Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Hab von diesen „Bezahldiensten“ nicht wirklich Ahnung, aber dass die „Geiz ist geil“ Methode auch da Einzug hält war wohl zu erwarten – ist halt wie überall. Erinnert mich irgendwie an damals, als Software Terrabyteweise illegal kopiert und dann weiter verscherbelt wurde.
    Der Vergleich hinkt ein wenig, aber vom Prinzip her stimmts, denn diese Porn for free heinis machen ja teilweise nichts anderes wie geklauten Content in Geld um zu wandeln.
    Allerdings ist es fraglich mit solch rabiaten Mitteln gegen zu wirken, nicht das ich etwas dagegen hätte, sondern weil man sich damit wohl auch am Rande der Legalität bewegt.

    btw. Web 2.0 zieht wohl auch solche Leute an, wie Scheiße Fliegen.

  • Das nennt man negativen Opportunismus. Das Aufmerksamkeit heischen durch Schlechtmachen. Hat bei Tokio Hotel auch ganz gut funktioniert.

Kommentieren