Sonstiges

PC Gamesys, Alternativen?

hab bei Alternate diesen Compi entdeckt, der mir von den Komponenten wie auch Preis ganz gut gefällt:
Intel Core 2 Duo E6750 (2,67 GHz)
2 GB Ram SDRAM-DDR2 800
NVIDIA GeForce 8800 GT PCIe 512 MB
320 GB – SATA II
Netzteil 450 Watt
OS brauche ich nicht, hab hier noch eine US Windows Vista Ultimate rumliegen.
Was kost der Quatsch? 729 Euronen.

Ich denke, ein fairer Preis. Brauche nicht wirklich die höheren Nvidia 8800er. Das Sys sollte doch zum daddeln von Games wie Call of Duty 4 / Crysis mit einigermaßen FPS reichen (in 1280er Auflösung)? Adäquate Alternativen, die noch günstiger sind?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

45 Kommentare

  • Dell Inspiron 530 DT (D015005), inkl. 3 Jahre Hardware-Support inkl. Abende und Samstage, 500GB Dual Festplatte (2 x 250GB, 7.200 U/Min.), 256MB ATi Radeon HD 2600 XT, versandkostenfrei, 760 EUR … revolutionär ist der Alternate-Preis für einen NoName-PC also nicht, mal abgesehen von der dicken GPU.

  • Ich habe für meinen Vater einen ganz ähnlichen Rechner gekauft (gleiche CPU, gleiche Grafikkarte) und Crysis „ruckelt“ zwar in der besten Qualität bei einer Auflösung von 1280×1024, aber längst nicht so schlimm, wie ich es befürchtet hatte.

    Unter Windows Vista Home Premium wohlgemerkt, also mit DirectX 10.irgendwas.

  • @Daniel: unter 32 Bit Windows ist das aber auch extrem doof: im Rechner für meinen Vater stecken 4x1GB und verfügbar sind nur 2.75 GB. Ein wirklich krankes System…

  • Hab hier in etwa gerade den gleichen rumstehen … allerdings war der selbstgebastelt. Kann sagen, dass die Configuration nicht schlecht ist. Nur eine andere GraKa wurde ich nehmen. Und einen 1gb riegel könnte man noch reinschieben, dann passts.

  • Viel zu teuer. Das Ding kriegst Du für die Hälfte des Preises bei eBay im Sofortkauf. Die dortige Händlerdichte sorgt für dermaßen krasse Preise, da freut sich jeder Käufer 🙂

    Zu wenig RAM, btw.

  • So Meister, hier der perfekte Rechner:

    6.8 GHz Ultimate Intel Dual Core
    4 GB DDR2 Arbeitsspeicher
    400 GB SATA-II Festplatte
    GeForce 8600GT 1024MB DirectX 10

    Und Gehäuse kannst Du Dir selbst aussuchen. Das Beste daran??? Der Preis! 599 Euro inkl. MwSt.

    Hab bei dem Händler selber schon gekauft, kann ich nur empfehlen.

    Link: http://tinyurl.com/33jlye

    Viel Spaß und lass Dich von Alternate nicht übern Tisch ziehen 🙂

    P.S.: Warum kaufst Du Dir eigtl. kein Laptop?

  • Hi,

    also ich finde das System ganz gut, obwohl ich eher ein bin der seinen Rechner lieber selbst zusammenbaut, allein wegen den Kosten (selbst da lässt sich was sparen). Wie die vorherigen Kommentare es schon sagten sind 2 Gb Ram recht wenig, ich denke wenn du Gb nimmst bist du besser bedient, hinzu kommt, das du nicht weist von wem die Ramblogge sind. Gut ok, es müssen ja nicht gleich Ramblogge von Corsair sein.

    Was den Cpu angeht, würde ich dann doch eher auf Intel® Core 2 Duo E6850 oder Intel® Core 2 Quad Q6600 setzen. Hab mich da auch noch net endschieden welchen ich da nehmen soll.

