Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

16 Kommentare

  • Der OLPC is‘ sicherlich eine super Sache, aber genauso wie EeePC & Kindle – also 75% der von dir genannten Produkte 😉 – (noch) nicht hierzulande erhältlich. Hinzu kommt, dass sich das 100-Dollar-Laptop ja gerade nicht an die üblichen Nerd-First-Mover-Kreise mit entsprechendem Kleingeld für unnützen High-Tech-Kram richtet, sondern zur Abwechslung mal einen visionären Ansatz hat.
    Mein Produkt des Jahres ist btw. mein 24″ Alu-iMac *geil*

    Ciao
    Johannes

  • Nee, für mich sind die riesigen TFTs der Hammer, die in 2007 endlich erschwinglich und ausgereift geworden sind. 24 Zoll mit 1920 x 1200 für unter 1000 Euro und mit guter Qualität in Spielen und Desktop. Das hat meinen Arbeits- und Spielplatz am meisten nach vorne gebracht.

  • Also, dass das iPhone keine Videos machen kann, ist schon schlecht. Aber mittlerweile auch gelöst. Hab ich irgendwo neulich gelesen.
    Aber wer verschickt denn MMS? Das macht doch niemand, oder?

  • @ Matthias: Leider aber erst für wenige Sekunden. Aber die Entwickler wollen die Videofunktionalität schnell ausbauen und im Februar bringen.

    Auch ohne die typischen Nerd-Attribute in meiner Person zu vereinen finde ich die Liste sehr gelungen und genau richtig: Ich will sie alle! 😉

  • Kann man mit dem iPhone auch telefonieren? 😀
    Mal ehrlich, wer außer den „jeden Hype mitmach Typen“ kauft denn sowas oder besser gesagt, wer braucht sowas?
    Solange son Zeug weg geht wie warme Semmeln, scheints uns finanziell ja noch gut zu gehen.
    btw. ich hab noch ein Handy, welches mittlerweile gut 5 Jahre alt ist und man kann sogar damit telefonieren. *g*

  • ich glaube du hast vielleicht doch ein ranking aufgestellt. der eee ist ja wirklich ein absoluter renner. leider weiß irgendwie keiner genau ob nun die 10 zoll variante kommt oder nicht.

  • Produkthammer hieße allerdings schon, dass ein Gerät auch hier zu Lande verfügbar sein müsste…

    Nun gut, der Asus kommt wohl demnächst. Aber der Kindle? Und OLPC hat seine „einen verschenken, einen behalten“-Kampagne auf Nordamerika begrenzt. Sind also bislang überwiegend US-Hämmer. Und damit für D keine.

  • Asus EEE PC – hmm, so ganz ueberzeugt er mich noch nicht. Habe letztens einen kleinen Vaio gesehen, 11 Zoll, 1,3 kg, sah fast genauso gross aus, hatte alles, was ein PC hat, kostet aber leider auch an die 2.000. Nachteil sind bei den mobilen PCs ja die empfindlichen Festplatten, da ist SD-Karte natuerlich besser. Naja, mal sehen, was da noch so kommt. Ich suche auch noch nach einem sehr mobilen kleinen Teil.

Kommentieren