Sonstiges

deppert

grummel,… bekomme die Mailanfrage, ob ich nicht auf meinem WoW-Blog einen Link auf eine Umfage der Uni Düsseldorf zum Thema Spielesucht posten könnte. Der Schreiberling hält es zwar nicht für nötig, die Hintegründe der Umfrage transparent darzustellen, schießt aber den Vogel mit
„Freundliche Grüße, C.“ ab. Sehr cool, mein Name ist auch LMAA, wozu sich vorstellen und gar den Namen ausschreiben? Daher mein Reply:

hi C.,

i. e. i. M. a. s. u. u. l. d. i. A. s. a.

gez. R.

mal sehen, ob er zurückmailen wird:)

Upate, herrlich, ich bin erstaunt und froh zugleich, read this, die Antwort:

Hallo Herr Basic,
ich dachte, dass „i. e. i. M. a. s. u. u. l. d. i. A. s. a.“ eventuell doch eine Bedeutung haben könnte und habe es gerade in Google eingegeben, wobei ich nur auf 1 Suchergebnis gestoßen bin, nämlich Ihren Eintrag mit dem Titel „Deppert: grummel,… bekomme die Mailanfrage, ob ….“:)

Dass ich meinen Namen nicht geschrieben habe, sollte definitiv nicht unhöflich wirken, sondern ergibt sich daraus, dass wir die meisten Anfragen unter „anonymen“ Avatar-Namen in Foren gepostet haben. So wie die Namen der Personen, die den Fragebogen ausfüllen, nicht erfasst werden, sind die Namen der Mitarbeiter, die diesen Fragebogen entworfen haben, eigentlich auch nicht relevant. Na ja, und bis jetzt ist das auch noch keinem Admin oder Webmaster negativ aufgefallen.^^

Ich heiße C…..

Na, wie ist das jetzt? So kommt man sich doch viel näher auf diese Art und Weise? *klatscht in die Hände, ich liebe das digitale Zeitalter*


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

  • Hehe. Ich kenne solche Mails in diesem „Zack Zack“-Ton ohne das irgendwelche Höflichkeiten an den Tag gelegt werden. Auf so etwas antworte ich überhaupt erst gar nicht… wobei Deine Methode, bzw. Deine Antwort natürlich eine nette Alternative darstellt. =)

    Grüße
    Micha

  • sind das nicht die gleichen jungs und mädels, die den 24h bloggen-rekord aufstellen wollten? dann sieh es ihnen nach. die können wahrscheinlich kaum noch die augen offenhalten 😉

  • Ich hasse es auch, wenn die Leute meinen ihren Vornamen abkürzen zu müssen. Im geschäftlichen Umfeld möchte man ja gerne „Herr xx“ oder „Frau xx“ antworten. „Herr oder Frau xx“ klingt irgendwie doof.

Kommentieren