    Aber ansosten ist das Angebot wirklich nicht schlecht.

    Mfg

  • hi Phil,

    wegen der 8600er.. hm.. dann eher die 8800 GTS vom gleichen Händler für knapp 700 Euronen
    http://cgi.ebay.de/E6750-Intel-Core-2-Duo-320GB-2GB-GF-8800-GTS-18xDVD-RW_W0QQitemZ160191662740QQihZ006QQcategoryZ139551QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    irgendwie scheint mir das der beste von Preis/Leistung zu sein
    Modell Grafikkarte: GeForce 8800GTS
    Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
    Prozessorgeschwindigkeit:
    5,34 GHz
    320er Platte

    alternativ der Quad 6600 mit Nvidia 8800 für schlappe 777, obwohl die Graka mehr als der CPU ausmacht
    http://cgi.ebay.de/Quad-6600-4×2-4GHz-2GB-DDR-800-320GB-8800-GT-X-512MB_W0QQitemZ310009353042QQihZ021QQcategoryZ148514QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    wegen RAM mache ich mir null Kopf, da kann ich immer noch nachrüsten

  • @Robert:
    Bei dem Ebay-Angebot ist es aber eine GTS, keine GT. Die GT sollte noch etwas mehr Dampf machen. Auch sind es da ja nur noch ~30€ Unterschied zum Alternate Angebot.

    Ich habe mit Alternate wirklich ausnahmslos sehr sehr gute Erfahrungen gemacht. Bei manchen Sachen zahlt man evtl. seine 2€ mehr aber es lohnt sich vom Service, Geschwindigkeit auf jeden Fall. Man sollte nicht immer dem letzten gesparten Euro hinterherrennen…

    Was du aber schauen solltest, ob Alternate den zur Zeit wirklich so liefern kann. Die GT gehen weg wie warme Semmeln und da gibts es zur Zeit wohl teils Lieferschwierigkeiten.

  • Phillipp: Bleib mal auf dem Boden. Für die Hälfte bekommst du nicht einmal die CPU und Graka bei wenig vertrauenswürdigen Kistenschiebern.

    Dazu kommen dann noch gut 150 Euro für ein gescheites Gehäuse und Netzteil (Nein, man möchte solche Hardware nicht mit einem 20€-Netzteil stressen), 100 bis 150 Euro für ein gescheites Mainboard (Asus Commando z.B. oder eines aus der neuen Formula-Reihe, das gibt es bei den Angeboten von Dell und Alternate so nicht), 80 bis 100 Euro für HDD und DVD, 80+ Euro für’s RAM (2GB finde ich auch knapp) und dann vielleicht ein paar Euro für Kleinkram.

    Robert: Die 2600XT ist deutlich langsamer als eine GeForce 8800GT. Dafür ideal für einen Heimkino-PC (Die 2600XT gibt es auch ohne aktiven Lüfter, letztens verbaut), da vergleichsweise geringer Stromverbrauch, HD-Decoding im Chip usw.: http://www.tomshardware.com/de/Ati-Nvidia-HD-DVD-Blu-ray,testberichte-239750-8.html

    Ansonsten ist es eine Mittelklassekarte (vergleichbar mit etwa mit der 8600GT/GTS) und für anspruchsvolle Spiele nicht unbedingt die beste Wahl. Siehe auch http://firingsquad.com/hardware/bioshock_mainstream_gpu_performance/page10.asp, da ist die 8800 GT aber leider noch nicht drin. Ah, hier: http://www.tomshardware.com/de/Grafikkarten-Geforce-8800GT-Crysis,testberichte-239868-8.html

  • @Heiko: Es ist nicht der preisliche Unterschied, sondern die Hardware Konfig. Was da bei eBay angeboten wird, sind PCs die wirklich up to date sind. Roberts Alternate Gerät da war vor 2-3 Jahren aktuell. Wenn ich mir einen Computer kaufe, möchte ich auch etwas haben, was halbwegs aktuell ist und nicht von anno 2000 🙂

    öhm, die neue GTS ist besser als die GT?? Hat in den Tests quasi haushoch gewonnen!!

