Sonstiges

Speakers Corner eröffnet

Na, auch mal bloggen? Hier? Auf Speakers Corner? Auf diesem Blog? Speakers Corner? Was das ist? Wikipedia:

Speakers’ Corner („Ecke der Redner“) ist ein Versammlungsplatz am nordöstlichen Ende des Hyde Park in London, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Marble Arch. Hier kann traditionellerweise jeder ohne Anmeldung einen Vortrag zu einem beliebigen Thema halten und auf diesem Weg die Vorübergehenden um sich versammeln. Hinweisschilder weisen aber darauf hin, dass die Queen und die königliche Familie nicht Inhalt einer Rede sein dürfen. Dieses Recht stammt noch aus der Zeit, als an dieser Stelle noch die Galgen von Tyburn standen und die Verurteilten vor ihrer Hinrichtung noch ein letztes Mal das Wort ergreifen konnten.

Jeder der möchte, kann also das Wort ergreifen. Zu welchen Themen auch immer, die Dir auf dem Herzen liegen. Und hey, wegen einem Zweizeiler… spar Dir die Mühe;) Bedenke, einen Tausendzeiler wird wohl auch niemand lesen, es sei denn Du hast das Schreibtalent eines Norman Mailer oder Jean-Paul Sartre. Also, nicht zu kurz, nicht zu lang.

Wie?


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Praktikant Social Media (m/w/d)
Nestlé Deutschland AG in Frankfurt am Main
„(Senior) Communication Manager*in (m/w/d)“ mit Schwerpunkt Social Media
planero GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Do’s:
1. ohne Anmeldung keinen Beitrag. Hier gehts lang zur Login-Seite.
2. Bevor Du Dich einloggens kannst, bekommst von mir per Mail Deinen Usernamen und das Passwort zugeschickt, also mail mich an: robert.basic + gmail.com
3. Dann auf Write – Posting gehen, Text reindaddeln
4. Kategorie Speakers Corner auswählen (und nur diese!)
5. Auf PUBLISH klicken
fertig! Der Beitrag wird nicht direkt veröffentlicht, sondern von mir freigegeben. Wenn Du nicht klarkommst, schreib mir halt eine Mail mit Deinem Text: robert.basic + gmail.com

Dont’s:
1. Keine Eigenwerbung noch sonstige Werbung pro einer Firma, PR-Bullshit wird gekillt
2. Keine Traktate pro Links/Rechtsextremisten, noch sonst irgendwelchen fanatischen Abhandlungen vs. die Menschheit, kein Porno, keine Kinderkacke, danke
3. keine Kurzbeiträge á la „schau mal diesen tollen Link“, geschenkt, das kann ich selbst:)
4. Bilder nicht breiter als 490 pixel, no Bitmaps

Alle Gastbeiträge werden gesammelt auf Speakers Corner veröffentlicht. Und ja, manchmal auch auf der normalen Startseite des Blogs.

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

49 Kommentare

  • Klingt recht interessant, aber bin noch nicht so recht überzeugt. Aber hey, beim GoogleWatchBlog funzts eigentlich auch ganz gut. Daher … schauen, was kommt.

  • wow!! Sehr cool! 🙂 Bin registriert. Wenn ich ein Thema finde, schreib ich auch was! 🙂

  • Sehr, sehr cool. Nicht, daß Dein Blog eigentlich noch mehr Einträge bräuchte, aber ich bin schon sehr gespannt, wie sich das auf das Gesamtkonstrukt „Basic Thinking Blog“ auswirkt.

  • Es ist schon mehr als ein Jahr her – also Web-Welten- als ich mit diesem Thema eine Vision hatte.
    http://www.ohrkauftmit.de/?p=37
    Und wie sagte schon die Hamburger Visionsgröße Helmut Schmidt: Wer Visionen hat, sollte einen Arzt konsultieren.
    Jedenfalls ist Speakers Corner – egal in welcher Ecke der Welt- wichtig und förderungswürdig. Ich werde mir bei Gelegenheit auch mal ein kleines Apfelsinenkästchen bei dir aufstellen 😉

  • Dich „kenne“ ich, aber wenn ein Fremdbeitrag erscheint, hätte ich gerne einen kleinen Kasten mit Infos zur Person darunter, einerseits als Belohnung für den Autor, andererseits für mich als Leser zum Einordnen (nein, keine Schubladen, nur raus aus dem Anonymen…)

  • Nette Idee. Aber wenn mir schon mal was gutes einfällt, schreibe ich das eher auf meinem eigenen Blog – damit ich auch mal was zu schreiben habe. 🙂
    Aber ansonsten bin ich gespannt, wie es bei den anderen letztendlich ankommt.

  • Matthias spricht da schon einen auch bei mir vorhanden Konflikt an – aber der wird schon zu lösen sein. Denn das Projekt wird sicher interessante Ergebnisse erbringen, an denen ich natürlich gerne beteiligt wäre.

    P.S.: Hallo Don Alphonso!

    Der Robert, der beutet ja hier auch aus, nicht? So, wie die Agentur Knallgrau oder Eltern.de oder… hey, Skandal! Das ist doch mal ein Thema, oder?

  • Hey, die Idee ist super – gerade da ich ab und an Themen habe, die einfach nicht in mein (Themen)Blog passen.

    Ok, ich werd mich auf alle Fälle mal anmelden!

