Sonstiges

Vistereien

1. PCWorld.com kürt Windows Vista zur Enntäuschung des Jahres 2007, man habe viel versprochen und es gab große Probleme beim Update von XP nach Vista, da einige Softwarestückchen nicht mehr liefen, aber auch Hardware nicht erkannt wurde.

2. Microsoft verschenkt Windows Vista Ultimate unter der Bedingung, dass man sich als User drei Monate lang von MS beobachten lässt, sprich jeder Schritt am PC wird nach Redmond gemeldet. Ist das sponsored by Homeland Security? „Hey, Osama, wir können Geld sparen und unsere Videos direkt an die Amis senden:)“

via Mail


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

18 Kommentare

  • Wäre auch mal eine interessante Umfrage: Wieviel kostet meine Privatsphäre?

    Würde die „Wieviel kostet ein Paid-Non-Disclosed-Blogpost?“-Umfrage sicher ganz nett ergänzen 🙂

  • Vista ist auch für mich die Entäuschung des Jahres. Viel bunt, wenig Neues, viele Features die man früher schon hatte sind plötzlich versteckt. Ebenso Office 2007, da ist es noch schlimmer. Für Neueinsteiger mag die Oberfläche etwas übersichtlicher sein, für erfahrene Anwender stellt sich kein Mehrwert ein, im Gegenteil die Suche nach alten Funktionen verbraucht unnötige Zeit. Da arbeite ich doch lieber mit Ubuntu.

  • Vista war bei mir dafür verantwortlich, dass bei mir nun Linux läuft und in Zukunft evtl. für die Musikproduktion noch ein Apple dazu kommt. Leichter kann man es den Wettbewerbern ja nun nicht mehr machen.

    Weiß aber auch von anderen, bei denen läuft Vista ohne zu murren.

  • Jetzt hat man wenigstens einen Ansatz, wes Daten von drei Monaten so wert sind. Auf jeden Fall etwas mehr als rund 170 Euro. Das kostet Windows Vista Ultimate jedenfalls bei Amazon. Sonst würde sich das ja nicht rechnen. 😀

  • OS hick / hack und am Ende sogar noch Hackereien…

    Ehrlich gesagt geht es bei mir um Inhalte (txt, mp3, jpg, psd). Der Rahmen (OS) ist mir ganz egal.

    Ich muss aber sagen, dass mir das „Look&Feel“ meines Mac sehr gut gefällt.

    …bin nur gespannt ob es ab 2008 immer noch so schön Virenfrei sein wird.

    *Grüße

  • d.h. ich hab nicht viel verpasst, wenn ich es mir noch nicht installiert habe? (allerdings benutz ich auch schon hauptsächlich nen Mac. Aber auch dort ist noch kein Leopard drauf… ich bin so out.)

    Wird Vista dann eigentlich auch bald vom Innenministerium gesponsort?

  • Würde ich glaube ich jederzeit machen. Also 3 Monate meinen PC ausspionieren lassen? Klar doch. Hab die letzten 6 monate meinen PC nicht mehr benutzt, nur noch Mac, da werde ich es auch 3 weiter Monate schaffen, den PC nur alibi-anzuschalten, damit Windows was zum übertragen hat 😛
    Ich brauch zwar Vista nicht, aber wenns dann umsonst ist. ^^
    Würde dann trotzdem beim Mac bleiben, naja.

  • Eine saftige Pleite, die sich da MS geleistet hat. Total toll optimierte Suche und neues Dateisystem wurden neben anderen Dingen, versprochen. Nix wurde gehalten. Viele tolle Bildchen sind dazu gekommen und alt bewerte Funktionen gut versteckt worden. Kein Fortschritt zu sehen. Dafür haben die leiben Entwickler recht lange dran rumgeschraubt. Mir ab jetzt egal. Bin nach MACkka gewandert.

  • Vista läuft prima, ich bin zufrieden. Hatte bei meinem X60 TabletPC auch nicht so die Auswahl. Einzig am Anfang im Frühjahr war die Treiber- und Softwaresituation teils ärgerlich. Mittlerweile haben die Hersteller meist nachgezogen. Ich hatte auch nur wenige Programme, die nicht auf Vista liefen, z.B. Acrobat, TrueImage, und die upgedated werden mussten.

    P.S. Vista ist so exotisch, dass man bei Präsentationen immer noch erstaunte Kommentare erlebt.

  • Ich hätte Vista eigentlich mittlerweile sehr gerne.
    Microsoft verfolgt selbstverständlich eine langfristige Strategie. Und Zielpublikum sind integrierte und professionelle Unternehmens-Umgebungen und nicht der internet-angeschlossene Einzelarbeitsplatz von impression-management afinen Studenten mit Internetanschluß. Für letztere stellt natürlich der Mac das Werkzeug der Wahl dar, zumal es ja vermutlich auch von Mami oder/und Papi finanziert wird.

  • Ich liebe mein Windows Vista 🙂 Und es läuft fantastisch auf meinem Macbook Pro 🙂

    LG,
    Philipp

    P.S.: Rob, mach mal den WKW Artikel „kleiner“, also dieses „weiterlesen“ bitte. Muss man ja jetzt ne halbe Ewigkeit scrollen wegen den Bildern 😀

  • Auch ich bin mit meinem Vista Ultimate sehr zufrieden obwohl ich einen älteren „VolksPC“ habe und das ein oder andere Spielchen zocke. Ich finde es auch nicht nur hübsch sondern erfreue mich auch an, wie ich finde, zweckmäßigen Neuerungen. Aber man ist ja so out wenn man es zugibt.

    Allerdings hätte ich auch nicht mehr als die 99 euro dafür ausgeben wollen. 😉

  • Ich bin mit meinem Windows XP (SP2) recht zufrieden, daher sehe ich keinen Grund auf Vista oder einen anderen Hersteller umzusatteln und demnächst gibt es auf für XP einen weiteren Service Pack.

    Sehr häufig erzählen die Leute von Bluescreens und Windows-XP-Abstürzen, aber ich habe ehrlich gesagt seit Windows 2000 SP1 (ein paar Jährchen her) kein Bluescreen oder einen richtigen Systemabsturz mehr gehabt.

    Sicherlich, ab und an hängt sich eine Anwendung auf. Aber erstens passiert das bei mir äußerst selten und wenn, dann schieße ich das Programm ab und starte es neu. Klassisches Beispiel: Firefox mit 15 Fenstern und je 7+ Tabs 🙂

    Das einzig was ich in nächster Zeit gerne machen würde, ist es mein Laptop testweise mit Linux zu betreiben. Hoffentlich finde ich dafür ein bisschen zeit.

  • Also ich habe Windows Vista Ultimate – ursprünglich wegen DirectX 10 gekauft, meine Grafikkarte will ausgenutzt werden 😉 – und bin wirklich zufrieden. Läuft stabil, schnell; was will man mehr? Nach kurzer Zeit habe ich mein XP restlos entfernt und nur noch Vista und Ubuntu Linux auf meinem Rechner gelassen, mit beiden bin ich sehr zufrieden. Ich würde Vista also nicht als Enttäuschung bezeichnen, aber naja…
    Wobei ich es dennoch nicht umsonst gegen meine Privatsphäre tauschen würde! (vor allem wo eine OEM Version von Vista Ultimate ja auch nicht allzu teuer ist. Wer keine OEM Versionen kauft ist doch auch selbst Schuld!)

    [Ups, der Name war noch vom letzten Trackback! Wäre sehr nett wenn man den in „Marc“ ändern würde! Danke!]

Kommentieren