    //EDIT:

    Nachtrag: Hier einer der Tests http://www.pcgameshardware.de/?article_id=623521

    GTS schlägt die GT.

  • ah habs, sehr schöner Test, die GTS schlägt sich etwas schwächer als die GT, die GTX zieht bei höchsten Auflösungen dann doch davon. Also liegt die GT in der guten Mitte;)
    http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_nvidia_geforce_8800_gt_sli/24/#abschnitt_performancerating
    siehe Sidebar wegen weiteren Untertests, klasse Seite btw!!

    Sodele, und nach etwas suchen bei dem einen Händler habe ich nun das Gerät gefunden, 4GB Ram, Intel Quad Q6600 4×2.4 GHz, 8800 GT, 500 GB HD, MSI P6N SLI-FI, 860 Euronen, ferdisch
    http://cgi.ebay.de/Intel-QuadCore-Q6600-9-6GHz-500GB-4GB-GF-8800-GT-SLI_W0QQitemZ160189635267QQihZ006QQcategoryZ148514QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    Gegenüber dem Core Duo hats dazu noch +2 GB RAM und den Quad statt den Duo, kommt preislich also gut hin

    wird geordert, wenn ich weiß, was das für eine Graka drin ist, sprich, wer der Hersteller ist. Steht nix drin, grummel. Dieser Händler sagt wenigstens klar an, dass der ne Asus anbietet, fast gleiche Gesamtpreis iHv 888 bei fast gleicher Ausstattung, auch die Mainboards geben sich kaum was imho (MSI P6N SLI-FI vs Asus P5N-E-SLI:

  • das lässt sich oW mittels Kühlern regeln, da austauschbar (nur bei der Graka muss man halt sehen, welcher Hersteller) … meintest Du jetzt die eBay Händler? Oder ALternate? Alternate forget it, keine Lieferung möglich, die haben kA wann die wieder verfügbar sind.

  • >Konfig. Was da bei eBay angeboten wird, sind PCs die wirklich up to date sind. >Roberts Alternate Gerät da war vor 2-3 Jahren aktuell. Wenn ich mir einen

    Vor 2-3 Jahren einen 2.67 GHz Core 2 Duo? Eine 8800 GT? Quatsch!

    Der von Dir gepostete Ebay-Rechner setzt auf alte Komponenten. Die CPU ist z.B. ein Pentium D (der kostet ca. 80 Euro, ein Core 2 Duo wie im Alternaterechner über 250). Zur Zeit ist Core 2 Duo angesagt. Die Preise bei Ebay sind eher schlechter als Alternate. Man darf natürlich nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

  • jetzt mach mich nicht kirre:) Der Dual Core-Rechner auf eBay, den ich oben verlinkt hatte, ist doch ein E6750 Intel Core 2 Duo, gleiche wie bei Alternate???
    see: http://cgi.ebay.de/E6750-Intel-Core-2-Duo-320GB-2GB-GF-8800-GTS-18xDVD-RW_W0QQitemZ160191662740QQihZ006QQcategoryZ139551QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    was hälst Du von dem Intel Quad Q6600 4×2.4 GHz
    http://cgi.ebay.de/Intel-QuadCore-Q6600-9-6GHz-500GB-4GB-GF-8800-GT-SLI_W0QQitemZ160189635267QQihZ006QQcategoryZ148514QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem ?

  • Jau, das ist ja das Problem. Ich stehe auch gerade vor dem Rechner-Neukauf. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

    aaaalso:

    Anwendungen:
    – Officekrams
    – Grafikbearbeitung plus etwas 3D-Rendering (aber nix aufwendiges
    – evtl. Videobearbeitung (auch hier – nix großes, nur fürs Web)

    Wunsch:
    – kein überdimensionierter Stromverbrauch
    – kein röhrender Lüfter
    – ausbaufähig
    – Anschluss 2ter Monitor
    – keine Ramschkiste mit beschissenen Teilen, die nach 2 Monaten den Geist aufgeben

    so bis 800,-

    Any idea?

