Sonstiges

irrsinnige Geschwindigkeit

ja, so schnell waren damals die Raumschiffe in der Zukunft, so schnell eben wie halt der Assistent am Faden ziehen konnte:))


Raumpatrouille – nachcoloriertes Intro – MyVideo

Mehr zum Thema Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion, ich glaube gar, das muss eines meiner ersten SF gewesen sein, die ich damals im TV gesehen habe. Schwarz-Weiß natürlich.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

14 Kommentare

  • ja willi ich glaube schon

    nicht schlecht gemacht das mit den farben aber sehr ungewohnt oder nicht?
    also ich fine die farben too much

    gruss picard

  • Wie dieser Quatsch je Kult werden konnte, ist mir unverständlich. Diese Serie war und ist höchstens unfreiwillig komisch. Wenn man bedenkt, was Stanley Kubrick zeitgleich in „2001“ als Zukunftsvision entwarf, dann wirkt die Orion einfach nur provinziell.

  • welche SF ist denn nicht unglaubwürdig… oder glaubt wirklich jemand, dass da draussen Zweibeiner mit zwei Armen und zwei Augen rumlaufen???

    Gerade wegen der dilettantischen Machart ist es ja Kult geworden – ein echtes Highlight. Besser gemacht hat´s nur Perry Rhodan, und das gab´s und gibt´s nur als Heft: Phantasie mit Lichtgeschwindigkeit

  • Die Teil von Bügeleisen (Griffe ?) waren glaube ich die Steuer- und Gashebel. 🙂

    Daß *2001* modener war, hängt vllt. damit zusammen, daß alle dt. Weltraumexperten damals in den USA waren 😉 .

    Vllt. muß man „Orion“ auch mehr in den gesellschaftl. Kontext einordnen: schwarz-weiß, aufkommende gesellschaftl. Veränderungen, Schönherr als „enfant terrible“ und gleichzeitiger Star.

  • Margot Trooger spielte übrigens in der Episode „Kampf um die Sonne“ die Diktatorin des Planeten der Frauen. Da der kleinen Chefarztfrau, also mir, die Frau Trooger nur als Gegenspielerin von Pippi Langstrumpf bekannt war, war sie, also ich, doch sehr irritiert: „Mama, das ist ja die Prusseliese …“ Und so, ja so endete mein mediales Urvertrauen.

Kommentieren