ist das Progy übrigens kostenlos.

  • Schön ist bei Snagit auch die Funktion, mit der man gleich „Zeitungsausrisse“ draus machen kann (ausgefranzter Rand). Außerdem funzt es halt eigentlich IMMER (im Gegensatz zu vielen anderen Progs, die Probleme mit Flash-Inhalten usw. haben).

    Nutze es auch seit Jahren – ist ja Quasistandard. Neu ist, dass es nix mehr kostet in der alten Version.

  • Ich nutze schon seit einiger Zeit das Firefox Plugin: „Pearl Crescent Page Saver“
    Zum speichern von Webseiten-Screenshots mehr als ausreichend.
    Speichert übrigens auf Wunsch die Sichtbaren Bereich oder auch die gesamte Seite…

  • robert ich habs dir doch gesagt…ein top ding..ohne dass ich nicht mehr leben könnte…wirklich cool. gerade für die arbeit.

    PS: MAGIX Blog wird bald wieder gefüttert…wir hatte gerade nen großen server umzug…falls es dich interessiert 😀

  • @ Alex:
    ja aber dann hast du nur den gerade sichtbaren Bereich, mit den oben genannten Tools kannst du überwiegend die Komplette Seite speichern ohne dafür 100 Screenshots machen zu müssen um diese dann in einem Fotoprogramm zusammen zu setzen…

  • SnagIt kenne ich schon lange und ich fand die Software schon immer super. Lediglich die Videoaufnahme finde ich nicht so gelungen, da das bei mir immer nur in 16Bit aufnimmt. Oder kann man das irgendwo einstellen? Ich habe leider nichts gefunden.

  • Ich nutze schon seit einiger Zeit Cropper (http://www.codeplex.com/cropper). Es ist Freeware und erstellt ganz leicht Screenshots in verschiedenen Dateiformaten. Zusätzliche Plugins ermöglichen auch animierte gifs und avi-Formate.
    Es ist nicht so komplex und für schnelle Screenshots ohne Nachbearbeitung reicht es völlig aus.
    Schaut es euch mal an.

  • Danke für den Hinweis. Hatte mir auch den Code für die 2.7 Version geholt, aber aus Zeitmangel noch nicht ausprobiert. Ist super. Für 14,71 Euro netto auf die Version 3.2 ist fast geschenkt und als pdf kann man die Seiten auch speichern.

  • hmm, die eigentlich screen capture Funktion von windows reicht eigentlich schon völlig aus. ich hab da schon zig programme durchprobiert und mich wunderts immer das die meisten windows nutzer „strg + drucken“ nicht kennen, die damit geschossenen fotos kopiert man einfach via „strg + v“ in ein bildbearbeitungsprogramm und gut ist. Hat den Vorteil müllt die Festplatte nicht unnötig zu und kostet nichts extra…..

  • Habe mir nach deinem Post die 7er Version gezogen und bin auch begeistert. (Danke fürs Bloggen)

    Bin allerdings mit der 7er noch nicht an die Grenzen gestoßen, aus diesem Grund werd ich mit dem Update wohl noch warten.
    Gruß Jo

  • musste überhaupt nicht, wenn man sich den Featurevergleich reinzieht und auf keins der neuen Features wert legt. Ich habs lediglich aus Anerkennung gemacht, damit die was bekommen.

  • Das Programm „SnagIt“ kann hat eine große Option für Leute die proffessionell mit Screenshots arbeiten. Sinnvoll ist z.B. auch die Option „Video Capture“, also wenn man beispielsweise im Mediaplayer von einem Video ein Standbild machen will.

  • Das in meinen Augen interessanteste Feature von SnagIt ist der *zeitgesteuerte* Screenshot: man löst aus, stellt die zu capturende Situation her und wartet aufs digitale Vögelchen (Verzögerung ist einstellbar). Damit kann man auch ausgeklappte Menüs und andere Situationen knipsen, die man mit herkömmlichen Screenshot-Tools nicht erreicht. Unverzichtbar zum Beispiel für Autoren von Softwarehandbüchern. Das kenne ich so aus keinem anderen Tool (lasse mich aber gerne korrigieren).