  • habs nur am Rande auf Dell gesehen, aber faire Preise und keine Hardcoregamer Ausstattung, schau mal, die haben da eigene Kategorien für sowas. Mit 800 Euro wirste da locker fündig.

  • Dell? Hmm…

    Die ham doch immer so ewig lange Lieferzeiten? *g*

    Was mir fehlt – und wo ich einfach keine Zeit habe, mich einzuarbeiten… welche Grafikkarte sollte es sein?

    Und wie gesagt – ich hasse mein Lüftergebrumme… und würde da gerne leiser werden, dazu steht aber nie was bei den Angaben.

    *grrr*

  • @Sebastian, da haben wir uns wohl beide verguckt. Mein erstes Beispiel war ein Intel D, stimmt. Die Beispiele von Robert danach sind aber allesamt Inte Core 2 Duo. Und Alternate wird eBay preislich niemals schlagen!

    @jo, für genau die Hälfte krieg ich das System auf eBay. Schau doch selbst nach 😉

    @Rob, ich guck grad auch nochmal und poste hier gleich einen, meiner Meinung nach guten, Rechner 🙂

  • Ich habe es in der Vergangenheit auch immer wieder mal mit einem Komplettsystem versucht und bin bisher immer damit auf die Nase gefallen. Mein Rat ist, selber zusammenbauen!
    Irgendwie kommt der günstige Preis immer zustande. Oft ist die Erweiterbarkeit eingeschränkt, das Gehäuse laut und klapprig oder sonst was.

  • Philip: Habe ich, siehe auch den Kommentar von Sebastian/#20. Die Angabe 6,8Ghz für einen Pentium D bei dem von dir verlinkten Angebot ist imo ein Blender* und imo so wenig sinnvoll wie der Tipp ein Notebook zu kaufen, wo Rob offensichtlich einen günstigen Spielerechner sucht.

    Robert/21: Ich habe Zweifel. Das Board, das dort vermutlich verbaut ist (siehe unten), passt einfach nicht zu einem System dieser Leistungsklasse. Das Netzteil dürfte auch nicht viel besser sein, wenn man auf die Aufpreisliste schaut. Das sind schon 100 bis 150 Euro, die man am falschen Platz spart. Imo sind das keine guten Angebote. Nur welche, die auf den ersten Blick günstig erscheinen.

    Ach, schrieb ich schon, dass ein Quad unter Vista und ohne entsprechend optimierte Software** nicht die beste Wahl ist – auch wenn man einen Q6600 bei eBay mit „9.6Ghz Killerperformance!!!“ bewerben könnte?

    *Trotzdem ist das System – trotz einer gegenüber der 8800GT deutlich langsameren 8600GT und dem nun schon arg angestaubten Intel 945GC Chipsatz (Ich tippe auf ein 40-Euro-Motherboard, MSI 945GCM5-F ö.ä. ,) – nicht „halb so teuer“. Ganz im Gegenteil, gerade die Aufpreisliste lässt erahnen, dass dieses Basisangebot kein Schnäppchen ist. Sonderlich durchdacht scheint mir die Konfiguration auch nicht.

    **Ja, Crysis ist eines der wenigen auf Mehrkernprozessoren optimierte Spiel.

  • Was ich eigentlich sagen will: Natürlich kann 200 bis 300 Euro sparen, wenn man die billigsten Komponenten zusammenschraubt, die man findet, und nur bei der CPU auf eine möglichst hohe Talkfrequenz und den Namen Intel achtet.