    Basicthinking wird ein wenig Publicthinking 😉

  • ich dachte eher daran, dass die Leser die Postings freigeben, user controled content:) Sprich, bevor die SZ einen Artikel veröffentlich, entscheidet das Lesergremium, ob schon wieder was zu Paris Hilton erscheint…

  • Hauahauaha….
    Zum einen eine Recht interessante Idee, die vielen Lesern ein sehr großen Sprachrohr bietet um mal in die Welt zu posaunen, was sonst eher getrötet werden müsste, zum anderen aber auch eine recht suptile Idee um an Content, neue Ideen, interessante Projekte, gute Texte, neue Leser und vor allem treue Sub-Autoren zu kommen.
    Roland hat die Idee auf seinem Blog gut beschrieben, es ist „wahres Bloggen“ und wahrer Meinungsaustausch.
    Leser können sich zu Themen nicht nur in den Kommentaren melden sondern ein eigenes Thema entwerfen um Themen zu kommentieren, um dir die Meinung zu Geigen auf deiner eigenen Seite….

    Problem an der Sache:
    „Du bist der Prüfer.“

    Kommt mir einwenig so vor, wie die grünen Beiträge auf http://bildblog.de/, sind es doch auch nichts weiter als Gastkommentare.

    Ich werde mich aber sicherlich auch mal versuchen…
    Da kann das Magengrummeln noch so groß sein…
    Der Reiz ist zu Groß 😉

  • […] Speakers Corner eröffnet Robert Basic hat eine virtuelle Speakers’ Corner eröffnet. Wer also kein Blog hat, oder mal auf einer viel gelesenen Plattform schreiben möchte, der melde sich jetzt an (vermutlich gibt’s noch mehr Gründe). Bin gespannt, wie sich das entwickelt. (tags: weblog experiment) […]

  • Basic Thinking macht Speakers Corner…

    Basicthinking.de öffnet sich ab sofort auch für fremde Autoren. Die Speakers Corner bei Robert ermöglicht dann für jederman:
    speak loud and clear – aber ohne Eigenwerbung oder fanatische Auswüchse und dergleichen. Also jeder …

  • Toll, dass du das jetzt endlich umgesetzt hast. Ich mochte die Idee schon, als du sie damals bei den Überlegungen zum Designwechsel vorgestellt hast. Sicher muss man mal schauen ob es nicht nervig wird, nochmal 10% mehr Nachrichten von dir im Feedreader scannen zu müssen, aber dann wird das hier schon publiziert und du kannst dir ja überlegen, ob die die Gastbeiträge nicht in einem eigenen Feed anbietest.

  • Was ist das für ein WordPress Plugin? Ist es überhaupt ein Plugin? Wie hast du das realisiert? Interessant ist es auf jeden Fall!

  • Plugin? Nein, eine ganz simple WordPresskategorie, wie Du es an URL erkennen kannst
    https://www.basicthinking.de/blog/category/speakloudandclear/
    theoretisch kann ich die Anzeige der Artikel auf der Startseite über die Abfrage in_category(ID) unterbinden (und optional && is_home() je nach Templateaufbau). Aber auch dafür ist kein Plugin notwendig. Habe lediglich ein File category-[ID].php erstellt, um die Gastbeiträge in einem individualisierbaren Rahmen anzeigen zu können (WordPress Template Hierarchie.. erst check auf category-[id], dann category.php, etcpp). Momentan beschränkt sich die Individualisierung lediglich auf den Einleitungsheader. Will nicht mehr machen, muss erstmal abwarten, ob das überhaupt angenommen wird das Angebot.

  • bin ja schließlich kein informtiker, 4+6=10
    man könnte die glichen lösungen in ein wiki ablegen, dann spart man sich das rechnen, aber rechnr.de gibbet ja schon

    Magst du dir ein Thema von mir wünschen?
    (Der größe Trafficpeak in meinem Blog ist immer noch die cebit Bettgeschichte 😉 )

  • Vom Blog zur Plattform – spannende Idee. Habs mit dem Bahnstreik auf Twitter versucht, ging aber technisch nicht. Vielleicht sollte man entsprechende Themenblogs aufsetzen, wo jeder schreiben kann, der was zum Thema zu sagen hat, oder wäre das ein Wiki?
    Was ich mich allerdings frage – untergräbt das nicht die Idee der TrackBacks?

  • habe ich nicht verstanden ehrlich gesagt, was Trackbacks damit zu tun haben?

    Was anderes: geh mal davon aus, dass das keine Plattform wird, angesichts der inneren Hürden, die es zu bewältigen gilt, einen eigenen Beitrag zu verfassen:)

  • Hey das ist ja mal eine coole Idee, so richtig a la „Web 2.0“ 😉

    Ich würde mich ja direkt mal melden um was zu schreiben, nur hab bisher keine Impression – Eigenwerbung ist ja nicht erlaubt ( 8) ) und sonst bin ich ja (noch) mit meinem eigenen Blog genug beschäftigt 😉

    Mal sehen, werds mir auf jeden Fall mal boomarken 8)

  • zu #32 – mit Trackbacks meine ich, daß man einen eigenen Beitrag / Kommentar auf seinem Blog schreiben kann, der als Trackback hier angezeigt wird. Eine ursprüngliche Idee des Austauschs. Ist ja auch, wie einen Beitrag hier schreiben.
    Da fallen mir aber auch schon die Aussnahmen auf: kein eigenes Blog / Thema passt nicht zum eigenen Blog / Beitrag ist mehr als ein Kommentar/Trackback

  • […] Bei Roman Hanert aus Zürich habe ich eine umfangreiche, spamfreie und händisch geführte Liste mit potentiellen Gastautoren und Blog-Gastgebern gefunden. Und den Schattenbewahrer, der im Blog von Roman als Gastautor schreibt. Über den Blogger Reto und einen seiner Gastautoren haben wir in einem eigenen Beitrag schon berichtet. Bei Robert Basic gibt es ein Speakers Corner. […]

  • Wie kann ich mich anmelden? wenn ich auf deinen Link gehe kann ich mich nur einloggen, aber nicht neu anmelden?
    Chris