    Ob man mit einem solchen System glücklich wird, muss natürlich jeder selber herausfinden (Dumm, dass einem oft der Vergleich fehlt. D.h. man gar nicht mitbekommt, was CPU und GPU eigentlich können, wenn sie durch ein passendes Board und RAM unterstützt würden). Ist ein bisschen wie ein Porsche-Motor im Golf, der durch Winterreifen mit Freigabe bis 130km/h ausgebremst wird. Siehe Picspack.

    Zum Vergleich ein Rechner, den ich im Oktober zusammengeschraubt habe (Achtung, alte Preise …). Allerdings kein Spielerechner, sondern eine Heimkino-/Präsentationsmaschine, die bei hoher Performance möglichst leise sein sollte:

    Gehäuse: Antec P182, 122 Euro
    Netzteil: SilverStone ST50EF-Plus, 78 Euro
    Board: Asus Commando, P965, 149 Euro
    CPU: Intel® Core 2 Quad Q6600, 249 Euro
    CPU-Lüfter: Scythe Ninja Plus Rev.B, 38 Euro
    RAM: 2GB DDR2 PC2 6400, 83 Euro
    Grafikkarte: MSI ATI Radeon HD 2600 XT (Silent, HDCP), 127 Euro
    Festplatte: Western Digital Caviar RE WD3200YS , 74 Euro
    DVD-Brenner: Pioneer DVR-212, 42 Euro
    Floppy/Card-R.: Mitsumi/Teac Floppy + Card Reader, 19 Euro

    Macht gut 1000 Euro, ohne Tastatur und Maus. Wir sind zufrieden.

    Das Mehrkammer-System im Antec ist übrigens recht genial, die integrierte Lüftersteuerung weniger. Die fliegt demnächst raus. RAM stecken zunächst nur 2GB drin, da die Maschine nicht unter Vista läuft (Ja, und wg. Budget).

  • wegen dem Board kann man wirklich nicht meckern imho
    MSI P6N SLI-FI bzw Asus P5N-E-SLI
    und die die Graka von Asus ist völlig iO
    was bleibt also noch? CPU (Quad 6600) + RAM (kA), wer mag, noch besonders leise Lüfter, die man eh jederzeit auswechseln kann, wenn sie das nicht sind:) bezugnehmend auf #17, https://www.basicthinking.de/blog/2007/12/21/pc-gamesys-alternativen/#comment-806997

    das von dir genannte Sys war vom Phil, aber das ist schon oben durchdiskutiert und quasi wieder veralteter Diskussionsstand, hey, Du bist zu langsam:))) Dennoch danke für Deine Anmerkungen, tut gut, langsam wieder up to date zu kommen.

  • Ja, ich hänge jeweils ein paar Kommentare hinterher. Das Asus P5N-E-SLI ist ok. Kein HighEnd, Chipsatz auch schon etwas älter, aber ordentlich – und ausgereift, was die Softwareseite betrifft. Afaik ist der LAN-Chip nicht so prickelnd, aber das dürfte daheim und unter Windows nicht weiter stören.

    Ansonsten: Gehäuse und vor allem Netzteil solltest du nicht unterschätzen.

  • von der Leistung her sollte es gehen, wenns muckt, np, raus, neues rein, beim Gehäuse erwarte ich auch eigentlich keine Überraschungen, da ich selten PCs ausbaue, gar zB zwei Grakas per SLI connecte oder ne echte Monsterkarte reinschiebe, so dass der Platz nicht reichen würde. Was die Anzahl der Slots angeht, reicht das völlig. Ich denke, dass mein PC die Graka, CPU, Board und RAM mit am wichtigsten sind, der Rest ist für mich notwendiges Beiwerk;)

  • habe einen pentium 4 prozessor mit nvidia 6600 grafikgarte und z.b. läuft call of duty 4 bei mir optimal. deshalb sollte der rechner komplett für deine ansprüche genügen. aber das netzteil mit 450 watt ist voll die schlechteste komponente in dem rechner. als müsstest du noch vielleicht ein bisschen mehr für einen neues netzteil und vielleicht einen neuen lüfter einrechnen.

  • Na da freut sich dann ja die Stromrechnung! Mit so einem Sys würde ich wirklich nur noch Spielen und die Kiste danach sofort wieder ausmachen!

    Vll. doch lieber etwas mehr ausgeben und ein Notebook mit 2600HD oder 8600GT kaufen?

  • Ich finde Dell gut, wenn es da was vergleichbares gibt, würde ich das nehmen, mit entsprechendem Service-Vertrag. Leider gibt das Web-Interface von Dell oft nicht alle Kombinationen her die man sich wünscht, da lohnt dann ein Anruf bei deren Verkaufs-Hotline. (ja, Webseite ist nicht optimal, aber andere sind noch schlechter…)

    So einen NoName-PC würde ich auf keinen Fall nehmen, dann lieber gleich ganz selbst zusammenbauen. Also Dell. Beim Selberschrauben habe ich jedenfalls aufgegeben, den Lärm in den Griff zu bekommen, da kannst Du noch so fette Lüfter kaufen (und ja, ich habe damals den c’t-Referenz-PC gebaut).

    Evtl. auch einen „normalen PC“ mit Onboard-Grafik bei Dell kaufen und selbst eine Grafikkarte einbauen? Die Onboard-Grafiker kann man dann später gut als Surfstations an Omas und Tanten weiterreichen, wenn man sie nicht mehr braucht. Und selbst Grafikkarte kaufen ist eine saubere Lösung, weil die Komplett-PC-Karten oft komisch sind. Da ist dann ein kleines i-Tüpfelchen bei der Typenbezeichnung, das man übersieht, und schon ist es eine komplett andere Karte, und man fällt drauf rein.

  • ach die Noname teile sind gar nicht mal so schlecht. die verarbeitung könnte manchmal echt besser sein aber sonst sind die wirklich ganz gut.

    nur beim stromverbrauch schlagen diese kisten echt alle rekorde. muss man halt wissen ob man die zockerstation mit 50 watt vollast oder mit 160 watt vollast zu hause stehen haben möchte 😉

  • @Björn:
    Bei Dell hast du aber ein relativ starres System, das du dann oft auch nur mit Dell-Teilen aufrüsten kannst.
    Wenn du selbst keinen leisen PC zusammenbauen konntest, dann kauf dir einfach ein gedämmtes Gehäuse. Da dann ein Netzteil mit 120 oder 140 mm Lüfter rein, dann kann schon nicht mehr viel schief gehen.

  • Wenn du viel Zeit vor dem PC verbringst, würde ich mir mal um die Lautstärke Gedanken machen. Wenn du mal kurze Zeit mit einem sehr leisen PC gearbeitet hast, merkt man erstmals, wie nervig doch diese Flugzeugtubinen sind 😉

    Kann #32 nur Recht geben, wenn er sich z.B. einen Ninja als Kühler für so ne schnelle CPU verbaut oder nen leises Netzteil. Qualität ist zwar etwas teurer, aber dafür bekommt man auch keine Anzeige wegen Lärmbelästigung von den Nachbarn 😉

    Schau mal hier vorbei:
    http://www.silenthardware.de/forum/index.php?showtopic=27056

    Schöne Grüße

  • ich denke, da kommt das Gehäuse in doppelter Hinsicht zum Tragen, wenn man wirklich auf sowas wert legt: spezielles Gehäuse und dazu Raum für einen großen Lüfter, denn je größer der Lüfter, desto geringer die Umdrehungszahl, die zum Kühlen notwendig ist;) Oder gleich zu einer Wasserkühlung greifen.

  • Das oben angesprochene Antech Solo ist perfekt für sowas. Die festplatten werden in „Gummis“ gehängt und leiten so keine Schwingungen ans Gehäuse (das bringt verdammt viel).

    Der Ninja passt rein und auch 12cm Lüfter (die du mit 5v vetreiben könntest).

    Das würde ein Wolf im Schafspelz 😉

Kommentieren